Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.

ProComE: Analyse kombinierter Extremereignisse - BMBF-Forschungsverbund ClimXtreme

Im Lehrgebiet Wasserbau und Hydromechanik des Fachbereichs Bau- und Umweltingenieurwesen an der Hochschule Bochum startet zum 1. März 2020 ein dreijähriges Forschungsprojekt zu hydrologischen Extremereignissen unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Christoph Mudersbach. Das Forschungsprojekt mit dem Titel „Analysing probabilities of compound events (ProComE)“ befasst sich mit der Analyse der Auftretenswahrscheinlichkeiten kombinierter hydrologischer und meteorologischer Extremereignisse zur Verbesserung der Einschätzung gesellschaftlicher Risiken. Unter kombinierten Extremereignissen versteht man das zeitgleiche Auftreten von zwei oder mehr Extremereignissen, wie z.B. Sturm und Starkregen. Das Forschungsprojekt ist eingebettet in einen großen Forschungsverbund mit 16 Teilprojekten unter der Leitung der Universität Bonn im Rahmen des Förderprogramms Klimawandel und Extremereignisse (ClimXtreme) des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Der Forschungsverbund wird mit insgesamt rund 5 Mio. € gefördert, wovon auf das Teilprojekt ProComE rund 330.000 € entfallen.

Die nachfolgenden kombinierten Extremereignisse sollen im Rahmen des Projektes untersucht werden:

  • Starkregen und Flusshochwasser
  • Starkregen und Sturm
  • Starkregen und Sturmfluten
  • Flusshochwasser und Sturmfluten
Veröffentlichungen
  • Simon, F.; Mudersbach, C. (2021): Statistische Analyse kombinierter Extremereignisse am Beispiel der Ereigniskombination Starkregen und Flusshochwasser. In: J. Stamm und K.-U. Graw (Hg.): Wasserbau zwischen Hochwasser und Wassermangel. Dresdner Wasserbaukolloquium. Dresden. Technische Universität Dresden; Institut für Wasserbau und Technische Hydromechanik (Wasserbauliche Mitteilungen, 65), S. 327–336.

Ansprechpartner

Prof. Dr.-Ing. Christoph Mudersbach
Fachbereich Bau- und Umweltingenieurwesen
Tel.: +49 234 32 10249
Felix Simon, M.Sc.
Fachbereich Bau- und Umweltingenieurwesen
Tel.: +49 234 32 10273
  • Laufzeit: 01.03.2020 – 28.02.2023
  • Förderung: Bundesministerium für Bildung und Forschung
  • Kooperationspartner: Universität Bonn (Leitung des Forschungsverbundes) und weitere über 30 Universitäten/wiss. Einrichtungen
  • Webseite des Forschungsverbundes: ClimXtreme-Homepage