Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.

Präsenzsemester motiviert zum Studieren

Live und lebendig: Hochschule begrüßt Erstsemester im vonovia Ruhrstadion

Foto: Dustin Bialas

Mit der Begrüßung ihrer Erstsemester im vonovia Ruhrstadion startet die Hochschule Bochum am 27. September 2021 um 10 Uhr live und lebendig ins Wintersemester. Mit diesem Auftakt gibt sie ihren Studienstarter*innen nicht nur wichtige Informationen an die Hand. Sie demonstriert auch, wie der weitere Verlauf der Veranstaltungen im Studium überwiegend sein soll: „Präsenz wird die Regel sein“, verkündet Hochschulpräsident Prof. Dr. Jürgen Bock. „Ein umfassendes Angebot, das in der Hochschule mit analogen Veranstaltungen stattfinden soll, wird es in allen Fachbereichen in Bochum und am Campus Velbert/Heiligenhaus geben!“

Damit greift die Bochumer Hochschule für angewandte Wissenschaften die Sorgen auf, die so manche Studierwilligen nach ihren Erfahrungen mit digitalem Lernen beim Homeschooling gemacht haben: „Persönliche Nähe ist vor allem zum Studienbeginn, aber nicht nur dann, ein unverzichtbares Element für ein gutes, sinnerfüllendes Studium, weiß auch Präsident Prof. Dr. Bock. „Das wollen wir wieder möglich machen.“ Und er lädt darum ein, sich auch jetzt noch rechtzeitig zum Wintersemester einzuschreiben. „Das ist noch für zahlreiche Studiengänge möglich, sogar für einige gefragte, zulassungsbeschränkte“, weiß er.

Wer also Interesse an den Bachelorstudiengängen Nachhaltige Entwicklung und Informatik oder der Deutsch-Türkischen Ausrichtung von International Business and Management hat, kann sich noch über das Bewerbungsportal www.hochschulstart.de über die jeweiligen Regelungen zum Einschreiben informieren.

Ebenfalls noch Studienplätze gibt es bei den zulassungsfreien Fachrichtungen, etwa in den klassischen Ingenieurwissenschaften Maschinenbau, Elektrotechnik und auch Mechatronik in Bochum wie am Campus Velbert/Heiligenhaus. „Wir sind überzeugt, dass gerade hier das gemeinsame Lernen und die persönlichen Kontakte zu den Kommiliton*innen und Lehrenden das Studieren deutlich beflügeln können“, unterstreicht der Hochschulpräsident zuversichtlich.

Einen ganz besonderen Vorgeschmack wird die Erstsemesterbegrüßung im vonovia Ruhrstadion liefern: Die BOGESTRA wird die reibungslose Fahrt zum Stadion mit verstärktem Bahneinsatz unterstützen. Der Einlass soll nach der 3G-Regelung (geimpft, genesen, getestet) geprüft werden. Stadionsprecher Michael Wurst wird das Programm moderieren, schließlich verbindet die Hochschule und den VfL Bochum 1848 seit April diesen Jahres eine wissenschaftliche Kooperation. Die Fachbereiche informieren ihre jeweiligen „Ersties“ über den weiteren Start ins Studium. Im Anschluss an das offizielle Begrüßungsprogramm werden sich zahlreiche Einrichtungen, Initiativen und Angebote der Hochschule persönlich mit einem bunten Markt der Möglichkeiten unter der Stadionbrücke vorstellen…

Zuletzt 2019 konnte Hochschulpräsident Prof. Dr. Jürgen Bock die Erstsemester persönlich begrüßen.