Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.

Prüfungsausschüsse

Prüfungsausschuss I (BWL Bachelor)
Reinhard Kohl
Vorsitzender
Prof. Dr. jur. Reinhard Kohl
Raum: AW 2-32
Tel.: +49 234 32 10624

Stellvertreter: Prof. Dr. Hubertus Austermann

Weitere Mitglieder
Professoren: Dr. Ursula Förster |  Dr. Frank Siegmann
akadem. Mitarbeiterin: Dipl.-Betrw. Christiane Schäfer
Studierende: Fr. Dilek Kocapinar | Hr. Manuel Adamski


Prüfungsausschuss II (IBM Bachelor, MAAT, MAT, MBL, MIM)
Lars Renner
Vorsitzender
Prof. Dr. iur. Lars Renner
Raum: AW 2-36
Tel.: +49 234 32 10811

Stellvertreterin: Prof. Dr. Susanne Hannemann

weitere Mitglieder
Professoren: Dr. Tobias Kronenberg |  Dr. Carsten Theile

akadem. Mitarbeiter: OStR Edward Sodmann

Studierende: Fr. Marina Blanke | Hr. Juri Toporkov


Fachausschuss und Prüfungsausschuss III (Wirtschaftsingenieurwesen / Wirtschaftsinformatik Bachelor)
Andreas Merchiers
Vorsitzender
Prof. Dipl.-Wirt. Ing. Andreas Merchiers
Raum: AW 5-18
Tel.: +49 234 32 10639

Mitglieder Fachausschuss

weitere Mitglieder
Professoren: Dr.-Ing. M. Kotulla (FB B) |  Dr.-Ing. P. Bosselmann (FB E&I) | Dr.-Ing. Th. Eder (FB M)

akadem. Mitarbeiter: Heidemarie Türksch, Dipl.-Kffr. (FH)

Studierende: xxx | yyy

Mitglieder Prüfungsausschuss III

Stellvertreter: Prof. Dr.-Ing. Michael Kotulla (FB B)

weitere Mitglieder
Professoren: Dr.-Ing. U. Post (FB E&I) |  Dr.-Ing. F. Janzen (FB M)

akadem. Mitarbeiter: Heidemarie Türksch, Dipl.-Kffr. (FH)

Studierende: Yunus Emre Sezik | Jessica Wagner


Prüfungsausschuss Verbund (Betriebswirtschaft Bachelor)

Vorsitzende: Prof. Dr. Anita Eusterbrock

Michael Toth
Standortvorsitzender Hochschule Bochum
Prof. Dr.-Ing. Michael Toth
Raum: AW 4-16
Tel.: +49 234 32 10652

weitere Mitglieder
Professoren: Dr. Margareta Teodorescu |  Dr. Dieter Rüth

akadem. Mitarbeiter: Dipl.-Ök. Barbara Bölte | Dipl.-Hdl. Tanja Ens

Studierende: Janina Gödde


Prüfungsausschuss Verbund (Wirtschaftsingenieurwesen Bachelor)

weitere Mitglieder
Professoren: Dr.-Ing. Dipl.-Wirt. Ing. Andreas Merchiers


Prüfungsausschuss Nachhaltige Entwicklung (Bachelor und Master)
Vorsitzender
Prof. Dr. rer. pol. Marcus Schröter
Raum: AW 4-26
Tel.: +49 234 32 10810

weitere Mitglieder
Professoren: Dr.-Ing. Dietmar Weigt (Kompetenzzentrum "Construction") | Dr.-Ing. Arno Bergmann (Kompetenzzentrum "Engineering")

akadem. Mitarbeiter: Dr. Mario Lucas

Studierende: xxx


Studienbüros

Studienbüro 3
Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik

Studienbüro 4
BWL, IBM, alle Master des FB W (Präsenz)

Studienbüro 5
berufsbegleitende Verbundstudiengänge des FB W

Anerkennungen

Hinweise zur Anerkennung von externen (nicht an der Hochschule Bochum) erbrachten Prüfungsleistungen

Die nachfolgenden Ausführungen gelten für:

  1. Studierende der Hochschule Bochum, die vor dem Beginn ihres Studiums an der Hochschule Bochum bereits Prüfungsleistungen an einer anderen in- oder ausländischen Hochschule erbracht haben.
     
  2. Studierende der Hochschule Bochum, die in Eigenorganisation einen Aufenthalt an einer ausländischen Universität planen oder absolviert haben (sowohl ERASMUS als auch Nicht-ERASMUS Studierende)

Die Hinweise betreffen nicht Studierende in Studiengängen mit einem integriertem Auslandsaufenthalt (IBM/MIM). Diese Studierenden sprechen die zu wählenden Prüfungen direkt mit der Studiengangsleitung ab.

