Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.

Abellio stellt Zugbetrieb in NRW ein

Folgen für die Fahrgäste

[Email der Bogestra vom 10.01.2022]

„Abellio“, Bahnbetreiber im Schienenpersonennahverkehr (SPNV), scheidet zum 31. Januar 2022 aus. Deren Leistungen werden künftig von anderen Bahnbetreibern übernommen, z.B. durch die DB-Regio.

Die nachfolgende Übersicht hat den Planungsstand 04.01.2022. Bitte beachten Sie, dass die Lage sehr dynamisch ist und sich auch kurzfristig weitere Änderungen ergeben können.

RE1: Derzeit keine Anpassungen geplant

RE11: Ab. 17.01. Ausfall Düsseldorf Hbf <-> Essen Hbf, auf dem Abschnitt Essen Hbf <-> Kassel-Wilhelmshöhe wird ein Ersatzverkehr durch die EVU Centralbahn und TRI vorbereitet

RE16: Ab 01.02. Schienenersatzverkehr (Busse statt Züge) zwischen Letmathe und Iserlohn

RE19 (Düsseldorf - Emmerich - Arnheim): Ab 17.01. Ausfall der Hauptverkehrszeiten-Fahrten

RE49 (Wuppertal - Essen - Oberhausen - Wesel): Ab 10.01. ersatzloser Ausfall. Alternativen S3 und S9

RB32 (Dortmund - Wanne-Eickel - Duisburg): Derzeit keine Anpassungen geplant

RB35 (Mönchengladbach - Duisburg - Gelsenkirchen): Ab 17.01. ersatzloser Ausfall

RB40: (Hagen - Witten - Bochum - Essen): Ab 08.01. Übernahme der Verkehre durch das EVU TRI.

RB46 (Bochum - Wanne-Eickel - Gelsenkirchen): Ab 17.01. Ausfall. Ein Schienenersatzverkehr (Busse statt Züge) befindet sich in der Vorbereitung.

RB91 (Hagen - Lethmathe - Siegen/Iserlohn): Derzeit keine Anpassungen geplant

S2: Derzeit keine Anpassungen geplant

S3: Derzeit keine Anpassungen geplant

S7: Ab 17.01. Verkehr im 20-/40-Takt

S9: Derzeit keine Anpassungen geplant

Weitere Informationen erhalten Sie unter: https://www.zuginfo.nrw