Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.

Veranstaltungen der Regionalbüros

Zweiter Digitalk des Regionalbüros

Thema: Das Duale Studium an der Hochschule Bochum – Zukunft sichern, Innovation gestalten

Das duale Studium ist in aller Munde. Insbesondere bei Unternehmen rutscht diese spezielle Form der Ausbildung immer mehr in den Fokus. Die Hochschule Bochum bietet über 15 verschiedene duale Studiengänge an, sowie das Verbundstudium, das sich besonders gut zur Weiterbildung neben dem Beruf eignet. Duale Studenten entwickeln sich oft zu Leistungsträgern im Unternehmen. Schon während des Studiums bieten sich durch den engen Kontakt zwischen Unternehmen und Hochschule zahlreiche Synergien, um nicht nur Innovation, in Form von neuer Mitarbeitergewinnung voranzutreiben, sondern auch aktive neue innovative Prozesse und Entwicklungen im Unternehmen auf den Weg zu bringen.

  • Aber welche Vorteile genau bieten sich für ein Unternehmen dual auszubilden?
  • Was muss man dabei beachten oder wissen?
  • Welche Voraussetzungen braucht es im Unternehmen?
  • Welche Erfahrungswerte gibt es aus Sicht von Unternehmen, Studierenden und Dozenten?

In diesem Digitaltalk wollen wir diese und auch Ihre ganz individuellen Fragen beantworten und Impulse geben, sich hier als Unternehmen neu aufzustellen.

Eine Gruppe von vielfältigen Experten und Erfahrenen steht Ihnen zur Verfügung, um Ihrer Fragen zu beantworten und ins Gespräch zu kommen. Lernen Sie unser Ansprechpartner an der Hochschule kennen und knüpfen Sie neue Kontakte.

Wir freuen uns Sie zu 1,5 Stunden mit Informationen, Erfahrungen und Austausch einladen zu dürfen!

Was Sie erwartet:

10:45     Das Duale Studium an der Hochschule Bochum kurz erklärt--- Cora Brose, Dipl.-ÖK. und Dr. Rebecca Burke, Team Transfer und Unternehmenskooperationen, Hochschule Bochum

11:00     Erfahrungen und Austausch zum Dualen Studium aus Dozentensicht-- Prof. Dr. Ing. Andreas Haffert, Fachbereich Mechatronik und Maschinenbau, Hochschule Bochum und Prof.  Dr.-Ing. Stefan Breuer Fachbereich Mechatronik und Maschinenbau, Hochschule Bochum

11:15     Erfahrungen und Austausch aus Unternehmenssicht zum Thema Kooperative Ingenieurausbildung (KIA Model)---- Open Grid Europ GmbH--- Herr Rainer Postulka, Technischer Ausbildungsleiter sowie ein dualer KIA-Student des Unternehmens

11:30    Erfahrungen und Austausch aus Unternehmenssicht zum Thema Kooperatives Ingenieurstudium (KIS Model) HUF Hülsbeck&Fürst GmbH ----Herr Martin Pröpper, Koordinator Elektronischer Prototypen TPS-SDE, sowie ein KIS Student des Unternehmens

DATUM: 01. April 2021

Uhrzeit: 10:30-12:00

ORT: Zoom ( Link nach Anmeldung)

Wir freuen uns auf Sie, Anmeldung und weiter Informationen finden sie hier

Kontakt

Dr. Rebecca Burke
Dezernat 3
Tel.: +49 234 32 10806, mobil: 0151 46744781

Frühere Veranstaltungen

3. Zeero Slam 21.01.2021

Als offizieller Kooperatiosspartner von Zeero freuen wir uns auf ein gemeinsames Online-Event, bei welchem auch ein studentisches Projekte der Hochschule Bochum vorgestellt wird.

  • Do., 21.01.2021 von 14:00 bis 16:00 Uhr

Termin im ics-Format für Ihren digitalen Kalender.

