Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.

Aktion am Tag der Vielfalt spiegelt die Offenheit der Hochschule

Diversität Allgemein

Vielfalt im Miteinander

Menschen sind unterschiedlich. Das ist uns allen bewußt, es kommt aber darauf an, im Anderssein anderer immer auch eine Chance zu sehen, ist Hochschul-Vizepräsidentin Prof. Andrea Mohnert überzeugt. Für die Hochschule Bochum ist dieser Grundgedanke, der uns heute oft in der englischen Version als „Diversity“ begegnet, ein zentrales Anliegen. Denn Vielfalt, etwa beim Alter, Geschlecht und Gender, bei Beeinträchtigungen, sozialer oder kultureller Herkunft, Weltanschauung oder bezogen auf unsere Lebensumstände, ist an der BO Alltag. Und so beteiligte sich die Hochschule auch am 28. Mai am Diversity-Tag 2019.

Leitthema der diesjährigen Aktion auf der Magistrale des Bochumer Campus war der "Umgang an der BO" und orientierte sich an den Begriffen "solo – nebeneinander –  gegeneinander – gemeinsam“. Prof. Mohnert und eine Reihe weiterer Aktive in Sache Vielfalt sprachen die Passantinnen und Passanten auf der Magistrale persönlich an und lud sie nicht nur zu Kaffee, Muffins und Donuts ein, sondern motivierte sie auch, sich über das Miteinander an der Hochschule Gedanken zu machen und gegebenenfalls Anregungen und Wünsche zu äußern.

Viele interessante Gespräche, eine volle Pinnwand mit über 300 schriftlichen Kommentaren und Anmerkungen und von einer kleinen nahrhaften Pause gut gelaunte Hochschulangehörige nahmen Prof. Mohnert und das Aktionsteam am Ende als Resultat des Tages der Vielfalt mit. „Vielfalt kann eine Herausforderung sein, der wir konstruktiv begegnen, indem wir sie berücksichtigen und gestalten wollen“, erläuterte die Vizepräsidentin Diversität. „Vielfalt ist willkommen. Das haben auch die Hochschulangehörigen am Diversity-Tag 2019 wieder deutlich gezeigt.“