Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.

Prof. Dr.-Ing. Iris Mühlenbruch

Fachgebiet Verkehrswesen, insbesondere nachhaltige Mobilität

Lehre

Vehrkerssysteme und Verkehrskonzepte

Ziele der Ausbildung:

Studierende haben vertieftes Wissen zu Verkehrssystemen und Verkehrskonzepten. Sie können wissenschaftliche Arbeiten anfertigen und das erarbeitete Wissen im Rahmen von Präsentationen wiedergeben.

Gliederungsübersicht:

  • Nachhaltigkeit in der Verkehrsplanung
  • Planung von Straßen- und ÖPNV-Netzen
  • Systembausteine der Rad- und Fußgängerverkehrsinfrastruktur
  • Integration von Verkehrssystemen
  • Schulwegplanung und -sicherung
  • Verkehrssicherheitskonzepte
  • Güter- und Wirtschaftsverkehr

 

(weitere Informationen s. Modulhandbuch)


Methoden der Verkehrsplanung

Ziele der Ausbildung:

Die Studierenden haben grundlegendes Wissen über verschiedene Methoden der Verkehrsplanung und können dieses praktisch anwenden. Sie kennen Planungsprozesse und Beteiligungsmethoden und haben ein Verständis für die Abläufe in der Verkehrsplanung.

Gliederungsübersicht:

  • Planungsprozesse und Verkehrsmodelle
  • Verkehrsaufkommensabschätzung
  • Verkehrserhebungen
  • Beteiligungsverfahren, Verkehrsentwicklungsplanung
  • Unfallstatistiken, Unfalltypensteckkarten und -diagramme

 

(weitere Informationen s. Modulhandbuch)


Öffentlicher Personennahverkehr

Ziele der Ausbildung:

Die Studierenden haben grundlegendes Wissen über Strukturen, Finanzierung, rechtliche Rahmenbedingungen und die Organisation des ÖPNV. Sie kennen die fahrdynamischen Grundlagen von Schienenfahrzeugen und können einfache Betriebspläne erstellen.

Gliederungsübersicht:

  • Angebotsqualität und Verkehrserschließung, Netz- und Linienformen
  • Organisationsstruktur im ÖPNV, Finanzierung
  • Qualitätsbeschreibung und Qualitätsmanagement
  • Nahverkehrsplan, Tarifgestaltung und Ticketing
  • Umlaufplanung
  • Netz- und Linienformen

 

(weitere Informationen s. Modulhandbuch)


Stadt-, Raum- und Umweltplanung

Ziele der Ausbildung:

Die Studierenden haben grundlegende Kenntnisse über Raum-, Stadt- und Umweltplanung. Sie kennen die rechtlichen Grundlagen und Rahmenbedingungen der verschiedenen Bereiche. Sie haben ein Verständnis für eine inegrative Stadt- und Verkehrsplanung.

Gliederungsübersicht:

  • System der Raumordnung
  • Inhalte von Raumordnungsplänen
  • Grundlagen des Flächenmanagements
  • Rechtliche Grundlagen (BauGB, BauNVO, LBauO)
  • Städtebauliche Entwurfsplanung
  • Handlungskonzepte für eine integrierte Stadt- und Verkehrsplanung
  • Schutzgüter, Eingriffsregelung
  • Umweltverträglichkeitsuntersuchungen (SUP, UVS)
  • Landschaftspflegerische Begleit- und Ausführungsplanung
  • Rechtliche Grundlagen (BauGB, BauNVO, LBauO)

 

(weitere Informationen s. Modulhandbuch)


Nachhaltige Mobilität

Ziele der Ausbildung:

Die Studierenden haben grundlegende Kenntnisse zum Thema der Nachhaltigen Mobilität. Sie kennen die relevanten Bewertungsfaktoren und können auf Basis des erarbeiteten Wissens Aussagen und Lösungsvorschläge für die Förderung und Einordnung der nachhaltigen Mobilität einer Stadt tätigen.

