Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.

Studierendencoaching im Fachbereich

Der Fachbereich B bietet seinen Studierenden die Möglichkeit, sich durch mich als Studierendencoach unterstützen zu lassen. Ich helfe Ihnen bei Organisation, Planung, Motivation und bei individuellen Problemen mit Prüfungssituationen.

++++Online-Coaching++++

Viele Studierende nutzen gerade mein Online-Coaching. Wenn Sie auch Gesprächsbedarf haben, dann schreiben Sie mir eine Mail (christiane.schnitzler@hs-bochum.de) und wir machen wie immer einen Termin aus.


Wieso Coaching direkt im Fachbereich?

Ich kenne Ihren Studiengang und seine Anforderungen. Ich weiß, wo es häufig zu Schwierigkeiten kommt und so können wir ganz konkret und gezielt über Ihre Anliegen sprechen.

Persönlich & vertraulich

Das Coaching ist ein Angebot Ihres Fachbereichs Bau- und Umweltingenieurwesen, ist aber absolut vertraulich – alles bleibt zwischen Ihnen und mir!

Wann lohnt sich ein Coaching?

wenn man gerade angefangen hat...

Viele Studienanfänger*innen berichten:

  • Das ist ganz schön viel, was ich alles unter einen Hut kriegen muss.
  • Ich weiß gar nicht, wie ich lernen soll.
  • Ich würde gerne mal "Feierabend" haben, aber ich habe das Gefühl, es ist immer was zu tun.

Ein Coaching hilft Ihnen rauszufinden, wie Sie sich und Ihr Lernen von Anfang an gut organisieren. 


wenn man mittendrin ist...

Die meisten Grundlagen sind geschafft und nun geht es um die Vertiefung. Aber es geht jetzt auch besonders um's Dranbleiben.

  • Ich bin gefühlt schon ewig dran, und hab immer noch so viel vor mir. Wo nehme ich die Energie her?
  • Wo soll der Weg eigentlich hingehen?
  • Wie baue ich die nötige Motivation auf?

Finden Sie in der Mitte des Studium wieder Klarheit und Orientierung, sodass Sie motiviert weitermachen können.


wenn man irgendwie raus ist...

Es gibt viele Gründe, warum man das Studium nicht planmäßig "durchzieht", zwischendurch mal pausiert oder weniger macht, als man ursprünglich vorhatte. Und dann ist man irgendwie raus, und die Leute, die mit einem angefangen haben, haben die Hochschule vielleicht schon verlassen oder sind schon fast fertig.

Kennen Sie diese Gedanken?

  • Mein Leute sind weg, ich hab niemanden mehr zum Lernen und kenne auch sonst keinen mehr. 
  • Ich habe gar keinen Bezug mehr zum Studium, möchte aber gerne wieder weitermachen.

Im Coaching können Sie sich neu sortieren und Ihre Motivation für den Wiedereinstieg stärken. Oder aber erkennen, dass ein anderen Weg besser zu Ihnen passt und Sie zufriedener macht. 

 


wenn es gerade richtig schwer ist...

Krisen und Zweifel gibt es immer im Leben, also auch während der Studienzeit. Der Austausch im Coaching mit einer unbeteiligten dritten Person kann manchmal mehr helfen als der Austausch mit Familie oder Freunden.

Vielleicht kennen Sie diese Gedanken...

  • Ist das das Studium wirklich noch das richtige für mich?
  • Ich bin im Drittversuch - nun geht es um alles oder nichts. Ich halte den Druck kaum aus. Wie kann ich damit besser umgehen?
  • Ich kann mich überhaupt nicht motivieren. Aber aufgeben irgendwie auch nicht. Wie kriege ich die Kurve?
  • Ich schiebe alles auf die lange Bank und ärgere mich dann. Aber ich kann auch nicht anfangen. Wie komme ich da raus?
  • Immer diese Prüfungen, die machen mich sehr nervös. Wie kann ich ruhiger werden?

Auch hier kann Ihnen ein Coaching dabei helfen, rauszufinden, was Sie wirklich wollen. Und es kann Ihnen helfen, die notwendigen Entscheidungen zu treffen, sodass Sie motivierter, zufriedener und glücklicher sind.


wenn man es fast geschafft hat...

