Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.

Lehre Digital - FAQs

Lernplattform Moodle

Ich kann mich nicht in Moodle anmelden. Was kann ich tun?

Falls Sie Ihr Passwort zu Ihrem Hochschulaccount vergessen haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit der Campus IT auf, um das Passwort zurückzusetzen, bzw. ein neues Passwort zu erhalten.


Ich bin Dozent*in und möchte gerne Moodle nutzen. Was muss ich als Erstes tun?

Melden Sie sich auf der Website https://moodle.hs-bochum.de mit Ihrem Hochschulaccount an.

Als nächstes beantragen Sie einen Moodle-Kurs. Klicken Sie dazu unterhalb der Navigation in der linken Spalte unter Kursantrag auf „Moodle-Kurs beantragen“. Füllen Sie das Formular aus und senden Sie es ab.

Nach Bearbeitung wird Ihnen der beantragte Moodle-Kurs freigeschaltet.


Ich bin Lehrbeauftragte*r. Wie bekomme ich Zugang zu Moodle?

Lehrbeauftragte erhalten einen Hochschulaccount über den jeweiligen Fachbereich. Nach Erhalt Ihres Hochschulaccounts melden Sie sich ich auf der Website https://moodle.hs-bochum.de mit Ihrem Hochschulaccount an.


Wo finde ich Anleitungen zu Moodle?

In Moodle existiert ein »Demonstrationskurs Moodle«, in den Sie sich einschreiben können. Neben Hinweisen zu allgemeinen Kurseinstellungen finden Sie hier für viele in Moodle verfügbare Aktivitäten und Arbeitsmaterialien technische Anleitungen und Videos.


Wo finde ich Hilfestellung zur Nutzung des Web-Konferenztools BigBlueButton?

In Moodle gite es einen Kurs »BigBlueButton Demo-Kurs«, in den Sie sich einschreiben können. Hier finden Sie ein Forum mit Fragen und Antworten aus der Community.


Wo finde ich eine Übersicht über an der HS BO verfügbare, digitale Tools?

Auf der Hochschulwebsite stellt die Campus IT aktuelle Hinweise rund um die IT zur Verfügung.


Wie kann ich allen Studierenden eines Moodle-Kurses eine E-Mail schreiben?

Nutzen Sie dazu den Block »E-Mails schreiben« in Moodle.

Wählen Sie zunächst »Bearbeitung einschalten«.

Aus dem Block »Block hinzufügen« wählen Sie »E-Mails schreiben«.

Über den neu hinzugefügten Block »E-Mails schreiben« können Sie eine Sammelmail inkl. Dateianhang an alle Teilnehmer*innen des Kurses schicken.

Hinweis: Die E-Mail-Empfänger können nicht direkt auf diese Mail antworten, da es sich um eine Systemmail handelt.

Alternativ können Sie über das Standard-Forum »Ankündigungen« Mitteilungen an alle Studierenden eines Moodle-Kurses versenden.


Wie kann ich Studierenden Videos (z. B. vertonte Präsentationen) zur Verfügung stellen?

Aus Kapazitätsgründen sollten keine Video-Dateien direkt in Moodle hochgeladen werden. Bitte speichern Sie Videos und andere große Dateien (> 50 MB) auf Sciebo und integrieren diese über einen öffentlichen Link in Ihren Moodle-Kurs.

Screencast (Videoanleitung): Dateien aus Sciebo in Moodle verlinken


Produktion von Lehrmaterialien und Nutzung synchroner Medien

Wie und womit erstelle ich Vorlesungsaufzeichnungen?

Die Ruhr Master School unterstützt Dozierende bei der Integration von E-Learning-Elementen in das eigene Lehrkonzept durch entsprechende Beratungsangebote und kann auch bei der Umsetzung technische und personelle Hilfestellung geben. In diesem Rahmen steht mobiles Equipment für Vorlesungsaufzeichnungen und Online-Meetings zur Entleihe zur Verfügung. Die E-Koffer für Vorlesungsaufzeichnungen und Webinare können über Outlook gebucht werden.

Weitere Informationen zu den E-Koffern.


Wie und womit erstelle ich vertonte Präsentationen?

