Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.

Gökhan Arslan (Bachelor)

Firma: im Fachbereich
1 Prüfer: Prof. Dr. Ursula Oesing
2 Prüfer: Prof. Dr. Katrin Brabender
Thema/Aufgabe: Konzeption und Realisierung der Erweiterung eines Unit Testing Frameworks für das Agile Testen zur Erhöhung der Automatisierung auf Basis von JUnit unter Verwendung von Design Patterns.

Aufgabenstellung

Im Rahmen dieser Arbeit sollen zu KBUnit-Entwickler Erweiterungen konzipiert und realisiert werden. Zu den Aufgaben gehört zum einen aus bestehenden JUnit-Testfällen parametrisierte Unit Tests generieren zu lassen und zum anderen die automatische Generierung der in KBUnit benötigten ‚CustomerTestCaseInformation.xml‘-Datei.

 

Konzeptionierung

Abbildung 1

Für die Erweiterung von KBUnit-Entwickler wurde ein Bereich der Benutzeroberfläche, die in der Folgenden Abbildung 2 rot gekennzeichnet ist, angepasst.

 

Abbildung 2

Die Felder unten links und mittig wurden umorganisiert. Diese teilen sich in zwei Zeilen auf. Der Inhalt des ‚Testklasse‘-Reiters wurde in die obere Zeile ausgelagert und der ‚Öffnen‘-Button in ‚Testklasse Öffnen‘ umbenannt. Dieser befindet sich nun neben der Dropdown-Liste und nicht mehr unterhalb. Die untere Zeile teilt sich in zwei Spalten auf. Beide enthal-ten zwei Tabreiter. Die linke Spalte besteht aus dem Tabreiter ‚Transfer‘ für die Transferierung einer JUnit-Testklasse in eine KBUnit-konformen JUnit-Testklasse und ei-nem weiteren für die Generierung der ‚CustomerTestCaseInformation.xml‘-Datei. Die bei-den Tabreiter ‚Logger‘ und ‚Runner‘ befinden sich in der rechten Spalte.
Die Neuerungen zu dem in Abbildung 1 dargestellten Prozess zur Durchführung von Unit Test sind in der folgenden Abbildung 3 rot gekennzeichnet.

Abbildung 3