Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.

World Solar Challenge 2001

Zum ersten Mal in Australien...mehr

Eigentlich kommen Mad Dog III und sein Team aus London, genauer gesagt von der Southbank University. Fast alle Teammitglieder stammen ursprünglich von der Fachhochschule Bochum und machen ein Auslandssemester an der britischen Hochschule. Daher entscheidet sich auch Prof. Friedbert Pautzke, bei der World Solar Challenge 2001 mitzufahren. Ein Tagebuch gibt es in diesem Jahr noch nicht. Die Fotos und das Video vermitteln Eindrücke vom Wettbewerb damals.

Spektakulärstes Ereignis: Kurz vor Alice Springs platzt ein Reifen. Der "Verrückte Hund" kommt vom Highway ab und rammt das einzige Straßenschild weit und breit. Das Team schafft es mit einer Nachtschicht, die schweren Schäden an Karosserie und Elektrik zu beheben. Für die virtuose Verwendung von Klebeband bei der Reparatur verleiht der Veranstalter zum Schluss den Duck Tape Award!


Video zur World Solar Challenge 2001

Fotos
Letzter Check vor dem Start
Letzter Check vor dem Start
Außergewöhnlich viel Grünes am Straßenrand
Außergewöhnlich viel Grünes am Straßenrand
Der Einstieg erfordert Yoga-Fähigkeiten
Der Einstieg erfordert Yoga-Fähigkeiten
Laden am Abend
Laden am Abend
Die Warnschilder sind tagsüber häufiger zu sehen als ihr Grund
Die Warnschilder sind tagsüber häufiger zu sehen als ihr Grund
Mad Dog III im Outback
Mad Dog III im Outback
Zieleinlauf in Adelaide
Zieleinlauf in Adelaide
Im Ziel mit dem Trikot der London Southbank University
Im Ziel mit dem Trikot der London Southbank University
Das Team im Shirt der Bochumer Hochschule
Das Team im Shirt der Bochumer Hochschule
Solarcar-Parade im Herzen von Adelaide
Solarcar-Parade im Herzen von Adelaide