Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.
Prof. Dipl.-Ing. Xaver Egger

Master Projektentwicklung

Lehre

Master Projektentwicklung

Ausbildungsziel des Fachbereichs Architektur ist es, im Rahmen eines insgesamt fünfjährigen Architekturstudiums das Berufsbild in seiner Vielschichtigkeit zu vermitteln. Der Masterstudiengang Architektur Projekt Entwicklung ergänzt das Bachelorstudium in diesem Sinne um ein auf die Entwicklung von Projekten, somit auf die Praxis des Immobilienmarktes ausgerichtetes Studium. Das Angebot richtet sich an qualifizierte Studierende mit einem ausgeprägten Interesse an wissenschaftlicher Arbeit und deren Umsetzung in der Praxis.

 

Leitlinien und Ziele des Studiums zur Erlangung des Masterabschlusses Architektur Projekt Entwicklung sind Initiierung, Konzeption, Konkretisierung, Management und Vermarktung architektonischer Projekte unter Berücksichtigung wirtschaftlicher, soziologischer und politischer Einflussfaktoren. So spannt der Studiengang den Bogen von den demografischen Fragen, gesellschaftlichen Themen und politischen Debatten unserer Zeit wie etwa Migration, schrumpfende vs. zu schnell wachsende Städte, das Altern der Gesellschaft, Untersuchung zu Trends, Strömungen und Verhaltensweisen über urbanistische und architektonische Lösungsansätze, die Analyse von Standorten und Wettbewerbssituationen bis hin zur konkreten Entwicklung von Projekten einschließlich Rendite- und Investitionsberechnungen, Aufzeigen von Finanzierungsmodellen, Public Private Partnership-Modellen u.ä.

 

Das Studium vermittelt fundiertes Fachwissen in Projektentwicklung und Immobilienwirtschaft, lehrt Architekten und Immobilienfachleute eine gemeinsame Sprache zu sprechen, zeigt auf, wie neue Entstehungsprozesse architektonischer Projekte neue Wege im Planungsprozess bedingen und entwirft neue Konzepte und Strategien.

 

Die Absolventen verfügen über die Kompetenz, in der Frühphase der Entwicklung von Projekten im Interesse hoher architektonischer Qualität eine Schlüsselposition in interdisziplinären Projektteams zu übernehmen bzw. sich Berufsfelder außerhalb der originären Architektentätigkeit zu erschließen.


Symposien

Wem gehört die Zeit? (2018)

1 jahr deines Lebens verbringst du mit Warten8 jahre deines Lebens arbeitest du7 stunden bist du täglich im InternetWenn man das liest, stellen sich einige Fragen: Wenn Zeit unsere Währung wäre – Wofür würdest du sie ausgeben? Würdest du achtsamer mit ihr umgehen? Was wäre sie dir wert?Was wir mit unserer Zeit anfangen, wie es in der Zukunft aussehen könnte und wie wir unsere Zeit vielleicht besser nutzen können erfährst du im Symposium - wem gehört deine Zeit.Nimm deine Zeit und teile sie mit uns!

Das Ganze findet am 11.04.2018 ab 18 Uhr im Metropolis Fimtheater Bochum statt.Der Eintritt ist frei!Gastgeber:Hochschule BochumMasterstudiengang Architektur:Projektentwicklung

Rebuild (2017)

Was, wenn plötzlich alles anders ist, alles zerstört? Während wir in unseren gemachten Nestern sitzen, kämpfen Menschen mit den Folgen verheerender Katastrophen. Durch Globalisierung und Digitalisierung nimmt unsere Teilhabe am Leben der Leidtragenden zu. 

Wie wir beim Wiederaufbau helfen können, wenn wir unsere Komfortzone verlassen, was andere bereits tun und wie Architektur dabei helfen kann, wollen wir im Symposium Rebuild am 19. April in der Zeche1 in Bochum herausfinden.


Klausurhinweise

Regelungen zur Verbesserung der Ordnung bei den Klausuren

 

Organisatorisches

Zeitrahmen: 180 Minuten

Zugelassene Hilfsmittel: Skripte, Mitschriften, Notizen, nichtprogrammierbarer Taschenrechner


Persönliches

Portrait

1965 in Altötting in Südostbayern geboren, habe ich nach einer Ausbildung zum Tischler an der Fachhochschule München Architektur studiert sowie zwischendurch an der Kunstakademie Düsseldorf ein Jahr Plastisches Gestalten.  

 

Nach dem Abschluß des Architekturstudiums mit dem Diplom 1992 habe ich mich relativ schnell selbständig gemacht.  

 

Ich bin unter dem Büronamen SEHW, der für die Gründer Martin Schreiber, Xaver Egger, Andreas Horlitz und Christoph Winkler steht, in der Praxis tätig. 1996 gegründet, ist SEHW heute eine eingetragene Marke. Unter dem Dach der Marke existieren mehrere international tätige Unternehmen unterschiedlicher Rechtsform mit derzeit etwa 40 Mitarbeitern an mehreren Standorten. Neben der originären Architektentätigkeit ist SEHW in den Bereichen Generalplanung und Projektentwicklung tätig. Schwerpunkte sind Gebäude öffentlicher Nutzung, meist als Ergebnis vorgeschalteter Architektenwettbewerbe, und Büros, Hotels, Retail, etc. für private gewerbliche Bauherren, Investoren, Entwickler.  

 

Mehrere der Projekte wurden mit Preisen ausgezeichnet, unter anderem die Hauptverwaltung der UN-Menschenrechtskommission in Riyadh, Saudi-Arabien, die Erweiterung des Kranken-hauses Lainz in Wien, das Schaufenster der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt/Oder und das Lehrgebäude der Technischen Hochschule Wildau.  

 

Neben meiner Tätigkeit im Büro und der Professur an der Hochschule Bochum bin ich Referent im Weiterbildungsprogramm der Architekten- und Ingenieurkammern sowie für private Weiterbildungsträger, halte darüber hinaus Fachvorträge, Kongresse, Seminare und bin in Ausstellungen und Workshops involviert, die sich mit urbanistischen und gestalterischen Themen auseinandersetzen. 

 

Ich bin verheiratet, habe zwei Kinder und lebe und arbeite vorwiegend in Berlin.


Prof. Dipl.-Ing. Xaver Egger
Raum: A 5-04
Tel.: +49 234 32 10115

Downloads (Sciebo)

Zugriffsgeschützte Downloads