Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.

Innovationstag "VR und AR im Bauwesen"


Mängelmanagement © Ruhr-Universität Bochum

Am 23.07.2019 nahmen auch Mitglieder des BIM Instituts der Hochschule Bochum am BIM-Innovationstag teil, der im Neubau der Hochschule Bochum stattfand. Neben Vorträgen der Rohling Planung GmbH und des BLB NRW, wurde das Projekt Mittelstand 4.0 vorgestellt sowie Beiträge zum Thema Augmented Reality und Mängelmanagement geleistet. Im Anschluss folgte der interaktive Teil des Workshops, in dem Teilnehmer und Teilnehmerinnen die neuen Technologien testen und erproben sowie an einer Baustellenbegehung teilnehmen durften.

Frau Reichel von der Rohling Planung GmbH gewährte einen Einblick in den Koordinationsablauf und die sich durch die Anwendung von BIM ergebenden Vorteile während der Planungs- und Bauarbeiten am neuen Seminargebäude. Dabei ging sie unter anderem auf den Nutzen dreidimensionaler Modelle bei der Ausführung von Detailanschlüssen ein und veranschaulichte den Teilnehmern, wie die Kommunikation zwischen Planung und Ausführung durch die Anwendung von BIM transparenter und effektiver gestaltet werden kann.

Es folgten ein Vortrag von Frau Aretz-Krolle, in dem das Vergabeverfahren im BIM-Kontext beim BLB NRW erläutert wurde sowie ein Vortrag von Herr König, der das Aufgabenspektrum des „Kompetenzzentrums Planen und Bauen“ präsentierte und das Projekt Mittelstand 4.0 vorstellte, welches an der Ruhr-Universität Bochum regelmäßig BIM-Nachmittage veranstaltet.

Frau Golovina zeigte den Teilnehmern und Teilnehmerinnen in ihrem Vortrag Möglichkeiten zum modellbasierten Mängelmanagement, welches die Anwesenden anschließend auch selbst in der Rolle des Bauleiters oder Dienstleisters, ausgestattet mit einem Tablet und einem Smartphone, erproben durften.

Frau Liu stellte ihre aktuell laufende Masterthesis vor, die sich mit der Montageplanung - unterstützt durch die AR-Technologie - beschäftigt, die anschließend ebenfalls aktiv erlebt werden konnte.

Eine Baustellenbegehung des neuen Seminargebäudes - durch die am Bau beteiligte MBN Bau AG - rundete die Veranstaltung ab und gab eine sehr gute Übersicht über prozessoptimierte Lösungen und Entwicklungen im Baugeschehen am Beispiel des Neubaus der HS Bochum. Zusätzlich wurde den Teilnehmern und Teilnehmerinnen die Möglichkeit geboten, sich neben der „echten“ Baustellenführung mittels VR-Brille durch ein virtuelles 3D-Modell des neuen Gebäudes zu bewegen und Impressionen dieser vielseitig einsetzbaren Technologie zu sammeln.

Eröffnungsvortrag des Innovationstags © Ruhr-Universität Bochum
Fassade des neuen Seminargebäudes der Hochschule Bochum mit Blick auf das Strebensystem im Atrium © Ruhr-Universität Bochum
Gesprächsgefüllte Pausen © Ruhr-Universität Bochum
Frau Reichel der Rohling Planung GmbH © Ruhr-Universität Bochum
Virtual Reality erleben - Im dreidimensionalen Gebäudemodell bewegen
In der virtuellen Welt bewegen
Augmented Reality - die mit digitaler Information angereicherte Umgebung
Steuerung durch Gestikulation - Informationsabruf über die AR-Brille