Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.

Detaillierte Untersuchungen und ökonomische Bewertung von Unsicherheiten bei Durchflussmessungen und Grundlagendaten

Da der Durchfluss Q keine direkt messbare Größe ist, muss dieser über die Ermittlung der mittleren Fließgeschwindigkeit im Fließquerschnitt und der durchflossenen Querschnittsfläche bestimmt werden. Zur Erfassung dieser hydrometrischen Größen kommen verschiedenste Messsysteme zum Einsatz, die je nach Funktionsweise und Einsatzbereich unterschieden werden. Der Einsatz verschiedener Verfahren aber ebenso die Systeme selbst beinhalten zudem von Natur aus einen gewissen Grad an Unsicherheiten. In dem Projekt werden die Datenunsicherheiten systematisch analysiert und die Auswirkungen auf Bemessungswerte und Bauwerksdimensionierungen quantifiziert.

Veröffentlichungen
  • Simon, F., Oestermann, F., Netzel, F., Mudersbach, C. (2021): Unsicherheitsbetrachtung von Durchflussmessungen und deren Auswirkungen auf Hoch- und Niedrigwasserkennwerte, WasserWirtschaft (in Begutachtung)
  • Simon, F.; Netzel. F.; Mudersbach, C. (2020): Comparing and enhancing of different uncertainty determinations for flow measurements. In: M. Kalinowska (Hg.): Abstract Book of 6th IAHR Europe Congress. IAHR Europe Congress. Warsaw. IAHR, S. 155–156.
  • Simon, F.; Netzel, F.; Mudersbach, C. (2019): Ein Vorschlag für einen vereinfachten Berechnungsansatz der Messunsicherheit. In: WasserWirtschaft (7-8). S. 80-83. DOI: 10.1007/s35147-019-0119-2

Ansprechpartner

Prof. Dr.-Ing. Christoph Mudersbach
Fachbereich Bau- und Umweltingenieurwesen
Tel.: +49 234 32 10249
Felix Simon, M.Sc.
Fachbereich Bau- und Umweltingenieurwesen
Tel.: +49 234 32 10273
  • Laufzeit: 01.07.2018 - 30.06.2020
  • Förderung: Emschergenossenschaft/Lippeverband (EGLV), Linksniederrheinische Entwässerungs-Genossenschaft (LINEG), Wupperverband (WV)