Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.

Prof. Dr. rer. pol. Michael Häder

Volkswirtschaftslehre, insbesondere Mittelstandspolitik

Funktionen

Lehre

Institutionenökonomik

Zielgruppe: Die Veranstaltung richtet sich an Studierende im 1. Semester des Masterstudiengangs International Management.

Die Inhalte zu diesem Kurs im WS 2022/23 finden Sie zu Beginn des Semesters im moodle-Kurs "Institutionenökonomik".


Zugriffsgeschützte Downloads

Persönliches

Portrait

Vita

  • Jahrgang 1965, geboren in Billerbeck / Westfalen
  • Allgemeine Hochschulreife am Gymnasium Nepomucenum, Coesfeld
  • Lehre zum Bankkaufmann bei der Dresdner Bank AG, Düsseldorf
  • Studium der Volkswirtschaftslehre an der Westfälischen Wilhelms-Universität zu Münster mit dem Abschluss zum Diplom-Volkswirt
  • Promotion zum "Dr. rer. pol." an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität zu Münster
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Genossenschaftswesen der Universität Münster
  • Dozent an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW
  • Referent für Energie- und Umweltpolitik beim Wirtschaftsrat der CDU e.V., Bonn
  • Referent im Zentralbereich Außenbeziehungen und in der Organisationseinheit Energie- und Umweltpolitik der RWE AG, Essen
  • seit 1.9.2003 Professor an der Fachhochschule Bochum

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

  • Mittelstandspolitik
  • Energiepolitik
  • Umweltpolitik, insb. Klimaschutzpolitik

Veröffentlichungen

seit 2005

  • Klein, Beatrice; Häder, Michael (2020): Wie verbraucherfreundlich sind die Preisblätter für Strom und Gas?, in: ew, Jg. 119, H. 10, S. 12-15.
  • Häder, Michael (2015): KMU - Chancen für Hidden Champions im Ruhrgebiet, in: Regionalverband Ruhr (RVR): Schulbuchinformationsdienst Ruhrgebiet Nr. 81 (Januar 2015).
  • Häder, Michael (2014): Fördermodelle für die regenerative Stromerzeugung in der EU - ein Überblick, in: Energiewirtschaftliche Tagesfragen, 64. Jg. (2014), H. 5, S. 8-11
  • Häder, Michael (2011): Klimaschutz-Policy-Mix in Deutschland. Ökonomische Kritik des Strommarktes, in: ew, Jg. 110, H.1-2, S. 24-26 (Teil 1) und H.3, S. 30-33 (Teil 2).
  • Häder, Michael (2010): Das Energiekonzept der Bundesregierung – Darstellung und ökonomische Bewertung, in: Orientierungen zur Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik Bd. 126 (4/2010), S. 36-42.
  • Klimaschutzpolitik in Deutschland - eine ökonomische Konsistenzanalyse der Rahmenbedingungen für den Strommarkt in: Zeitschrift für Energiewirtschaft, 34.Jg (2010), S. 11-19.
  • Energiepolitik in Deutschland. Eine Analyse der umweltpolitischen Rahmenbedingungen für den Strommarkt aus Sicht der Ordnungspolitik (RUFIS 1/2010), Bochum 2010.
  • Nationale Systeme zur Förderung erneuerbarer Energien sollten künftig EU-weit harmonisiert werden, in: RWE Power AG (Hrsg.): power: perspektiven 2006. Regenerative Energien im Spannungsfeld zwischen Klimaschutz und Wettbewerbsfähigkeit, Essen/Köln, S. 22f
  • Quoten oder Mindestpreise?, in: Ingenieur Forum Westfalen-Ruhr, Ausgabe 2/2006, S. 9 – 11
  • Erfahrungen mit Förderinstrumenten für die regenerative Stromerzeugung in den EU-Mitgliedsstaaten, in: Schwanhold, Ernst; Kummer, Beate (Hrsg.) Nachhaltige Energiepolitik, Bad Honnef, 2006, S. 255 -276
  • Beschäftigungswirkungen des EEG (hrsg. zusammen mit Schulz, Eckhard) [Energie im Dialog, Band 6], Frankfurt a.M. 2005.
  • Einspeisevergütungs- und Quotenmodelle zur Förderung der regenerativen Stromerzeugung, in: Energiewirtschaftliche Tagesfragen, 55. Jg. (2005), Heft 9, S. 610 – 615.
  • Einspeisevergütungen versus Quoten-/Zertifikatsysteme – eine ökonomische Analyse der nationalen Systeme zur Förderung der regenerativen Stromerzeugung in der Europäischen Union, Bochum 4. Juli 2005.
  • Beschäftigungswirkungen der Förderung erneuerbarer Energien, in: Energiewirtschaftliche Tagesfragen, 55. Jg. (2005), Heft 7, S. 472 – 475.

