Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.

Beschwerdestelle gegen Diskriminierung

Diskriminierung ist die Benachteiligung einer Person oder Personengruppe im Bereich von Arbeit und Studium, ohne dass es dafür einen sachlichen Grund gibt. Sofern die Gründe der Benachteiligung in der Rasse oder ethnischen Herkunft einer Person, dem Geschlecht, der Religion bzw. Weltanschauung, einer Behinderung, dem Alter oder der sexuellen Identität zu finden sind, handelt es sich um eine Diskriminierung im Sinne des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG).

Wenn Sie Diskriminierung erleben, persönlich betroffen sind oder eine entsprechende Beobachtung gemacht haben, können Sie sich an die Beschwerdestelle wenden.

Die Beschwerdestelle ist ein von der Hochschulleitung beauftragtes Gremium und hochschulweit für beide Standorte (Bochum und Velbert / Heiligenhaus) zuständig. Sie befasst sich mit jeder Beschwerde wegen Diskriminierung im Sinne des AGG und geht entsprechenden Hinweisen nach. Sie besteht aus vier Personen: zwei Frauen und zwei Männer, die je zur Hälfte dem wissenschaftlichen Bereich und  dem Bereich Technik und Verwaltung angehören. Möchten Sie eine Beschwerde vorbringen, können Sie also entscheiden, ob Sie mit einer Frau oder einem Mann sprechen möchten oder aus welchem Bereich die Ansprechperson bevorzugt kommen soll. Gespräche werden in der Regel mit zwei Mitgliedern des Gremiums geführt.

Anliegen können mündlich (persönlich vor Ort oder telefonisch) oder schriftlich (per E-Mail oder postalisch) vorgebracht werden. Nach Anhörung des/der Beschwerdeführenden kann sich ein formales Verfahren anschließen, in dessen Rahmen die Beschwerdestelle alle Beteiligten und Zeugen allparteilich (d.h. offen und neutral) befragt und anhört.

Liegt ein Verstoß gegen das AGG vor, schlägt die Beschwerdestelle der Hochschulleitung geeignete Maßnahmen zur Beseitigung oder Verhinderung der Diskriminierung vor.


Kontakt

Möchten Sie eine Beschwerde vorbringen? Dann können Sie wahlweise über die zentrale EMail-Adresse AGG-Beschwerdestelle(at)hs-bochum.de Kontakt aufnehmen oder sich persönlich an ein einzelnes Mitglied der Beschwerdestelle wenden. (Kontakte s. unten)

Postalische Nachrichten richten Sie bitte in einem verschlossenen und mit „Vertraulich“ gekennzeichnetem Umschlag an:

Beschwerdestelle gegen Diskriminierung, Hochschule Bochum, Am Hochschulcampus 1, 44801 Bochum

 

Mitglieder der Beschwerdestelle gegen Diskriminierung

(Vorsitzender)
Jörn Becker
Fachbereich Mechatronik und Maschinenbau
Hochschule Bochum
Am Hochschulcampus 1
44801 Bochum
Raum: C 3-31
Tel.: +49 234 32 10499
Silke Kujawski, M.A.
Dezernat 3
Hochschule Bochum
Am Hochschulcampus 1
44801 Bochum
Raum: 13 (Konrad-Zuse-Str. 12)
Tel.: +49 234 32 10707
Dr.-Ing. Alexandra Lindner
Dezernat 7
Hochschule Bochum
Am Hochschulcampus 1
44801 Bochum
Raum: F 01-11
Tel.: +49 234 32 10821
Prof. Dr.-Ing. Tim Richard
Fachbereich Mechatronik und Maschinenbau
Hochschule Bochum
Am Hochschulcampus 1
44801 Bochum
Raum: C 2-22
Tel.: +49 234 32 10474

Geschäftsordnung der Beschwerdestelle gegen Diskriminierung

Richtlinie für die Beschweredestelle gegen Diskriminierung