Die Hochschule Bochum verfügt über eine Campuslizenz der Videoschnittsoftware Camtasia. Hiermit lassen sich Screencasts und vertonte PowerPoint-Präsentationen aufzeichnen und als MP4-Video bereitstellen.


Wie erstelle ich interaktive Videos?

Interaktive Videos sind Lehrvideos mit interaktiven Overlays, die z. B. Fragen zur Wissensüberprüfung, Drag&Drop-Aufgaben oder Sprungmarken (Inhaltsverzeichnis) enthalten.

Mit dem Moodle-Plugin H5P lassen sich mit wenigen Klicks interaktive Inhalte zu Videos hinzufügen.


Wie erstelle ich interaktive Lernmaterialien?

Mit dem Moodle-Plugin H5P lassen sich mit wenigen Klicks Quizzes, Drag&Drop-, Singel / Multiple Choice-, Wahr/Falsch-Aufgaben etc. direkt in Moodle erstellen.


Wie erstelle ich Erklärvideos?

Bei e-teaching.org finden Sie Hinweise, wie Sie Erklärvideos selbst erstellen: Technik, Planung und Umsetzung


Wo finde ich frei verfügbare Lernmaterialien, die ich für meine Online-Lehre nutzen kann?

Open Educational Resources (OER) sind frei verwendbare Bildungsmaterialien.

Suchmaschinen für OER:

Plattformen für freie Bildungsmaterialien:


Welche technischen Möglichkeiten bestehen an der HS BO, synchrone Lehrveranstaltungen (z. B. Virtual Classroom, Webinare, Webkonferenzen) durchzuführen?

An de HS BO gibt es drei Systeme mit denen sich synchrone Lehrveranstaltungen durchführen lassen.

    1. BigBlueButton

    BigBlueButton ist ebenfalls eine Webkonferenzsoftware, die in Moodle intergriert ist.

    2. Adobe Connect

    Eine Online-Übertragung der Vorlesung ist über Adobe Connect entweder in Moodle (Aktivität Adobe Connect) oder direkt über die Seite des DFN (https://www.conf.dfn.de) möglich.

    3. Microsoft Teams

    Microsoft Teams ist eine Teamplattform (Kollaborationsplattform) für Unternehmen. Es ist Bestandteil von Office 365. Über MS Teams können Videokonferenzen und Chats erfolgen, Dateien geteilt und - ähnlich wie bei Slack - diverse Online-Tools (z. B. Trello, Mindmeister, Planner...) zur Zusammenarbeit integriert werden.

    MS Office 365 können Sie über das Protal von KIVUTO beziehen. Weitere Informationen und Anleitungen zum Bezug der Software finden Sie auf den Seiten der Campus IT.


    Wie kann ich synchrone Lehrveranstaltungen (Webkonferenzen) mit externen Personen (Personen, die über keinen Hochschulaccount verfügen) durchführen?

    Um Videokonferenzen mit externen Personen (Personen, die keine Hochschulaccount besitzen) durchzuführen, nutzen Sie Adobe Connect über das DFN-Veranstalterportal.


    Didaktik

    Wo finde ich Informationen zur Gestaltung von Online-Veranstaltungen?

    Wo finde ich Literatur zur Gestaltung von Online-Lehre?

    Was sind Vorteile von asynchronen Lehrformaten?

    Als asynchrone Kommunikation wird eine zeitlich versetzt stattfindenden Kommunikation bezeichnet. Diese findet u.a. bei E-Mail, in Foren oder bei der kollaborativen Arbeit an gemeinsamen Dokumenten statt.

    Asynchrone Lehrformate können von Lehrenden und Studierenden zeitlich und örtlich flexibel genutzt weden. Sie sind wenig störanfällig, leicht umzusetzen und entlasten die Netzkapazität. Ein weiterer Vorteil von asynchronen Werkzeugen ist, dass man die Inhalte in Ruhe erstellen und ggf. überarbeiten kann.

