Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.

Berufskolleg Ennepetal und Hochschule Bochum kooperieren bei der Talentsuche

[Foto: privat]

Einen Kooperationsvertrag für die weitere Zusammenarbeit im Rahmen des NRW-Landesprogramms „Talentscouting“ unterzeichneten der Leiter des Berufskollegs EN, Josef Schulte, und der Präsident der Hochschule Bochum, Prof. Dr. Jürgen Bock.

Seit Anfang des Jahres werden 23 Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs in Ennepetal durch Talentscouts der Hochschule Bochum umfassend beraten. Die Beratung erfolgt ergebnisoffen (Ausbildung oder Studium) und langfristig (über den Schulabschluss hinaus). In Zusammenarbeit mit den Lehrerinnen und Lehrern suchen die Talentscouts dabei gezielt an weiterführenden Schulen nach Lernenden, die talentiert sind, aber bislang noch nicht die Möglichkeit hatten, ihre Potenziale voll auszuschöpfen.

In den Beratungsgesprächen geht es zum einen darum, den Lebenskontext der Jugendlichen mit einzubeziehen und Wege einer beruflichen Zukunft aufzuzeigen, zum anderen darum, praktische Hilfestellungen zu leisten. So erhalten die Schülerinnen und Schüler nicht nur zahlreiche Informationsangebote, sondern die Scouts helfen zum Beispiel auch bei der Einschreibung an der Universität oder bei der Vorbereitung auf ein Vorstellungsgespräch.

Am Berufskolleg EN stößt dieses zusätzliche Angebot für den Übergang zwischen Schule und Beruf auf so großes Interesse, dass das Beratungsprogramm auf 40 Schülerinnen und Schüler erweitert wird.

zurück