Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.
Prof. Dipl.-Ing. Sven Pfeiffer

Digitales Entwerfen, Planen und Bauen

Prof. Dipl. Ing. Sven Pfeiffer

Digitales Entwerfen, Planen und Bauen

About

Am Fachgebiet Digitales Entwerfen, Planen und Bauen widmen wir uns diesen drei Themen als integrale Bestandteile einer nachhaltigen Architektur. Denn digitale Technologie und Architektur sind bereits untrennbar miteinander verbunden. Digitale Medien wirken sich nicht nur auf die Arbeitsabläufe von Architekt*innen aus, sondern prägen auch die Architektur selbst.

In unserer Lehre liegt der Schwerpunkt auf dem projektorientiertem Studieren und dem Verständnis von Architekturentwurf als einem interdisziplinärem Prozess, der eine Vielzahl von Informationen, Akteuren und Bedeutungsebenen mit einbezieht. Die Vermittlung von Grundlagen und weiterführenden Methoden im Bereich des digitalen Entwerfens, Planens und Bauens soll Ihnen eine wichtige Basis für eine eigenständige und zukunftsorientierte Entwurfshaltung geben, die mit den Herausforderungen und Potentialen der Digitalisierung kreativ umgeht. Hierzu bieten wir Wahlmodule und Entwurfsprojekte an, die neben technischen Inhalten auch kulturelle, historische und soziale Aspekte der jeweiligen Aufgabe berücksichtigen.

Team

Prof. Sven Pfeiffer
  • Architekturstudium in Hamburg, Miami und Frankfurt
  • Eigenes Architekturbüro seit 2010
  • 2010-14 Vertretungsprofessur, Digitales Entwerfen und Konstruieren, msa | münster school of architecture
  • 2015-2017 Gastprofessur, Digitale Architekturproduktion, TU Berlin
  • 2018 -20 Gastprofessur, Digitales und Experimentelles Entwerfen, Universität der Künste in Berlin
  • 2020 Professor für Digitales Entwerfen, Planen und Bauen an der Hochschule Bochum

    Wiss. MitarbeiterInnen

    M. Sc. Michelle Michalek (wiss. Mitarbeiterin)

     

     

     


    TutorInnen

    Mehmet Turgut (Studierender BA Architektur)

    Ahsen Cavlak (Studierender BA Architektur)


    Lehre im Sommersemester 2021

    M 1.2 Digitale Medien | CAD

    Ziel unseres Einführungskurses ist es, mit Ihnen solide Fertigkeiten im Umgang mit digitalen Medien zu erarbeiten, die als Grundlage für das gesamte Studium und Ihre professionelle Arbeit dienen. Dazu gehören die die digitale Modellierung, Planableitung und Visualisierung, aber auch die Bildbearbeitung sowie das Layout von Plänen und Präsentationen. Der Kurs besteht aus aufeinander aufbauenden Übungen, die jeweils von einer Vorlesung eingeleitet werden. Als Abschluss wird in einer abschließenden zweistündigen Klausur zum Ende des Sommersemesters das erarbeitete Wissen zusammengefasst abgefragt. Nachholtermine werden vor dem Beginn des Wintersemesters (September) und vor dem Beginn des Sommersemesters (März) angeboten. Voraussetzung für die abschließende Übung sind mehrere semesterbegleitende Testate gemäß Studienverlaufsplan. Die Anmeldung zur Klausur erfolgt online während der angegebenen Anmeldezeiträume (Mai-August, Januar-Februar).

    Alles Weitere in moodle 

    Klausuren im Modul 1.2 Digitale Medien + CAD

    Häufigkeit:
    Regel-Termin: Ende des Sommersemesters (Juli)
    1. Nachhol-Termin: Vor dem Beginn des Wintersemesters (September)
    2. Nachholtermin: Vor dem Beginn des Sommersemesters (März)

    Voraussetzung:
    Testate gemäß Studienverlaufsplan

    Online-Anmeldung zur Klausur:
    während der angegebenen Anmeldezeiträume (Mai-August, Januar-Februar)

    Organisatorisches:
    Zeitrahmen: 120 Minuten + Ausdruck
     


    Interdisziplinäres Projektseminar "BIM-Projektierung im Hochbau"

    Das BIM Seminar bietet Studierenden der Fachbereiche Architektur sowie Bau- und Umweltingenieurwesen die Möglichkeit, den Planungsprozess eines Bauwerks unter Anwendung der BIM Methode zu simulieren.  Im Vordergrund stehen die Planung und Integration der Methodik. Durch die Anwendung werden BIM Prozesse und Workflows angeeignet und vertieft sowie Wissen über gängige Datenformate, Standards und BIM Werkzeuge erworben. Durch ein fiktives Planungsszenario werden unter Vorgabe der Auftraggeber-Informationsanforderungen Entwürfe in interdisziplinären Teams erarbeitet. Unter Vorgabe von Meilensteinen, Abgabefristen und klar definierten Rollenverteilungen, gilt es den AIA gerecht zu werden und Problematiken wie den fachübergreifenden Datenaustausch, die Kommunikation und das kooperative Arbeiten prozessorientiert anzugehen und zu lösen.


    Ladestation E-Pedelec

    Aufgabe des Wahlmoduls ist der Entwurf und die technische Planung einer Ladestation an der Hochschule Bochum für mehrere Cargo Pedelecs.