Gliederungsübersicht:

  • Der Nachhaltigkeitsbegriff im Verkehrswesen, Postfossile Mobilität
  • Externe Kosten des Verkehrs, Finanzierung von Verkehrssystemen
  • Umweltbelange und ihre Bewertung im Verkehrswesen
  • Mobilität und Daseinsvorsorge
  • Konzepte und Strategien zur Förderung einer nachhaltigen Mobilität (z.B. Verhaltensänderungen im Personenverkehr, Förderung von Fußgänger- und Radverkehr, Integrierte Stadt- und Verkehrsplanung, Verkehrspolitische Maßnahmen, Technische Optimierung)

 

(weitere Informationen s. Modulhandbuch)


Management der Straßeninfrastruktur

Ziele der Ausbildung:

Die Studierenden haben grundlegende Kenntnisse über Infrastrukturmanagement im Bereich der Straßen. Sie kennen die Grundlagen der Bewertung des Zustandes und deren Bau und Erhalt. Sie kennen organisatorische Rahmenbedingungen und Möglichkeiten der Finanzierung von Straßeninfrastruktur. Zudem erwerben sie vertiefte Kenntnisse in einem aktuellen Thema des Straßenentwurfs. Sie werden befähigt, einen Straßenentwurf beispielhaft durchzuführen.

Gliederungsübersicht:

  • Aktuelle Themen zur Verbesserung der Straßeninfrastruktur (z.B. ERA, RAA und RAL, RASt, Konsequenzen aus dem Behinderten- Gleichstellungsgesetz)
  • Straßenzustandsbeschreibung
  • Pavement Management System
  • Straßendatenbank
  • Neue bautechnische Verfahren
  • Straßenentwurf (aktuelles Thema)

 

(weitere Informationen s. Modulhandbuch)


Persönliches

Portrait

Vita

  • Seit 2012: Professur für Verkehrswesen, insbesondere nachhaltige Mobilität an der Hochschule Bochum
  • Seit 2008: Büro für Evaluation, Planung und Forschung
  • 2007-2008: P3 Agentur für Kommunikation und Mobilität, Köln (Projektleiterin)
  • 2007: Bergische Universität Wuppertal, Fachzentrum für Verkehr, Erreichung des akademischen Grades Doktor-Ingenieur
  • 2006: Lehr- und Forschungsgebiet "Umweltfreundliche Infrastrukturplanung", Bergische Universität Wuppertal (Wissenschaftliche Mitarbeiterin)
  • 2003-2006: Lehr- und Forschungsgebiet Straßenverkehrsplanung und -technik, Bergische Universität Wuppertal (Wissenschaftliche Mitarbeiterin)
  • 2004-2005: Arbeitsgruppe Verkehr, Universität Duisburg-Essen (Wissenschaftliche Mitarbeiterin)
  • 2002: Universität Dortmund, Fakultät Raumplanung, Abschluss: Diplom-Ingenieur

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

  • Evaluationsmethoden und Wirkungsmessungen im Verkehr
  • Umwelt und Verkehr/nachhaltige Mobilität
  • Verkehrssicherheit
  • Barrierefreier Straßenraum
  • Rad- und Fußgängerverkehr

Veröffentlichungen

Mühlenbruch (2018): Indikatoren zur nachhaltigen Mobilität in Städten, in: Carl Link Kommunalverlag (Hrsg.): KommunalPraxis Spezial 04/2018

Mühlenbruch, Hilke (2016): Wirkungsanalyse des Verkehrssicherheitsprojektes „Schutzengel“ im Kreis Gütersloh, In: In: TÜV Media GmbH (Hrsg.): Zeitschrift für Verkehrssicherheit Heft 2/2016, Köln, S. 78 – 87 (Peer-Reviewed Article)

Mühlenbruch (2015): Barrierefreier Straßenraum, In: Bracher, T. ; Dziekan, K. ; Gies, J. ; Holzapfel, H. ; Huber, F. ; Kiepe, F. ; Reutter, U. ; Saary, K. ; Schwedes, O. (Hrsg.): HKV - Handbuch der kommunalen Verkehrsplanung, ISBN 978-3-87907-400-6  (Veröffentlichung erfolgt in Kürze, Review-Verfahren ist abgeschlossen) (Peer-Reviewed Article)

Bäumer, Mühlenbruch, Stiewe (2012): Mobilitätsmanagement regional verankern - Prozesse zur Initiierung und Koordinierung von Mobilitätsmanagement auf regionaler Ebene - Erfahrungen aus dem Aktionsprogramm "effizient mobil"; In: Reutter, Stiewe (Hrsg.): Mobilitätsmanagement - Wissenschaftliche Grundlagen und Wirkungen in der Praxis, Essen, ISBN: 978-3-8375-0474-3 

Limbourg, Mühlenbruch (2012): Evaluation des Projektes "Schutzengel" im Kreis Gütersloh; In: Verband öffentlicher Versicherer (Hrsg.): Schadensprisma 1/2012, Düsseldorf

Mühlenbruch I., Rönsch-Hasselhorn B. (2010): The Impact of an Ageing Society. In: Methorst R., Monterde i Bort H., Risser R. Sauter D., Tight M. & Walker J. (Eds.) (2010) Pedestrians' Quality Needs. Final Report of the COST project 358, Cheltenham: Walk21.

