Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.

Prof. Dr. Iris Mühlenbruch und Prof. Dr. Thomas Eder sind Lehrpreisträger 2021

Hochschule Bochum zeichnete Professor*innen für ihre engagierte Lehre aus

Engagierte Lehre: Prof. Iris Mühlenbruch und Prof. Thomas Eder.

Sie stehen für Themen, die die Hochschule aktuell besonders bewegen: Prof. Dr. Iris Mühlenbruch bringt ihren Studierenden seit 2012 nachhaltige Mobilität nahe und Dr. Thomas Eder, Professor für Betriebsorganisation und betriebliche Informationssysteme, gehört zu den Lehrenden der Hochschule Bochum, die sich besonders für die Vielfalt, Kreativität und Qualität der digitalen Lehre engagieren. Beiden wurde jetzt der Lehrpreis 2021 der Hochschule Bochum verliehen.

Ausgesucht werden die Kandidat*innen für den Lehrpreis auf Vorschlag von Studierenden. Bei Verkehrsexpertin Mühlenbruch lobte eine Studentin ihr starkes Engagement. Berufspraktiker z. B. aus Stadtverwaltungen, Planungsbüros und Wissenschaft werden in die Lehre einbezogen, normalerweise mit einem Besuch vor Ort; in diesem besonderen Corona-Jahr ging dies aber auch – per Videokonferenz. Bemerkenswert sei zudem, wie die Nachhaltigkeitsprofessorin auch nicht alltägliche Angebote in ihre Lehre mit einbeziehe. Dazu zählen zum Beispiel Exkursionen mit dem Fahrrad.

Der kommunikative Austausch mit den Studierenden ist Prof. Eder außerordentlich wichtig – und das gerade in Zeiten von Online-Semestern. Und so achtet er stets darauf, dass auch im digitalen Austausch das Gefühl für zwischenmenschliche, persönliche Nähe nicht verloren geht. „Aus einem Gespräch mit einem Studenten wurde mir klar,“, erzählte Prof. Eder in seiner Dankesrede, „dass ich trotz Digitalisierung so viel wie möglich an Seminarraum-Atmosphäre schaffen möchte. D. h. frühzeitig vor Veranstaltungsbeginn online zu sein, die Studierenden persönlich begrüßen, ein wenig Small Talk zu betreiben und vor allem auch für das Einschalten von Mikro und Kamera unermüdlich zu werben.“

Er sei für die Studierenden stets erreichbar und bei offenen Fragen ansprechbar, begründete ein Student seinen Vorschlag von Prof. Eder für den Lehrpreis. Auch habe er gern mit dem Dozenten diskutiert und von ihm gelernt. Und das studentische Lob mündet in Mut machende Worte: „Dies hat mich persönlich motiviert, weiterhin das Studium durchzuziehen und nicht aufzugeben.“

Die Hochschule gratuliert den beiden Preisträgern herzlich!