    Beispiele für den Einsatz von asynchronen Werkzeugen

    Glossar in Moodle:

    • Lexikon / Fachbegriffe

    • Literatur-/ Link-/ Fotosammlung

    • Vokabelliste

    • Who-is-who – Kurzvorstellung der Teilnehmenden

    Forum in Moodle:

    • Ankündigungen

    • allgemeiner Austausch

    • FAQs

    • Vorstellungsrunde

    • zur Kommunikation bei Gruppenarbeiten

    • thematische Diskussionen

    Wiki in Moodle:

    • gemeinsames Schreiben eines Dokuments

    • Veranstaltungsprotokoll

    • Glossar

    • Sammeln von Links zu einem Thema


    Wofür bieten sich synchrone Formate an und wie können diese digitial umgesetzt weden?

    Synchrone Lehrformate, wie Webkonferenzen oder Webinare ermöglichen eine direkte Interaktion zwischen Lehrenden und Studierenden. Sie können z. B. für Online-Sprechstunden, zur Diskussion in kleinen Teilnehmergruppen (Seminare, Kolloquien), zur Kommunikation innerhalb von Gruppenarbeiten, zur Ergebnispräsentatoion oder zur Wissensvermittlung (Webinar) genutzt werden.

    Massenvorlesungen über mehrere Stunden machen Online jedoch wenig Sinn, da sie sie die Netzkapazität stark belasten und das Zuhören am Bildschirm anstrengender ist, als im Hörsaal. Online-Meetings sollten abwechslungsreich gestaltet sein. Die reine Wissensvermittlung sollte möglichst kurz gehalten werden. Zur Aktivierung der Studierenden sollten diese durch z. B. Fragen, die im Chat zu beantworten sind, Statusabfragen (Zustimmung / Ablehnung) oder Quizzes / Umfragen in das Geschehen einbezogen werden.

    Zur Kollaboration innerhalb von Online-Meetings können weitere digitale Tools, wie Whiteboards, Etherpads, Markdown-Editoren, Pinnwände (z. B. Padlet.com) etc. herangezogen werden, die parallel zum Online-Meeting genutzt werden.


    Wie gehe ich vor, wenn ich eine bestehende Präsenzveranstaltung in eine Online-Veranstaltung umwandeln möchte?
    1. Überlegen Sie, welche Inhalte dozentengeführt sein müssen, welche Inhalte von Studierenden im Selbststudium erarbeitet werden können und welche Inhalte in Partner- oder Gruppenarbeit erarbeitet werden können.

    2. Teilen Sie Blöcke der Wissensvermittlung möglichst in Module mit maximal 90 Minuten auf.

    3. Überlegen Sie, welche Inhalte sich wie (mit welchen Tools) Online durchführen lassen.

    4. Verwenden Sie einfache, technische Möglichkeiten, die an der Hochschule vorhanden sind.

    5. Greifen Sie auf bereits bestehende digitale Inhalte (Stichwort: Open Educational Resources, OER) zurück.


    Wo finde ich Informationen zu Flipped / Inverted Classroom?

    Beim Flipped bzw. Inverted Classroom bereiten die Studierenden die Vorlesungsinhalte mit zur Verfügung gestellten Unterlagen zu Hause vor. Zu diesen Unterlagen gehören Skripte, Videos und Übungen, aber auch kurze Tests oder Quizzes können verwendet werden. Anschließend an die Selbstlernphase wird eine Präsenzveranstaltung durchgeführt, in der ausschließlich Fragen gestellt, diskutiert und beantwortet werden. Es sollten keine „Kurzzusammenfassungen“ vorgetragen werden. Dadurch wird verhindert, dass Studierende ohne Vorbereitung in die Veranstaltung kommen.


    Recht

    Gibt es eine Rechtsberatung für urheberechltliche Fragestellungen in der Online-Lehre?

    Das Team der Forschungsstelle Recht im Deutschen Forschungsnetz (DFN) um Professor Dr. Thomas Hoeren an der Universität Münster reagiert auf Anfragen zu allgemeinen rechtlichen Problemen im Zusammenhang mit der Nutzung des Netzes, die aus der Mitgliedschaft an die Forschungsstelle Recht herangetragen werden. 


    Beratung / Fortbildungen

    Kontakt

    Martina Rüter
    Dipl.-Min. Martina Rüter
    Institut für Studienerfolg und Didaktik (ISD)
    Tel.: +49 234 32 10819