Böhme, S.; Mühlenbruch, I. (2010) (Redaktion): Münster passt auf! Verkehrssicherheit in Münster, Download

Ortlepp, J./ Mühlenbruch, I./ (2010): Verhaltensbeobachtungen als Bestandteil von kommunalen Verkehrssicherheitsanalysen - Bewertung und Einschätzung unter Berücksichtigung der Erfahrungen in der Stadt Münster. In: TÜV Media GmbH (Hrsg.): Zeitschrift für Verkehrssicherheit Heft 2/2010, Köln, S. 59 – 65

Mühlenbruch, Iris (2010): Evaluation der Radverkehrsförderung in NRW - Standards zur Erhebung des Modal Splits in Nordrheinwestfälischen Kommunen. In AGFS (Hrsg.): Fahrradfreundlich Mobil Nr. 25, Köln

Gerlach; Mühlenbruch (2009): Renaissance des Fußgängerverkehrs - London auf dem Weg zu Europas Fußgängermetropole Nummer 1. In Lieb, Stefan(Hrsg.): mobilogisch! August 2009.

Gerlach; Mühlenbruch (2009): Renaissance des Fußgängerverkehrs - London auf dem Weg zu Europas Fußgängermetropole Nummer 1. In Kirschbaum-Verlag (Hrsg.): Straßenverkehrstechnik Nr. 7 /2009.

Mühlenbruch (2009): Evaluation der Radverkehrsförderung in NRW – Eine Vorstudie zur Erhebung des Modal-Splits in nordrhein-westfälischen Kommunen, Köln/Essen; AGFS = Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundliche Städte, Gemeinden und Kreise in NRW e.V.

Mühlenbruch, Naefe (2008): Surrende Speichen - Schwung für die City. In: Städte- und Gemeindebund Nordrhein-Westfalen (Hrsg.): Städte- und Gemeinderat, 10/2008, Düsseldorf

Ortlepp, Neumann, Utzmann (2008): Schlussbericht - Verbesserung der Verkehrssicherheit in Münster, im Auftrag des GDV, Unfallforschung der Versicherer, Köln

Gerlach, Utzmann (2008): Methodological Procedures of Measuring Effectiveness of Road Safety Education and Information Measures. Results of a systematic review of 36 international studies. In: Monterde-i-Bort, Moreno-Ribas (Hrsg.): Towards Future Traffic Safety Research, Valencia (Spain)
mehr Informationen

Utzmann, Iris (2008): Summative Evaluation der Verkehrserziehung und -aufklärung, Methodische Vorgehensweisen bei der Wirkungsmessung von Maßnahmen der Verkehrserziehung und -aufklärung. Hamburg (Dissertation)
Mehr Informationen

Dr. Utzmann, Iris (2008): Zur summativen Evaluation von Maßnahmen der Verkehrserziehung und -aufklärung. In: TÜV Media GmbH (Hrsg.): Zeitschrift für Verkehrssicherheit 54 Nr. 1, S. 25, Köln

Dr. Utzmann, Iris (2008): City-Marketing Fahrrad – wie Sie das Fahrrad erfolgreich für Ihr Innenstadtmarketing nutzen. In AGFS (Hrsg.): Fahrradfreundlich Mobil Nr. 18, Köln

Gerlach, Limbourg, Utzmann (2007): Qualitätssicherung in der Verkehrserziehung; Ein Leitfaden für Programme der Verkehrserziehung, -aufklärung und -weiterbildung; In: TÜV Media GmbH (Hrsg.): Zeitschrift für Verkehrssicherheit 2/2007; Köln; S. 84 – 88

Gerlach, Schallaböck, Utzmann (2006): Einsatz von Mobilfunk-Technologien in der Transportlogistik, Auswirkungen auf Verkehrsaufkommen und -leistung im Straßengüterverkehr, Wuppertal

Balla, Conrad, Gerlach, Günnewig, Utzmann (2006): Strategische Umweltprüfung (SUP) in der kommunalen Verkehrsentwicklungsplanung, Unveröffentlichter Schlussbericht zur Forschungsprojekt FE-Nr. 73.0327/2004 des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Wuppertal, Herne

Gerlach, Jürgen; Utzmann Iris (2006): Ausgangslage und Problemfelder beim Umwelt-Monitoring in Verbindung mit der Strategischen Umweltprüfung in der Verkehrsplanung; 
In: UVP-Gesellschaft e.V. (Hrsg.): UVP-Report 3+4, Schwerpunktthema Monitoring, Hamm; S. 134 - 143

