Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.

Wichtige Mitteilung zum Beginn des Projektsemesters:

 

Auch die Durchführung des Projektsemesters ist von der Verschiebung des Semesterbeginns durch die Corona-Krise betroffen. Aktuelle Informationen für Studierende der HSBO werden hierzu auf der Moodle-Seite des Projektsemesters kommuniziert.

 

Projektsemester „move 2030“

Das interdisziplinäre Projekt zur Mobilität der Zukunft wird vom ISD in Kooperation mit den Fachbereichen B, E, G und M angeboten und bietet Studierenden und Studieninteressierten vielfältige Möglichkeiten: gemeinsam praxisbezogene Lösungsansätze für ein aktuelles Problem entwickeln, neue Lern- und Arbeitstechniken kennenlernen, mathematische Kenntnisse vertiefen und im Anschluss die Mathematik-1-Klausur bestehen, Erfahrungen im Projektmanagement sammeln und weitere Schlüsselkompetenzen erwerben.

Es wird im Projektsemester fachübergreifend und kooperativ daran gearbeitet, Lösungskonzepte für den Mobilitätssektor zu entwickeln. Urbane Verdichtung, Migration, Veränderungen von klimatischen Rahmenbedingungen aber auch von gesellschaftlichen und individuellen Erwartungen erzeugen einen steigenden Innovationsdruck in diesem Sektor. Gleichzeitig erweitern neue Technologien (E-Mobilität, Digitalisierung, etc.) die Möglichkeiten der Stadt- und Verkehrsplanung und eröffnen uns die Chance, Mobilität in unserer Region und darüber hinaus nachhaltig, effizient und auf der Basis sozialer Teilhabe neu zu organisieren. In Kleingruppen sollen die Teilnehmenden im Rahmen einer semesterbegleitenden Projektarbeit versuchen, einen Beitrag zu dieser spannenden und aktuellen Thematik zu leisten und vielleicht sogar patentierbare Konzepte zu erarbeiten.

Fachlehrer/innen und Tutoren/ Tutorinnen unterstützen die Teilnehmenden dabei, Ihre mathematischen, sprachlichen und naturwissenschaftlichen Kenntnisse zu verbessern, begleiten sie fachlich bei der Projekt- und Gruppenarbeit und helfen ihnen mit einem speziell entwickelten Übungsprogramm bei der Vorbereitung auf die Mathematikprüfung. Die erfolgreiche Teilnahme am Projektsemester und die Option, im Anschluss die Mathematik-I-Klausur zu schreiben, sind an regelmäßige Präsenz und aktive Mitarbeit in allen zugehörigen Lehr- und Übungsveranstaltungen gekoppelt.

Weitere Informationen zu Konzept, Organisation und Modulstruktur des Projektsemesters finden sich hier

Auch für Schüler*innen oder beruflich Qualifizierte ist das Projektsemester interessant!

Hier geht's zu allen wichtigen Infos für externe Interessenten!

FAQs zum Projektsemester

Was ist das Projektsemester?

Das Projektsemester ist ein Angebot des Instituts für Studienerfolg und Didaktik (ISD), das sich an Bachelorstudierende (insbesondere in der Studieneingangsphase) der Hochschule richtet. Vielleicht hatten Sie Probleme, mit dem Tempo in Ihrem regulären Studiengang mitzuhalten oder haben das Gefühl, dass Sie sich bewusst und aktiv mit Ihrer Art, an das Lernen und Studieren heranzugehen, auseinander setzen sollten. Im Projektsemester wiederholen Sie zum einen Grundlagen in Mathematik und behandeln die Inhalte der Mathematik 1. Auch Veranstaltungen zu den Grundlagen der Naturwissenschaften werden angeboten. Zum anderen arbeiten Sie im Rahmen einer Projektarbeit in fachübergreifenden Gruppen an einem eigenen Konzept zur Mobilität der Zukunft und trainieren dabei das wissenschaftliche Arbeiten, Präsentieren sowie Ihre Selbstorganisation.

 


Ist das Projektsemester eine Nachhilfeveranstaltung für Mathematik?

Nein. Mathematik ist ein wichtiges Grundlagenfach und für viele eine große Hürde. Deswegen nimmt Mathematik jede Woche einen großen Raum im Stundenplan ein und Sie können am Ende die Mathematik 1-Klausur über das ISD schreiben und in Ihrem Fachbereich anerkennen lassen. Aber: Eine Teilnahme nur an den Mathematik-Veranstaltungen ist NICHT möglich. Beim Projektsemester geht es auch darum, sich mit anderen Aspekten von erfolgreichem Studieren und Arbeiten auseinanderzusetzen. Den Rahmen bildet eine Projektarbeit zur Mobilität der Zukunft ("move 2030") und dazugehörende Veranstaltungen im Stundenplan. Die Teilnahme am Projektsemester und der Freiversuch für die Mathematik 1-Klausur sind nur im "Gesamtpaket" möglich.