    Die Station soll als Teil eines größeren Netzes von Ladestationen geplant werden und einen Beitrag dazu zu liefern letztendlich vollständig auf elektrisch angetriebene Fahrzeuge umzusteigen. Sie sollte nicht nur ein effizientes Laden verschiedener Fahrzeuge ermöglichen, sondern auch eine sinnvolle mentale Pause bieten, damit sich die Nutzer*innen entspannen können und mit anderen ins Gespräch kommen. Deswegen sind zusätzlich eine oder mehrere ergänzende Funktionen zu integrieren. Die Ladestation sollte modular konzipiert sein und ein Dach beinhalten das Schutz vor Regen und Sonne spendet und mit Sonnenkollektoren verkleidet ist. Der Bau soll aus nachhaltigen Materialien entworfen werden und aufgrund seines modularen Aufbaus nach Bedarf versetzt / erweitert / multipliziert werden können. Alle Komponenten der Konstruktion sollten in verwertbare und recycelbare Materialien zerlegt werden können.

    Jede Projektgruppe besteht aus einem interdisziplinären Team von Studierenden der Fachgebiete E-Mobilität und Architektur und entwickelt ein Konzept, das im weiteren Verlauf ausgearbeitet wird. Die Studierenden erarbeiten weitestgehend selbständig Lösungen für konkrete und realistische Problemstellungen, da die Methode des Problembasierten Lernens angewendet wird (Problem based Learning, PBL). Sie erlangen bei der Arbeit in diesem interdisziplinären Team, ziel- und zeitplanorientierte Kompetenzen, welche im späteren Berufsleben von entscheidender Bedeutung sind. Außerdem wird ihnen ermöglicht, Projektmanagement, gesamtheitliches Denken und soziale Kompetenz zu erlernen und anzuwenden.


    Entwurf "Werkhalle@BO"

    Der Folgeentwurf des FG Pfeiffer im Sommersemester hat ein interdisziplinäres Forschungsgebäude im Hochschulkontext zum Thema: Anlass dazu bieten einerseits die vielfältigen Raumbedarfe der einzelnen Fachbereiche, und andererseits der konkrete Wunsch nach mehr Austausch im Hinblick auf wichtige Fragen der Nachhaltigkeit. Ziel des Entwurfes ist es auch den vielen individuellen Initiativen im Bereich Nachhaltigkeit der Hochschule einen gemeinsamen Rahmen und eine Möglichkeit zur Präsentation der entstehenden Arbeiten zu geben. Als Ort für einen solchen Erweiterungsbau bietet sich das Grundstück gegenüber dem Hauptgebäude an, welches zudem den Eingangsbereich der Hochschule markiert.

     


    Interdisziplinäre Projekte

    BIM Institut

    An der Hochschule Bochum haben die Fachbereiche Architektur, Bau- und Umweltingenieurwesen sowie Geodäsie ein interdisziplinäres Institut zum Thema Building Information Modeling (BIM) gegründet. In diesem Institut sollen sowohl fachübergreifende Studien- und Weiterbildungsangebote umgesetzt als auch ein anwendungsorientiertes BIM Forschungsnetzwerk etabliert werden.

    Webseite des BIM Institutes


    Forschungsprojekte + Publikationen

    Publikationen
    • Wind and City: Climate as an Architectural Instrument, DOM Publishers, Berlin, 2014
    • Interlocking Digital and Material Cultures, Spurbuch Verlag, Frankfurt, 2015
    • Entwerfen mit Material und Prozess, Verlag der Technischen Universität Berlin, 2018
    • Rethinking Wood, mit Dr. Markus Hudert, Birkhäuser Verlag, Basel, 2018
    • Atlas of Digital Architecture, Birkhäuser Verlag, Basel, 2020
    • https://www.atlasofdigitalarchitecture.com/

    Sprechstunde // Prof. Sven Pfeiffer + Frau Michelle Michalek

    Wir bieten jeden Donnerstag um 15:00 Uhr eine Sprechstunde via Zoom (während des Semesters) für allgemeine Fragen an.

    Zur Sprechstunde

    Falls der Link nicht funktionieren sollte, melden Sie sich bitte bei Michelle Michalek per Email.

    Sprechstunde // Prof. Sven Pfeiffer

    Jeden Montag um 14:00 Uhr findet eine Sprechstunde via Zoom (während des Semesters) für allgemeine Fragen statt.
    Zur Sprechstunde


    Tutor/in gesucht!

    Liebe Studierende ab dem 3. Semester,

    Unser Fachgebiet sucht ab sofort eine/n Tutor/in für 10h pro Woche. Ihre Aufgabe ist die Betreuung von Studierenden in der Grundlehre und Wahlmodulen und die Unterstützung bei der Organisation. Wünschenswert sind Kenntnisse in Archicad und / oder Adobe Creative Suite, Rhino / Grasshopper, Cinema4D .... Sprechen Sie uns gerne an!

    Prof. Dipl.-Ing. Sven Pfeiffer
    Tel.: +49 234 32 10107 bzw. 10154

    Sprechstunde:
    Donnerstags, 15.00-16.00 per Zoom

    Michelle_Michalek_Wissenschaftliche_Mitarbeiterin_Hochschule_Bochum
    Michelle Michalek, M.Sc.
    Fachbereich Architektur
    Hochschule Bochum
    Am Hochschulcampus 1
    44801 Bochum
    Raum: H 2-07
    Tel.: +49 234 32 10124 bzw. 10154