Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.

Prof. Dr.-Ing. Benedikt Frielinghaus

Liegenschaftskataster und Landmanagement

  • Stundenplanbeauftragter des Fachbereichs

Lehre in den Bachelor-Studiengängen Vermessung und Geoinformatik

Einführung in die Vermessung
  • Einführung in Bezugssysteme
  • Einführung in die Tachymetrie
  • Einführung in das geometrische Nivellement
  • Einführung GNSS
  • Einführung in Liegenschaftskataster und Landmanagement

Mess- und Auswertetechnik IIa
  • Winkel- und Streckenmessung mit elektronischen Tachymetern
  • Datentransfer inkl. Punktkodierung

Liegenschaftskataster I + I I + III
  • Rechtliche Grundlagen und historische Entwicklung von Liegenschaftskataster und Grundbuch
  • Aufbau, Einrichtung und Fortführung des Liegenschaftskatasters
  • Durchführung von Liegenschaftsvermessungen unter Berücksichtigung der Rechtsvorschriften
  • Behandlung von Widersprüchen und Fehlergrenzen bei Fortführungsvermessungen
  • Berufsrecht der öffentlich bestellten Vermessungsingenieure
  • Verknüpfung zu angrenzenden Rechtsgebieten, wie z.B. Bauordnungs- und Bauplanungsrecht, Grundbuchrecht, Gebührenrecht

Seminar zur Bauleitplanung
  • Durchführung städtebaulicher Planungen (Bestandserfassung, Gestaltungsplan, Bebauungsplan)

amtliche Geobasisdaten
  • Konzepte der modellbasierten Spezifikationen von Geobasisdaten
  • Recherche und Bezug von Geobasisdaten
  • Vorstellung amtlicher Geobasisdaten
  • Alternative Datenquellen

Lehre im Master-Studiengang Vermessung

Liegenschaftskataster
  • Berufsrecht der öffentlich bestellten Vermessungsingenieure und betriebswirtschaftliche Einordnung von Vermessungstätigkeiten
  • Sonderfragestellungen zur Feststellung und Abmarkung von Grundstücksgrenzen
  • Praxisbeispiele zu Sonderfragestellungen im Bau- und Gebührenrecht
  • Zukünftige Herausforderungen im Liegenschaftsrecht und der Vermessungsverwaltung

Lehre im Bachelor-Studiengang Nachhaltige Entwicklung

Liegenschaftskataster
  • Rechtliche Grundlagen und Verwaltungsaufbau
  • Inhalte und Zweck des Liegenschaftskatasters
  • Liegenschaftskataster und Grundbuch

Nachhaltigkeit
  • Anwendung der städtischen Bodenordnung und des nachhaltigen Flächenmanagements
  • Kommunale Bauleitplanung
  • Zulässigkeit von Bauvorhaben

Persönliches

Mitgliedschaften
  • Ehrenamtlicher stellvertretender Vorsitzender des Gutachterausschusses für Grundstückswerte im Kreis Warendorf
  • Mitglied im Prüfungsausschuss für Ausbilungsberufe in der Geoinformationstechnologie bei der Bezirksregierung Münster
  • Gesellschaft für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement DVW e.V.

Veröffentlichungen

Zeitschriftenartikel

  • Zur Anwendung der novellierten Teilungsgenehmigung und Unbedenklichkeitsbescheinigung in Nordrhein-Westfalen, Frielinghaus, B., in: Flächenmanagement und Bodenordnung 5/2022,
  • Städtebauliche Kalkulation – Eine Methode zur Ermittlung von Siedlungs- und Infrastrukturkosten, Kötter, T., Frielinghaus, B. (2012), DVW 4-2012
  • Dissertation zum Thema: Ökonomisches Entscheidungstool zur Wohnbaulandentwicklung – Wirtschaftlichkeitsanalysen potenzieller Wohnbauflächen auf der Ebene des Flächennutzungsplanes, Frielinghaus, B., Referent: Kötter, T., Korreferent: Borchard, K. (2011)
  • Was ist ein Kirchengebäude wert? Wertbeeinflussende Faktoren und Bewertungsansätze, Kötter, T., Frielinghaus, B. (2010) In: Immobilien & Bewerten, 1/2010: 11 - 17
  • FIN.30 - Intelligent land use and sustainable settlement development, Poster (2009), Hochschultag Nationale Städtebaupolitik 15.-16. Januar 2009 in Berlin
  • Nachhaltige Wohnbaulandentwicklung – ein Bewertungsrahmen für die Flächennutzungsplanung, Kötter, T.; Schetke, S.; Frielinghaus, B.; Weigt, D. (2009), in „Methoden und Konzepte zur Flächen- und Standortbewertung für ein nachhaltiges Flächenmanagement“, Beiträge aus der REFINA-Forschung, Berlin, Aachen
  • Nachhaltige Siedlungs- und Flächenentwicklung – inhaltliche und methodische Aspekte der Erfassung und Bewertung, Kötter, T.; Weigt, D.; Frielinghaus, B.; Schetke, S. (2009), in „Land Development Strategies: Patterns, Risks, and Responsibilities“, Hepperle, E. (Hrsg.), Lenk, H. (Hrsg.); Europäische Fakultät für Bodenordnung, Buchbeitrag, S. 61-83
  • Kostenoptimierung in der Flächennutzungsplanung - ein Kalkulationsmodell für die Bewertung potentieller Wohnbauflächen, Kötter, T.; Frielinghaus, B.; Weigt, D.; Risthaus, L. (2009) in: "Folgekosten der Siedlungsentwicklung – Bewertungsansätze, Modelle und Werkzeuge der Kosten-Nutzen-Betrachtung", Preuß, T. (Hrsg.); Floeting, H. (Hrsg.), Beiträge aus der REFINA-Forschung, Berlin
  • Intelligente Flächennutzung - Erfassung und Bewertung von Wohnbaulandpotentialen in der Flächennutzungsplanung, Kötter, T.; Frielinghaus, B.; Schetke, S.; Weigt, D. (2009) in: Flächenmanagement und Bodenordnung 01/2009, Bonn
  • Assessment of sustainable land use in Germany - Project FIN.30, Schetke, S.; Kötter, T.; Frielinghaus, B.; Weigt, D. (2008) in: Urbanistica 
  • Assessment of sustainable land use within the town planning process, Kötter, T.; Schetke, S.; Frielinghaus, B.; (2008) in: Proceedings of the FIG Working Week, Stockholm 
  • FIN.30 - intelligent land use - Assessment of sustainable land use in Germany, Poster (2008): IALE 2008 in Bonn, 30.10.-2.11.2008
  • FIN.30 - Flächen intelligent nutzen - Kostenorientiertes Umlageverfahren zur Förderung der Innenentwicklung, Poster (2008): Regionalkonferenz NRW in Bochum, 8.5.2008
  • Märkte für Kirchen – eine erste Analyse bisheriger Verkaufsfälle, Kötter, T. und Frielinghaus, B. (2008) in: Flächenmanagement und Bodenordnung 01/2008, S. 1-10

Benedikt Frielinghaus
Prof. Dr.-Ing. Benedikt Frielinghaus
Fachbereich Geodäsie
Campus Bochum
Am Hochschulcampus 1
44801 Bochum
Raum: A 0-03
Tel.: +49 234 3210511