Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.

Vertragsunterschrift am Louis-Baare-Berufskolleg

Stellvertr. Schulleiterin Kornelia Kerschner und Hochschulepräsident Prof. Dr. Jürgen Bock [Foto: privat]

„Ich danke Judith, dass sie mir geholfen hat, meinen Weg zu finden.“ Überschwänglich schildert die Schülerin Gülüsan Mus anlässlich der Unterzeichnung des Kooperationsvertrags als ‚Schule im Talentscouting’ ihre Entwicklung, die durch die Zusammenarbeit mit Talentscout Judith Quester entscheidende Impulse erhielt.

von Melanie Tajnsek-Gehne (Louis-Baare-Berufskolleg)

Im November 2016 war Gülüsan eine der ersten Schülerinnen des Louis-Baare-Berufskollegs, die die Sprechstunde des Talentscouts aufsuchten, obwohl sie zunächst keine richtige Vorstellung davon hatten, was sie erwartete. Dies änderte sich im Gespräch aber ganz schnell und war der Beginn einer jetzt ein Jahr dauernden Zusammenarbeit zwischen Talent und Talentscout.

Gülüsan hatte einen Plan, sie wollte im Anschluss an die Höhere Handelsschule studieren. Sie interessierte sich für International Business and Management, denn das Fach Betriebswirtschaftslehre machte ihr Spaß. Allerdings waren die Noten in Englisch alles andere als ‚spaßig’, es sah eher wenig erfolgversprechend für ihren Plan aus.

Was konnte Gülüsan also tun? Gemeinsam mit dem Talentscout arbeitete die Schülerin an ihren Schwächen, nahm die Herausforderung und die tollen Angebote des Talentscouting-Programms der Hochschule Bochum an: Sie erhielt z.B. die Möglichkeit, an einem Rhetoriktraining mit einer Schauspielerin teilzunehmen und ging mit neuem Selbstbewusstsein aus diesem Training hervor. „Man lernt sehr viel, zum Beispiel über Körpersprache. Ich weiß nun, dass es einen viel besseren Eindruck auf den Gesprächspartner macht, wenn ich ihm mit einem festen Händedruck und mit Blickkontakt begegne“, erzählt Gül bei der Unterzeichnung des Vertrages.

Heute hat sie den Schulabschluss in der Tasche – Talentscout Judith Quester war sogar bei der Zeugnisausgabe dabei –  und bereitet sich auf den Beginn ihres Au-pair-Jahres vor, bei dem sie ihre Englischkenntnisse verbessern will. Anschließend fühlt sie sich für ihre Studienpläne gut gerüstet.

Mit der Unterzeichnung des Vertrages als ‚Schule im Talentscouting’ bekräftigten die stellvertretende Schulleiterin des Louis-Baare-Berufskollegs, Kornelia Kerschner, und Präsident der Hochschule Bochum, Prof. Dr. Jürgen Bock, ihren Wunsch, auch in Zukunft am LBB weitere Talente zu suchen und zu finden.

zurück