Für unser Ziel klimaneutraler Ennepe-Ruhr-Kreis bis 2030, braucht es mehr als nur guten Willen. Wir brauchen kreative Köpfe, die Konzepte erarbeiten und Unternehmen dabei unterstützen, das Thema Klimaschutz weiter voranzutreiben. Wie solche Lösungen aussehen können, zeigen uns die Gründer*inen, Start-Ups und kreative Lösungsfinder*innen beim dritten digitalen zeero-Slam.

Die Hochschule Bochum ist diesmal Gastgeber. Gemeinsam wollen wir Start-ups, Unternehmen und Studierende auch virtuell zusammenbringen und die EN-Region durch innovative und nachhaltige Ideen fördern. Diesmal dreht sich alles um das Thema Mobilität, denn der Verkehr ist für 19 Prozent (Umweltbundesamt, 2018) der bundesweiten CO2-Emissionen verantwortlich. Die folgenden Start-Ups und Projekte zeigen uns, was wir dagegen tun können. 

Am Ende können Sie sich in virtuellen Räumen einmal ganz in Ruhe mit den einzelnen Slam-Teilnehmer*innen austauschen. Dazu geben Sie einfach bei der Anmeldung an, welches Start-Up oder Projekt Sie näher kennen lernen möchen.

 


Digitalk 12.11.2020- Fachkräftesicherung

WANN: 12.11.2020 von 09:30 - 11:30 Uhr

WO: Digitaler Meeting Raum BigBlueButton

Die Handwerkskammer Dortmund, die Hochschule Bochum, die Industrie- und Handelskammer Mittleres Ruhrgebiet, die Kreishandwerkerschaft und das Kompetenzzentrum Frau und Beruf Mittleres Ruhrgebiet (Wirtschaftsentwicklung Bochum) stellen in diesem Digital Talk ihre Angebote rund um das Thema Nachwuchssicherung vor.

Besonders in diesen Zeiten findet das Thema Nachwuchsgewinnung und –sicherung verstärkt Aufmerksamkeit. Daher möchten wir Ihnen mit unserem Digital Talk die Möglichkeit bieten an einem Termin die verschiedenen Angebote der Netzwerkpartner kennenzulernen und sich von innovativen Impulsen inspirieren zu lassen. Erfahren Sie zum Beispiel mehr über das Ausbildungsmatching der IHK, die BOtschafter der Hochschule Bochum oder über die Jobstarter der Handwerkskammern und wie Sie Unterstützung und die/der richtige*e Ansprechpartner*in für Ihr Anliegen finden.

In 20-minütigen Inputs geben die Netzwerkpartner einen Einblick in ihre Angebote zu Themen wie Nachwuchsgewinnung, -sicherung und –qualifizierung, insbesonder für KMU. Zudem erhalten Sie Raum Ihre Fragen direkt an unsere Experten zu stellen und interessante Kontakte im Netzwerk zu knüpfen.

Topics:

  • 09:40 Uhr - „Vom Praktikum bis zur kooperativen Promotion – Verbindung von Theorie und Praxis“ Dr. Rebecca Burke, Luisa Kopp-Schweinsberg –       Hochschule Bochum
  • 10:00 Uhr - „Projektinitiativen für Ausbildungsbetriebe – Neue Wege bei der Azubi-Suche nutzen!“ Meryem Efe, Jasmin Strassburger – Handwerkskammer Dortmund
  • 10:20 Uhr - „Ausbildungswesen und Lehrlingsrolle“ und „Einblick in das Berufsbildungsgesetz“ Dr. Heike Brandes, Martina Ebben, Ulrike Weidauer – Kreishandwerkerschaft Ruhr
  • 10:40 Uhr - „Formate zur Bewerbergewinnung“ Frau Melanie Weinert – Industrie- und Handelskammer Mittleres Ruhrgebiet ( IHK)
  • 11:00 Uhr - „Talentepool weiblich“ Karin Knütter, Nadja Ridder – Competentia NRW – Kompetenzzentrum Frau und Beruf Mittleres Ruhrgebiet ( Wirtschaftsförderung Bochum)

Beginnen Sie schon heute an Morgen zu denken!   

 

Weiter Information zur Serie der Digital Talks finden sie auch hier