Das Studium ist fast geschafft, es fehlt "nur" noch die Bachelor- oder Masterarbeit. Nun sollten Sie sich, noch mehr als bisher, gut organisieren, damit die Erstellung der Abschlussarbeiten gut klappt. Im Idealfall haben Sie im Laufe des Studiums gelernt, sich gut zu organisieren und können das nun für die Planung der Abschlussarbeit nutzen.

  • Obwohl ich weiß, dass ich es nun fast geschafft habe, kann ich mich nicht aufraffen. Das nervt und ich will es endlich angehen.
  • Ich schaffe es nicht, mich endlich anzumelden. Was hält mich denn davon ab?

Ein Coaching kann Ihnen dabei helfen, gut zu planen, sich immer wieder zu motivieren und dranzubleiben.

 

 

 


Was bringt das Coaching?

Das sagen Studierende, die ein Coaching gemacht haben...
  • "Ich sehe klarer und habe wieder das Gefühl, dass ich das alles schaffen kann."
  • "Vielen Dank für Ihre Hilfe bei meiner Prüfungsangst. Das hat mir viel gebracht, ich bin mit mehr Ruhe und Zuversicht in die Prüfung gegangen."
  • "Der Plan, den wir erarbeitet haben, hilft mir sehr und ich weiß immer, was ich gerade machen muss. So habe ich mehr Ruhe und kann in meiner Freizeit viel besser abschalten." 
  • "Es ist gut, mit jemandem zu sprechen, der außenstehend ist und neutral auf alles gucken kann."


Kontakt

Christiane Schnitzler, M.A.
Fachbereich Bau- und Umweltingenieurwesen
Hochschule Bochum
Am Hochschulcampus 1
44801 Bochum
Raum: H 3-06
Tel.: +49 234 32 10206

Sprechstunde:
Sie erreichen mich telefonisch i.d.R. Mo, Mi, Do.
Sprechstunde oder Coachingtermine nach Vereinbarung (zur Zeit nur telefonisch oder Online)
Schreiben Sie mir eine E-Mail!

Lerngruppe gesucht?

Durch die Einzelcoachings weiß ich, dass einige von Ihnen auf der Suche nach Lernpartnern sind, da sich ihre früheren Lerngruppen aufgelöst haben (unterschiedliches Studiertempo, Studienabbrüche o.ä. )

Melden Sie sich gerne per Mail bei mir oder tragen Sie sich in den Moodle-Kurs "Kursraum für Studi- und Lerngruppen-Suche" ein!

Vielleicht lassen sich so Lernkontakte herstellen, die Ihnen das Bestehen der fehlenden Prüfungen erleichtern.

Alles ist schwer, bevor es leicht wird!

Tipps für das Studium im "Homeoffice" - Probieren Sie's aus und finden Sie raus, was für Sie am besten funktioniert...

Erste Tipps...

  • Wenn möglich – richten Sie sich einen Arbeitsplatz ein. Halten Sie den frei von anderen Dingen.
  • Machen Sie sich einen Plan, was Sie am Tag schaffen wollen – am besten am Abend vorher – dann wissen Sie direkt, womit Sie in den Tag starten.
  • Orientieren Sie sich an dem Stundenplan des Semesters, auch wenn die Kurse vielleicht ständig verfügbar sind. Beschäftigen Sie sich also mit Modul XYZ, wenn Sie zu normalen Zeiten in den Hörsaal gehen würden.
  • Was lenkt Sie ab? (z.B. Netflix und Co) Erklären Sie mindestens den Vormittag als Tabu-Zeit für diese Ablenkung und arbeiten Sie Ihren Plan ab. Danach macht Netflix und Co noch mehr Spaß!
  •  ... und ganz wichtig: Machen Sie sich klar, wie Sie dieses Semester nutzen wollen! Was soll überhaupt rauskommen? Welche Module wollen Sie absolvieren?

Melden Sie sich, wenn Sie mehr Tipps brauchen und/oder gerne persönlich mit mir in die Planung gehen wollen!