Allgemeine Grundsätze

Erbrachte Prüfungsleistungen werden auf Ihr Studium an der Hochschule Bochum angerechnet, sofern hinsichtlich der erworbenen Kompetenzen keine wesentlichen Unterschiede bestehen (§ 63a Abs. 1 Hochschulgesetz NRW). Der Antrag soll innerhalb der ersten beiden Semester nach erstmaliger Einschreibung in einen Studiengang gestellt werden (vgl. § 8 Abs. 4 Bachelor-Rahmenprüfungsordnung / Master-Rahmenprüfungsordnung).

Der Gesamtumfang der Anerkennung ist grundsätzlich auf drei Viertel aller für einen Studiengang vorgesehenen Leistungspunkte beschränkt. Eine Abschlussarbeit kann in der Regel nicht anerkannt werden (vgl. § 8 Abs. 3 Bachelor-Rahmenprüfungsordnung / Master-Rahmenprüfungsordnung).

Bei der Beurteilung der erworbenen Kompetenzen wendet die Hochschule Bochum die  Empfehlungen der Hochschulrektorenkonferenz ( http://www.hrk-nexus.de/themen/anerkennung/) an, auf deren Seite Sie auch wertvolle Informationen zur Anerkennung finden (u.a. auch einen Info-Flyer zur Anerkennung für Studierende).

Verfahren an der Hochschule Bochum

Alle Anfragen oder Anträge richten Sie bitte zunächst an Ihr Studienbüro. Die Mitarbeiter/innen prüfen Ihren Antrag auf Vollständigkeit und Echtheit der Unterlagen). Die Anträge werden anschließend an den Prüfungsausschuss des Fachbereichs weitergeleitet, der für die inhaltliche Prüfung der Anrechenbarkeit, der Anerkennungsentscheidung und die – falls erforderlich - Entscheidung über die Notenumrechnung zuständig ist.

Nach Entscheidung des Prüfungsausschusses werden die anerkannten Prüfungsleistungen vom Studienbüro eingetragen. Diese sind anschließend in der Selbstbedienungsfunktion einzusehen.

Nachweise für die Antragstellung

Das Antragsformular enthält Hinweise zu Ihren Pflichten als Antragsteller. Diese Pflichten liegen insbesondere in der Vorlage der notwendigen Nachweise:

  • Notenbestätigung/Zeugnisse und Scheine
  • Nachweise über die Lehrinhalte an der anderen Hochschule (in Deutsch oder Englisch), z.B. gültige Studien- oder Prüfungsordnung/Studienführer/Nachweise aus den Fachbereichen
    Erläuterung:
    Dem Antrag müssen zwecks inhaltlicher Prüfung der Anrechenbarkeit kurze Kurs-/Modulbeschreibung beigefügt werden. Diese Beschreibungen sollten möglichst nicht nur die Inhalte des gelehrten Faches enthalten, sondern auch aufzeigen, welche Kompetenzen vermittelt werden. Bitte beachten Sie, dass Sie die Beschreibungen in englischer oder deutscher Sprache einreichen müssen. Sollten keine englischen Beschreibungen zur Verfügung stehen, müssen Sie die Originalbeschreibung (z.B. in spanisch oder französisch) einreichen und die Kernaussagen selbst ins Deutsche übersetzen.
  • Lehrumfang (Semesterwochenstunden / ECTS-Punkte oder andere Angaben zum Umfang der Lehrveranstaltungen an der anderen Hochschule)
  • Für ausländische Prüfungsleistungen: Umrechnung von z.B. credits / credit points / workload in das europäische ECTS System

Ohne Vorlage dieser Nachweise kann der Antrag nicht bearbeitet werden!

Vorabanerkennung ausländischer Prüfungsleistungen bei geplanten Auslandssemestern

Wenn Sie in Eigenorganisation einen Aufenthalt an einer ausländischen Hochschule planen, können Sie eine Vorab-Auskunft beim zuständigen Prüfungsausschuss einholen, um zu klären, ob bei erfolgreicher Ablegung einer ausländischen Prüfungsleistung eine Anrechnung auf Module in Ihrem Studiengang an der Hochschule Bochum möglich ist. In diesem Fall verwenden Sie bitte ebenfalls das obige Antragsformular und kreuzen Sie bitte auf Seite 1 des Antrags oben das Kästchen „Vorab-Anrechnungsauskunft“ an. Die oben genannten Nachweise sind auch in diesen Fällen erforderlich.