Gerlach, Jürgen, Utzmann, Iris (2006): Qualitätssicherung bei Programmen der Verkehrserziehung, -aufklärung und -weiterbildung, In: Gesellschaft der Freunde und Förderer der Architekten, Bau- und Verkehrsingenieure an der Bergischen Universität Wuppertal (Hrsg.): vision, Beiträge aus Architektur, Bauingenieurwesen, Wuppertal, S. 22-25

Gerlach, Kesting, Limbourg, Utzmann (2005): Qualitätssicherung bei Programmen der Verkehrserziehung, -aufklärung und -weiterbildung, Abschlussbericht 2005, unveröffentlichter Schlussbericht zum FE 82.211/2001 der Bundesanstalt für Straßenwesen, Wuppertal

Langowsky, Anhorn, Gerlach, Utzmann, Blochwitz (2005): Der Ingenieur der Bahntechnik benötigt neue Qualifikationen, In: Dr. rer. pol. Gerd Aberle (Hrsg.): Internationales Verkehrswesen 7+8, Hamburg; S. 342-345

Gerlach, Jürgen; Utzmann, Iris (2005): Bestandsaufnahme und Weiterentwicklung der Lehre im Verkehrswesen – Ergebnisse eines BMBF-Forschungsprojektes; In: Gesellschaft der Freunde und Förderer der Architekten, Bau- und Verkehrsingenieure an der Bergischen Universität Wuppertal (Hrsg.): vision, Beiträge aus Architektur, Bauingenieurwesen, Wuppertal, S. 40-42

Blochwitz, Gerlach, Utzmann (2005): Bestandsaufnahme und Weiterentwicklung der Lehre und Ausbildung im Verkehrswesen, spezifizierte Untersuchung für den Bereich der Bahnindustrie, Wuppertal, unveröffentlichter Abschlussbericht im Auftrag des Verbandes der Bahnindustrie in Deutschland

Gerlach, Haase, Horn, Utzmann (2004): Praxisbezug muss verstärkt werden, Bestandsaufnahme und Weiterentwicklung der Lehre und Ausbildung im Verkehrswesen; In: Dr. rer. pol. Gerd Aberle (Hrsg.): Internationales Verkehrswesen Nr. 6, Hamburg, S. 264-267

Gerlach, Jürgen; Utzmann, Iris (2004): Lehre im Verkehrswesen – Ergebnisse eines BMBF-Forschungsprojektes, In: Vereinigung für Stadt-, Regional- und Landesplanung (SRL) (Hrsg.): PLANERIN, Fachzeitschrift für Stadt- Regional- und Landesplanung, Heft 4_04, Ort, S.22-23

Gerlach, Haase, Horn, Utzmann (2004): Bestandsaufnahme und Weiterbildung der Lehre und Ausbildung im Verkehrswesen (LAiV), BMBF-Verbundprojekt, in: Henss, Walter (Redaktionsleiter): Verkehrsmanager, Zeitschrift des Bundesverbands Führungskräfte deutscher Bahnen e.V. 2/2004, Dortmund, S. 8-9

Gerlach, Groneck, Huber, Utzmann, Vieten (2004): Integration von Maßnahmen in übergeordnete Handlungskonzepte, unveröffentlichter Abschlussbericht des Forschungsvorhabens (FE 70.692/2002) im Auftrag des BMVBW

Gerlach, Haase, Horn, Utzmann (2004): Forschungsverbundprojekt: Bestandsaufnahme und Weiterentwicklung der Lehre und Ausbildung im Verkehrswesen, Abschlussbereicht im Auftrag des BMBF

Schallaböck, Utzmann, Alakeson, Jorgensen (2003): Telework and sustainable development, A case study with the global eSustainability Initiative (GeSI), Endbericht im Rahmen des EU-Projektes “Digital Europe: e-business and sustainable development”

Utzmann, Iris (2003): Beeinflussungsfaktoren für Verkehrsverhalten; In: Fachzentrum Verkehr (Hrsg.): Wuppertaler Verkehrsstunden 2003, Wuppertal


Iris Mühlenbruch
Prof. Dr.-Ing. Iris Mühlenbruch
Fachbereich Bau- und Umweltingenieurwesen
Hochschule Bochum
Lennershofstr. 140
44801 Bochum
Raum: A 3-15
Tel.: +49 234 32 10158
Fax: +49 234 32 14274

Sprechstunde:
nach Vereinbarung