Worin besteht die Projektarbeit?

Neben der Mathematik ist die Projektarbeit ein wichtiger Pfeiler, um das wissenschaftliche Arbeiten sowie allgemein die eigene Studier- und Arbeitsfähigkeit zu trainieren. Als übergreifendes Thema ist die Beschäftigung mit Konzepten zur Mobilität der Zukunft ("move 2030") vorgeben. In diesem Themenbereich sollen Sie - gemeinsam in einer Kleingruppe - ein konkreteres Thema wie eine Technologie oder ein Verkehrskonzept erarbeiten. Sie sollen recherchieren, einen Vorschlag für einen bestimmten Kontext entwickeln und diesen in Form einer Präsentation sowie einer schriftlichen Ausarbeitung am Ende (Hausarbeit) darstellen. Dadurch erwerben Sie zugleich ECTS im Bereich Schlüsselqualifikationen. Auch ist es für die Bachelorarbeit sinnvoll, das wissenschaftliche Arbeiten und Sich-Organisieren schon einmal eingeübt zu haben.

 


Kann ich während des Projektsemesters weiter in meinem Studiengang studieren?

Nein. Das Projektsemester ist keine zusätzliche Veranstaltung im Sinne von Nachhilfe in z.B. Mathematik. Sie werden jede Woche einen Stundenplan haben, der es kaum ermöglicht, parallel weitere Lehrveranstaltungen zu besuchen. Sie entscheiden sich mit dem Projektsemester dafür, ein Semester lang ihr reguläres Studium zu pausieren und sich mit der Mathematik, naturwissenschaftlichen Grundlagen sowie dem wissenschaftlichen Arbeiten im Rahmen der Projektarbeit auseinander zu setzen.


Gibt es eine Anwesenheitspflicht?

Ja. Beim Projektsemester geht darum, in Bezug auf den eigenen Studienerfolg "am Ball" zu bleiben und um eine gewissenhafte Zusammenarbeit in der Projektgruppe. Deswegen gibt es - anders als im regulären Studium -  für alle Veranstaltung eine Anwesenheitspflicht (einige, wenige Fehltermine werden möglich sein, aber genau erfasst). Sie entscheiden sich also dazu, vollständig an allen Teilen des Projektsemesters teilzunehmen.


Ich muss neben Studium arbeiten: Bin ich flexibel während der Teilnahme am Projektsemester?

Jein. Uns ist bewusst, dass es neben dem Studium andere Verpflichtungen, wie das Arbeiten gibt. Zugleich geht es im Projektsemester aber darum, sich gewissenhaft auf den eigenen Studienerfolg zu konzentrieren. Als Kompromiss wird der Freitag frei gehalten werden. An den restlichen Tagen der Woche sieht der Stundenplan vor, dass Sie (je nach Tag) von 8 bis ca. 17 Uhr durch Veranstaltungen eingebunden sind.


Was bringt mir das Projektsemester ganz konkret?

Wenn Sie regelmäßig teilnehmen, können Sie am Ende die Klausur in Mathematik 1 schreiben, welche - sofern für Ihren Studiengang eine Absprache besteht - in Ihrem Fachbereich anerkannt wird. Außerdem können Sie durch eine erfolgreiche Präsentation sowie schriftliche Ausarbeitung Ihres Projektthemas 5 ECTS im Bereich Schlüsselqualifikationen erwerben. Bitte beachten Sie: Auch wenn Sie keine ECTS im Bereich Schlüsselqualifikationen mehr brauchen sollten, müssen Sie trotzdem an den Veranstaltungen zum Projekt sowie an der Gruppenarbeit und der Präsentation teilnehmen. Ihre individuelle, schriftliche Ausarbeitung kann in diesem Fall allerdings entfallen.

 


Kann ich den Freiversuch in der Mathematikklausur auch noch nutzen, wenn ich bereits drei Fehlversuche verbucht habe?

Nein, ein dreimaliges Nichtbestehen der Mathematik 1-Klausur kann nicht nachträglich über das Projektsemester "geheilt" werden.


Kann ich auch teilehmen, wenn ich nicht in FB B, G, E oder M studiere?

Ja, sie können prinzipiell auch dann am Projektsemester teilnehmen, die Teilnahmebedingungen (inklusive Anwesenheitspflicht) gelten dann allerdings auch für Sie und es können aufgrund fehlender Vereinbarungen mit den übrigen Fachbereichen keine ECTS erworben werden.


Dr. phil. André Müller
Institut für Studienerfolg und Didaktik (ISD)
Hochschule Bochum
Am Hochschulcampus 1
44801 Bochum
Raum: C1-13b
Tel.: +49 234 32 10844

Sprechstunde:
nach Vereinbarung