Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.

Auswertung der Umfrage Januar 2019

Hochschulbibliothek

Anfang des Jahres fand in der Hochschulbibliothek eine Umfrage zur Nutzung der Fachbibliotheken Technik und Wirtschaft statt. Das Ziel der Umfrage war es, die Nutzung der Bibliothek zu analysieren und anhand der Ergebnisse Schlussfolgerungen für eventuelle Verbesserungen zu ziehen.

  • Es zeigte sich deutlich, dass die Bemühungen seit der letzten Umfrage zum Thema „Lernort Bibliothek“ erfolgreich waren. Das ist daran erkennbar, dass 94% der Studierenden, die teilgenommen haben, die Fachbibliotheken zum Lernen nutzen.
  • Ein weiteres Ergebnis ist, dass bei 60% der Befragten der Fokus auf der Ausleihe gedruckter Medien liegt. Es zeigt sich auch, dass zunehmend E-Angebote genutzt werden.
    Die Bibliothek entwickelt sich demzufolge immer mehr zu einer sogenannten Hybridbibliothek. Das belegen auch die folgenden Zahlen:
    2017 wurden 307 Tsd. E-Angebote genutzt, 2018 waren es bereits 414 Tsd.
    Print-Medien wurden 2017 noch 71 Tsd. genutzt, 2018 waren es 67 Tsd.

 

Weiterhin standen folgende Themen im Mittelpunkt:

Angebot Recherchetrainings

34 % der Befragten kennen unser Trainingsangebot. 9 % nutzen es jedoch nur.

Hier sehen wir Optimierungsbedarf und wollen in Zukunft dieses Angebot bedarfsgerecht der jeweiligen Zielgruppe näherbringen.

  • Ein Anfang ist durch den neuen Webauftritt und die Veröffentlichung der konkreten Trainingstermine auf den Seiten der Hochschule und der Bibliothek bereits gemacht.
  • Weiterhin werden die Ansprechpartner für Bibliotheksbelange der einzelnen Fachbereiche ihre Kolleginnen und Kollegen über unser Trainingsangebot informieren. Denkbar ist z.B., dass Lehrende in ihren Vorlesungen darauf hinweisen oder zusammen mit uns Trainingstermine für Studierende organisieren.
  • Neu ist auch, dass Bibliothekarinnen als Kontaktpersonen in den Fachbereichs-Dienstbesprechungen regelmäßig auf Schwerpunkte der Hochschulbibliothek aufmerksam machen, z.B. auf neue Datenbanken oder Bibliothekstrainings.

Angebot Citavi-Trainingsangebot

27% der Befragten kennen dieses Angebot zum Literaturverwaltungsprogramm Citavi.

  • Bisher haben sich ca. 1500 Studierende und Lehrende (Stand Mai 2019) einen Account über die seit 4 Jahren bestehende Campus-Lizenz angelegt und die Zahl steigt kontinuierlich an.

Angebote E-Books und Datenbanken

Unser E-Book-Angebot kennen 60 % der Studierenden, jedoch nur jede/r 2. Befragt/e unser Datenbank-Angebot und nur 19 %  das lizenzierte Angebot unserer E-Journals. 

  • Auch hier kommt es in Zukunft darauf an, in den Recherchetrainings die Datenbanken und E-Book- bzw. E-Journals-Angebote weiter zu vermitteln.
  • Darüber hinaus werden wir im Portal der Digitalen Bibliothek die wichtigsten Datenbanken für die jeweiligen Fachgebiete als TOP-Datenbanken kennzeichnen und sie damit deutlicher erkennbar machen.

Angebot Beratung

Das Angebot unserer Beratung scheint nach den Umfrageergebnissen relativ unbekannt zu sein.

  • Wir möchten deshalb darauf hinweisen: neben den allgemeinen Fragen, die an das Bibliotheksteam gestellt werden, kann gerade auch der Informationsdienst bei Recherchefragen oder dem Entwickeln von Recherchestrategien Hilfe geben.

Wir danken an dieser Stelle allen Studierenden unserer Hochschule, die an diesen 2 Tagen teilgenommen haben (3,5 %).