Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.

Coronavirus - FAQs und wichtige Informationen für Outgoings

International Office

An dieser Stelle haben wir FAQs und wichtige Informationen für Outgoings zusammengestellt!

Nachstehend finden Sie FAQs für Outgoings der Hochschule Bochum, die momentan einen Auslandsaufenthalt absolvieren bzw. einen solchen wegen des Coronavirus nicht antreten konnten.

  • Gibt es eine Empfehlung der Hochschule Bochum, einen bestehenden Auslandsaufenthalt fortzuführen oder abzubrechen?
    Eine allgemeine Empfehlung gibt es nicht. Jeder muss für sich persönlich die Entscheidung treffen, gern mit Unterstützung des International Office.
  • Wenn ich nach Deutschland zurückgekehrt bin und von hier aus die Online-Kurse und Online-Prüfungen der Gasthochschule absolviere, wird mir dies als Auslandsleistung bzw. Auslandssemester anerkannt?
    In diesem Fall sollte man im jeweiligen Fachbereich nachfragen; die Entscheidung trifft der/die Studiengangskoordinator/in bzw. die/der Prüfungsausschussvorsitzende/r.
  • Wie sieht es mit dem Erasmus+ Stipendium aus. Muss ich dies bei Abbruch der Mobilität zurückzahlen?
    Nein, bei Abbruch der Mobilität wird das Stipendium für den absolvierten Zeitraum taggenau gezahlt.
  • Wenn ich die Mobilität aufgrund der Umstände nicht angetreten bin, aber bereits Kosten wie Miete im Ausland angefallen sind, erhalte ich trotzdem das Erasmus+ Stipendium?
    In diesem Fall wird das Stipendium nicht gezahlt, allerdings können Mietkosten etc. bei Vorlage der entsprechenden Belege erstattet werden.
  • Wie verhält es sich beim PROMOS-Stipendium?
    Alle PROMOS-Geförderten weltweit können ihren Aufenthalt vorzeitig beenden. Grundsätzlich können tatsächlich angefallene notwendigen Storno-/Umbuchungs- bzw. Flugkosten, die an keiner anderen Stelle geltend gemacht werden können, nur gegen Nachweis erstattet werden. Für detaillierte Informationen wenden Sie sich bitte an das International Office.
  • Wenn mir ein BO Auslandsstipendium gewährt wurde, kann ich auch dann bei Abbruch oder Nichtantreten des Auslandssemesters Kosten wie Miete oder Reisekosten geltend machen?
    In diesem Fall wenden Sie sich bitte direkt an das International Office.

 

Studium/Praktikum im Ausland

  • Studierende der Hochschule Bochum,
    die im Ausland sind:
  • Rückreisemöglichkeiten nach Deutschland werden weltweit zunehmend stark eingeschränkt oder sind bereits heute nicht mehr möglich. Bitte informieren Sie sich auf den Seiten der deutschen Botschaft Ihres Gastlandes. Für bestimmte Gebiete werden "Rückholprogramme" initiiert. Wir bitten Sie daher, sich in die Krisenvorsorgeliste einzutragen, so dass Sie über aktuelle Planungen der Auslandsvertretungen zeitnah informiert werden. Es wird dringend empfohlen, sich ebenfalls die Notfall-Nummer, die auf der Website der jeweiligen deutschen Auslandsvertretung zu finden ist, zu notieren. Geben Sie diese Info auch an Ihre Kommilitoninnen und Kommilitonen weiter, mit denen Sie z.B. über WhatsApp-Gruppen oder ähnlich in Kontakt stehen.

    Bitte melden Sie sich zudem per E-Mail in unserem International Office bei Frau Heymann (international.office(at)hs-bochum.de).

    Sofern der Lehrbetrieb an der Gasthochschule eingestellt ist, müssen Sie Ihren Aufenthalt abbrechen. Sollte eine Rückkehrmöglichkeit nicht gegeben sein, ist eine Weiterförderung durch den DAAD möglich.

    Sofern der Lehrbetrieb an der Gasthochschule, in Präsenz oder online, fortgeführt wird, steht es Ihnen frei, vor Ort zu bleiben.

    Nähere Informationen finden Sie auf den Seiten des DAAD https://www.daad.de/de/coronavirus/#2

  • Studierende der Hochschule Bochum, die im Sommersemester 2020 ins Ausland gehen wollten, aber noch in Deutschland sind
    Einreisemöglichkeiten im Ausland und Rückreisemöglichkeiten nach Deutschland werden weltweit zunehmend stark eingeschränkt oder sind bereits heute nicht mehr möglich. Brechen Sie daher Ihre Reisepläne bitte ab und melden Sie sich per E-Mail in unserem International Office bei Frau Denter (international.office(at)hs-bochum.de).