1998 - 2004

  • Häfen als Infrastrukturanbieter und Logistikdienstleister (zusammen mit Staake, Erich), in: Internationales Verkehrswesen, 56. Jg. (2004), Heft 3, S. 102 – 104.
  • Die Förderung erneuerbarer Energien in der Europäischen Union, in: Energiewirtschaftliche Tagesfragen, 54. Jg. (2004), Heft 9, S. 366 – 370.
  • Häder, Michael / Staake, Erich: Häfen als Infrastrukturanbieter und Logistikdienstleister, in: Internationales Verkehrswesen, 56. Jg., Heft 3, S. 102-104.
  • Häder, Michael: Die Förderung erneuerbarer Energien in der Europäischen Union, in: Energiewirtschaftliche Tagesfragen, 54. Jg., Heft 6, S. 366-370.
  • Gesetz zur Fortführung der ökologischen Steuerreform,
    in: Steuern und Bilanzen (StuB) 3/2000, S. 128f.
  • Emissions Trading for Climate Protection,
    in: worldPower 2000, S. 106 - 109.
  • Gesetz zum Einstieg in die ökologische Steuerreform,
    in: Steuern und Bilanzen (StuB) 11/1999, S. 585 - 590.
  • Entwurf eines Gesetzes zur Fortführung der ökologischen Steuerreform,
    in: Steuern und Bilanzen (StuB) 18/1999, S. 992.
  • Allmendedilemma (zusammen mit Bonus, Holger)
    in: Korff, Wilhelm u. a. (Hrsg.): Lexikon der Bioethik, S. 21 f., Gütersloh
  • Zertifikate und Neue Institutionenökonomik (zusammen mit Bonus, Holger),
    in: Bonus, Holger (Hrsg): Umweltzertifikate - Der steinige Weg zur Marktwirtschaft, Sonderheft 10/98 der Zeitschrift für angewandte Umweltforschung (ZAU)

1996 bis 1997

  • Umweltpolitische Instrumente und Neue Institutionenökonomik, Wiesbaden 1997.
  • Förderung ökologisch sinnvoller Getränkeverpackungen - Rahmenbedingungen und Zukunftsperspektiven, Podiumsdiskussion, in: Stiftung Initiative Mehrweg (Hrsg.): Mehrweg - Quo vadis? Geeignete Instrumente zur Förderung ökologisch sinnvoller Getränkeverpackungen. Dokumentation zum Workshop am 2. Juli 1997 im Wissenschaftszentrum Bonn, Bonn 1997.
  • Buchbesprechung zu Jakubowski, Peter / Tegner, Henning / Kotte, Stefan: Strategien umweltpolitischer Zielfindung. Eine ökonomische Perspektive, Münster 1997,
    in: Zeitschrift für angewandte Umweltforschung (ZAU), Jg. 10 (1997), H. 3, S. 434f.
  • EWU und Stabilitätskultur aus institutionenökonomischer Sicht, in: Wirtschaftsdienst, 77. Jg. (1997), H. 2, S. 94 - 98.
  • Pfandpflicht für Einweg-Getränkeverpackungen - ein wirksames Drohinstrument zur Einhaltung der Mehrwegquoten gemäß Verpackungsverordnung (VerpackV)? (zusammen mit Niebaum, Hendrik),
    in: Zeitschrift für angewandte Umweltforschung (ZAU), Jg. 10 (1997), H. 3, S. 370-377.
  • Was passiert, wenn der EURO kommt? (zusammen mit Niebaum, Hendrik),
    in: Citibank Privatkunden AG (Hrsg.): Citigold-News 10/97, S.2.
  • Pfadabhängigkeiten in der Umweltpolitik (zusammen mit Niebaum, Hendrik),
    in: Mez, Lutz / Weidner, Helmut (Hrsg.): Umweltpolitik und Staatsversagen. Perspektiven und Grenzen der Umweltpolitikanalyse, Festschrift für Martin Jänicke zum 60. Geburtstag, Berlin 1997, S. 463-472.
  • Entsorgungspflichten als Instrument der Abfallwirtschaft - Inhalt und Einsatzvoraussetzungen eines neueren Instruments - (zusammen mit Weiland, Raimund),
    in: Zeitschrift für angewandte Umweltforschung (ZAU), Jg. 9 (1996), H. 2, S. 247 - 254.
  • Buchbesprechung zu Helm, Carsten: Sind Freihandel und Umweltschutz vereinbar? Ökologischer Reformbedarf des GATT / WTO-Regimes. Berlin 1995,
    in: Zeitschrift für angewandte Umweltforschung (ZAU), Jg. 9 (1996), H. 1, S. 144 - 146.
  • Umweltpolitik und Neue Institutionenökonomik,
    in: Forschungszentrum Jülich GmbH (Hrsg.): Ökologische Handlungsfähigkeit - Neue Gestaltungsansätze in der sozialwissenschaftlichen Diskussion -, Jülich 1996, S. 75 - 81.

 


Michael Häder
Prof. Dr. Michael Häder
Tel.: +49 234 32 10642

Sprechstunde:
im Urlaub bis 16.9.2022.; ab dem 29.9.2022 donnerstags von 13-14 Uhr