Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.
Preise und Auszeichnungen

[20.05.2019] Ausgezeichnet: Absolventin der Hochschule Bochum erhält Informatik-Preis

Preisverleihung der Fachgruppe Frauen und Informatik

Auf der diesjährigen Jahrestagung der Fachgruppe „Frauen und Informatik“ der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) ist Mona Bieschke, Absolventin der Hochschule Bochum, mit einem Preis ausgezeichnet worden.  Die GI-Fachgruppe „Frauen und Informatik“ hatte den Preis erstmalig  für gelungene Abschlussarbeiten  ausgelobt. Damit soll die Leistung junger Frauen in der Informatik sichtbar gemacht und ein Anreiz geboten werden, sich in einer größeren Öffentlichkeit zu präsentieren.

Mit dem zweiten Preis ausgezeichnet wurde dabei die Arbeit „Konzeption und Design eines Analysetools für Continuous Integration für Microsoft Team Foundation Server“ von Mona Bieschke, Absolventin des Fachbereichs Elektrotechnik und Informatik.

Katrin Brabender, Professorin der Informatik und Leiterin des Labor für Angewandte Informatik & Datenbanken an der Hochschule Bochum, betreute die Arbeit. Ein Abstract der Bachelorarbeit wird im Magazin der Fachgruppe veröffentlicht werden – noch ein schöner Erfolg für die junge Absolventin. Der erste Preis in der Kategorie der Bachelorarbeiten ging an eine Absolventin der HTW Berlin mit dem Titel „Sentiment Analysis politischer Tweets“. 

Verliehen wurde die Auszeichnung auf der diesjährigen Jahrestagung der Fachgruppe vom 10. bis 12. Mai in Bremerhaven mit dem Titel „Informatik und Nachhaltigkeit“. Die Jury hatte bei insgesamt 27 Bewerbungen viel Arbeit, die Einreichungen zu beurteilen und freute sich über die sehr gute Resonanz.

Wie vielfältig Anwendungen der Informatik sein können, und welche hervorragenden Beiträge junge Frauen dazu leisten, wurde auf der Jahrestagung deutlich: u.a. wurden die IT-Unterstützung einer Polarexpedition und ein Tsunami-Warnsystem vorgestellt.  

In der Informatik ist der Anteil an Frauen gering. Die Mitglieder der GI-Fachgruppe „Frauen und Informatik“ möchten das ändern, „weil wir unsere Arbeit in der Informatik als vielfältig und bereichernd erleben“, so das Statement auf der Webseite der Gesellschaft
 
Pressemitteilung der GI-Fachgruppe „Frauen und Informatik“zur Preisverleihung