Bitte reichen Sie nur zielgerichtete Anträge ein und beschränken Sie Ihre Anträge auf die Kurse, die Sie auch tatsächlich im Ausland belegen werden bzw. die Sie sich auf Ihr Studium in Bochum anrechnen lassen möchten!

Studierende, die eine Vorab-Anrechnungsauskunft erhalten haben, müssen nach ihrer Rückkehr aus dem Ausland auf ihrem Vorab-Anrechnungsantrag (s.o.) die ausländischen Noten ergänzen und den dann endgültigen Antrag erneut beim Prüfungsausschuss einreichen. Eine automatische Übernahme und Verbuchung der Studienleistungen auf Ihr Studium in Bochum erfolgt nicht. Dies hat den Vorteil, dass Sie, ggf. in Abhängigkeit von Ihrer ausländischen Note, selbst entscheiden dürfen, welche (vorab genehmigten) Kurse aus dem Ausland Sie sich nach Ihrem Auslandsaufenthalt endgültig anrechnen lassen wollen.

Bitte warten Sie für die Einreichung des endgültigen Antrags Ihre Notenbescheinigung (transcript of records) aus dem Ausland ab und reichen diese dann mit ein. Bitte beachten Sie, dass die Notenbescheinigung im Original oder beglaubigter Fotokopie vorgelegt werden muss.

Nach Entscheidung des Prüfungsausschusses werden die anerkannten Prüfungsleistungen vom Studienbüro eingetragen. Diese sind anschließend in der Selbstbedienungsfunktion einzusehen.


Grundsätze zur Umrechnung ausländischer Noten

Um eine weitgehend einheitliche Umrechnung ausländischer Noten im Fachbereich Wirtschaft an der Hochschule Bochum sicherzustellen, hat der Fachbereichsrat am 20.1.2014 die folgenden Grundsätze zur Umrechnung von ausländischen Noten beschlossen:

  • Die Umrechnung ist Angelegenheit der jeweils zuständigen Prüfungsausschüsse.
  • Die Umrechnung erfolgt grundsätzlich auf Basis der Modifizierten Bayerischen Formel. Außerdem werden Besonderheiten der jeweiligen Notensysteme, Informationen des Informationssystemszur Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse ( www.anabin.de) sowie weitere langjährige Erfahrungswerte der Hochschule Bochum berücksichtigt.
  • Für die Umrechnung werden die lokalen Noten zugrunde gelegt (nicht die ECTS‐Grades).
  • Umrechnungsempfehlungen der ausländischen Hochschule können nicht berücksichtigt werden.

Für Argentinien, Großbritannien, Frankreich, Spanien, Italien und Russland sind die derzeit gültigen Umrechnungstabellen veröffentlicht, die durch den Fachbereich Wirtschaft der Hochschule Bochum angewandt werden. Die Umrechnung der Noten aus anderen Ländern erfolgt im Einzelfall nach den obigen Grundsätzen.

Die Prüfungsausschüsse des Fachbereichs Wirtschaft der Hochschule Bochum behalten sich vor, die Umrechnungstabellen in unregelmäßigen Abständen zu überprüfen und zu ändern.Für eventuelle Übertragungsfehler übernehmen die Prüfungsausschüsse keine Gewähr.

Diese Grundsätze gelten

  • bei der Umrechnung im Ausland erworbener Noten von Incomings und Outgoings sowie
  • bei der Umrechnung der Gesamtnote von Bachelorabschlüssen im Falle einer Masterbewerbung an der HS Bochum.

Diese Umrechnungsgrundsätze gelten ab dem 1.1.2014.


weitere Hinweise

Leitfaden "Wissenschaftliches Arbeiten"

Zugriffsgeschützte Downloads - meineBO


Leitfaden "Durchführung von Klausuren"

Zugriffsgeschützte Downloads - meineBO


Wichtig! Abweichende Anmeldezeiträume

Bei der Anmeldung zu den Prüfungen in den Studiengängen BWL & IBM gibt es für die Schlüsselqualifikationen und die Ergänzungsmodule abweichende Anmeldezeiträume:

Schlüsselqualifikationen vom 02.12.2019 - xx.xx.2020

Ergänzungsmodule (Branchenpolitik, Innovationspolitik, Sozialpolitik, Umweltpolitik, Wirtschafts- und Umweltethik) vom 14.10. - 03.11.2019.