Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.

Dipl.-Ing. Agnes Giannone

Lehrbeauftragte und wiss. Mitarbeiterin im FB Architektur

"innenraum" - Gegenstand des Seminars ist die Beschäftigung mit Raum.

  • Wie kann man einen Raum verdichten, wie ihn auflösen? 
  • Wodurch wird eine räumliche Wirkung erzielt?

Die Studenten beleuchten mithilfe einfacher Aufgabenstellungen die physische Wirkung eines Raumes, die Verankerung des Raumes in sein Umfeld, den Einfluss von Licht und Farbe, Struktur und Material, Geruch.

Es wird ein Verständnis für die Wechselwirkung eines Raumes mit anderen Medien geweckt:

  • Wie kann man Bilder aus der Literatur, aus dem Film oder aus der Werbung  in einen Raum einfließen lassen?
  • Wie ihn aufladen durch Geschichten?
  • Wie setzten wir uns durch Bewegung in Beziehung zum Raum?

Der erfahrene Raum, in dem Menschen leben, den sie mit Gefühlen belegen, den sie mit Erinnerungen verbinden, ist immer ein Raum der Bewegung, der Veränderung, in dem sich unterschiedliche Bilder überlagern.

Diese können mentale Bilder sein, virtuellen oder cineastischen Ursprung haben, oder sie können durch die Gebäude selbst erzeugt werden.

01 Studentenzimmer
Generation Garage. Alexander Rakow, Julius Frodermann

02 Sommerkino
1984. Sarah Petry, Helen Kühn
1984.
Kunstmuseum Bochum Gastkritik Pascal Bruns und Becker Schmitz

03 Bloon
Hugo-Schultz-Straße 65. 23.07.16 - 31.07.16

Exkursion

Wien / Linz

Ars Electronica

Thomas Herzig, Pneumocell

Prof. Stefan Wölwer

 

Berlin

Februar 2015

Haus Rucker Co/ Ortner & Ortner

Raumlabor

HWT Berlin Gamedesign


04 Schauplatz
Brückenwohnzimmer. Jens Schwiddessen

05 Interieur
Schwebebalken. Saladin Hafermalz

06 Hive
Hive, Zeichnung Jeronimo Latz

07 Verhüllungen

08 15 E /16 STD 196 QM 3 ZI KÜ BAD

Der Garten der Rotunde wird zur WG.
3 Zimmer
Küche
Bad.
Die Zimmer werden definiert durch leicht schräg gestellte Ebenen. Die sich darauf befindenden
Möbel, wie Tische- Sessel- Betten- Stühle- Kochinsel und die Oberfläche der einzelnen Ebenen
werden mit einer weißen Farbglasur überzogen. Der Raum wird so zu einer Einheit
zusammengezogen und abstrahiert.


Das Prinzip „Bühnenbild“ wird in seiner ursprünglichen Hierarchie von Musiker und Zuschauer
umgedreht . Musiker und Zuschauer verschmelzen zu einer Gesamtkomposition
Räumlich
Akustisch
und
Visuell .


Der Bühnenraum wird hier als sozialer Raum gedacht, indem mannigfaltige Begegnungen auf allen
Ebenen stattfinden können. Im Garten der Rotunde finden 2 Konzerte statt, die mit einer
vordefinierten Anzahl an Gästen, ähnlich wie bei einem Hauskonzert in den eigenen 4 Wänden,
stattfindet. Abends dient die „WG“ als Komunikationsort. Es wird gekocht geredet getrunken und
man kann sich von den Acts im Inneren der Rotunde erholen.


Persönliches

Portrait

Vita

 

 

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte


Veröffentlichungen

Monographien

 

Zeitschriftenartikel

 

Buchbeiträge

 

Beiträge zu Konferenzen und Workshops


Dipl.-Ing. Agnes Giannone
Fachbereich Architektur
Hochschule Bochum
Lennershofstr. 140
44801 Bochum
Raum: A 3-06
Tel.: +49 234 32 10106
Fax: +49 234 32 14221
Aktuelles

Raumwerk D

Düsseldorf

10.7.2018

13:00 - 18:00 Uhr

 

PENDORAN VINCI

Kunst und Künstliche Intelligenz

NRW Forum

20.6.2018

15:00 Uhr

 

Exkursion London

Enthüllung „The Mastaba“

im Hyde Park, Christo

18.6.2018


Vorträge

Raumwerk D 

postPost-Gelände, Düsseldorf

09.03.2018 -  15:00 Uhr

 

10. Wohnungspolitisches Kolloquium

BLOON, ein 7 Tage Wohnexperiment

TU Dortmund

05.07.2017 

 

UrbanSlam3: Stadt - Land - Fluß

Balloni Köln

18.05.2017 - 18:00 Uhr

 

NRW.lebt

Akademie der Wissenschaften und der Künste Düsseldorf

03.05.2017 - 17:00 Uhr

 

Cityleaks Festival -Die Stadt, die es nicht gibt.

Kupferwerk Köln

01.09.2015


Ausstellungen

Kunstmuseum Bochum

10.12.2015 - 17.01.2016

 

Lehmbruck Museum Duisburg

06.03.2014 - 10.03.2014

 

Ruhr-Universität Bochum

22.05.2015 - 26.06.2015


Veranstaltungen

Präsentation 1

Gastkritik Claudia Thümler, Künstlerin

Lehmbruckmuseum Duisburg

Ricarda Kawe, Architektin/Messebau

23.5.2018 16:00 Uhr

Bluebox

 

Präsentation 1

Gastkritik Claudia Thümler, Künstlerin

Lehmbruckmuseum Duisburg

Bluebox Bochum

29.11.2017 16:00 Uhr

 

Tischgespräch

Bluebox Bochum

06.12.2017 16:00 Uhr

Prof. Dr. Susanne Frank, Soziologin

TU-Dortmund

Dr. Thomas Kantermann, Chronobiologe

SynOpus

Symposium BLOON

Parkplatz Knappschaft Bochum

28.07.2016

 

Bergfest BLOON

Hugo-Schultz-Straße 65

23.07.2016

 

Diskussionsrunde BLOON

Kunstmuseum Bochum

20.01.2016


Seminar

Dienstags

16:00 - 19:00 Uhr

BlueBox


FAZ Artikel BLOON