Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.

Labor für Instrumentenprüfung

3D Modell des Labors für Instrumentenprüfung an der Hochschule Bochum

Das Labor im Raum A01-18 mit seinen Abmessungen von 20,6 x 6,7 x 3,4 [m] ist konstant auf eine Temperatur von 20° [C] klimatisiert und bietet verschiedene Messplätze zur Kalibrierung geodätischer Messmittel. Über die gesamte Fläche des Labors verteilt befindet sich ein Netz aus 10 Messpfeilern, die alle unabhängig vom umgebenden Gebäude gegründet und damit unabhängig vom Schwingungsverhalten des Fußbodens und des gesamten Gebäudes sind.

Zum Labor gehört auch eine 250 [m] lange Kalibrierstrecke auf dem Hochschulgelände, die über einen Umlenkspiegel auf 510 [m] verlängert werden kann und aus 11 stabil gegründeten Vermessungspfeilern besteht, deren Relativabstände (Sollstrecken) regelmäßig hochpräzise bestimmt und einer Deformationsanalyse unterzogen werden.

Das Labor bietet die Kalibrierung zahlreicher geodätischer Sensoren als Dienstleistung an!

 


Nivellierlattenkalibrierung nach DIN ISO 12858-1
Kalibrierprotokoll DIN ISO 12858-1
Kalibrierprotokoll einer LEICA Nivellierlatte zur Nivellierlattenkalibrierung nach DIN ISO 12858-1

Die Überprüfung von Präzisionsnivellierlatten erfolgt nach DIN ISO 12858-1 (Nachfolger der ehemaligen DIN 18717) hinsichtlich folgender Spezifikationen:

  • Skalenklassifizierung
  • Nullpunktabweichung
  • Qualität der Lattenaufsetzfläche

Analoge Nivellierlatten können ebenfalls am Horizontalkomparator untersucht werden.

Bitte beachten: Der Maßstab einer Teilung (Lattenmeter) ändert sich innerhalb eines Jahres um etwa 1 ppm (vgl. FOPPE, Karl, Peter WASMEIER & Thomas WUNDERLICH (2005); „Erfahrungen aus nahezu 25 Jahren Nivellierlattenprüfungen an der TUM“; In: AVN 6, S. 213–220)! Vereinbaren Sie also rechtzeitig einen Termin zur Nivellierlattenuntersuchung.


Prüfungen digitaler Nivellierinstrumente
Nivellieruntersuchung
LEICA DNA03 - Überprüfung der elektronischen Ziellinie am Kollimator
Nivellierprüfung am Kollimator
Untersuchung eines Digitalnivelliers vom Typ TRIMBLE DiNi am Kollimator

Digitale Nivellierinstrumente (z.B. LEICA DNA03 oder TRIMBLE DiNi) werden unter kontrollierter Laboratmosphäre hinsichtlich ihrer elektronischen Ziellinie untersucht. Die Prüfungen umfassen:

  • Justierung der Zielachse am Kollimator (nur LEICA)
  • Auflösungsvermögen im Nah- und Fernbereich
  • Kompensatorische Effekte (Arbeitsbereich, Einspiel- und Restfehler, Hysterese)

Ähnliche Untersuchungen können in Einzelfällen auch für analoge Libellen- oder Kompensatornivelliere erfolgen. Sprechen Sie uns an!


EDM-Untersuchungen

Prüfungen der elektronischen Streckenmessteile von Tachymetern

EDM Kalibrierung
Grafiken aus einer EDM Kalibrierung: Nullpunktskorrektion, Zyklischer Phasenfehler, Phaseninhomogenität

Das Labor für Instrumentenprüfung bietet die Möglichkeit, die Eigenschaften der IR-Distanzmesseinheiten moderner Tachymeter (EDM) detailliert zu untersuchen - für hochgenaue und jederzeit zuverlässige Messergebnisse. Bei der Tachymeterprüfung ermitteln wir im Einzelnen:

  • Frequenzabweichungen
  • Zyklische Phasenfehler
  • Phaseninhomogenitäten
  • Nullpunktskorrektionen

 


Messbandprüfungen

nach DIN 6403

Messbandprüfung
Ergebnis einer Messbanduntersuchung
  • Teilungsgenauigkeit

Lotuntersuchungen

Zenitlote & Nadirlote

  • Überprüfung der Justierungenauigkeit der Zielachse
  • Prüfeinrichtung für optische Lote realisiert durch zwei vertikal angeordnete Kollimatoren

Prismenuntersuchungen
  • Genauigkeitsuntersuchungen
  • Rundprismen
  • 360°-Reflektoren

Ausstattung

Das Labor ist u.a. mit folgendem Equipment ausgestattet:

Horizontalkomparator
  • 20 [m] Komparatorbahn, gebäudeunabhängig auf Pfeilern gegründet
  • Motorisierte und rechnergesteuerte Verschiebeschlitten für verschiedene Anwendungen
  • Laserinterferometer für Referenzmessungen in der Bahnachse

Frequenzmessplatz
  • Dient der Untersuchung von EDM im Hinblick auf die Abweichungen von der Sollfrequenz
  • Agilent Frequenzzähler
  • Oszilloskop
  • DCF 77 Frequenznormal

Klimaschrank
  • Untersuchung von Temperatureinflüssen auf Messmittel (z.B. Wegaufnehmer)

Kollimatoren

Vertikalkollimatoren

  • Zur computergestützten Lotuntersuchung

Horizontalkollimatoren

  • Unterschiedliche Brennweiten und Einsatzfelder

Temperatur, Luftdruck- und Feuchtesensoren
  • Zur präzisen Bestimmung der Laboratmosphäre

LEICA LT 500 Lasertracker
  • Hochgenaue 3D-Koordinatenbestimmung

LEICA TS 30 Totalstation
  • Bestimmung der Sollstrecken auf der Kalibrierstrecke
  • Deformationsmessungen

LEICA MS 50 Multistation
  • Universalwerkzeug
  • Abschlussarbeiten

Frequenzuntersuchung
Frequenzmessplatz mit Prüfling LEICA TS16
Frequenzprüfung
Modernes LEICA Tachymeter während einer Frequenzuntersuchung
LEICA LT500 Lasertracker zur hochpräzisen 3D-Koordinatenbestimmung

Anfahrt & Kontakt

Ihre Instrumente geben Sie bitte entsprechend der Terminvereinbarung an der Instrumentenausgabe des Fachbereichs Geodäsie (Gebäudeteil A, Raum A01-23a) ab. Die Anschrift der Hochschule Bochum (Lennershofstraße 140) führt zum Haupteingang. Um die Instrumente anzuliefern, sollten Sie jedoch an der abknickenden Vorfahrt bei Haus 148 die Lennershofstraße nach links verlassen und noch vor der Einfahrt zur Weinhandlung „Bodegas Rioja“ in die erste Zuwegung rechts einbiegen und sich an der Schranke (https://w3w.co/anführer.gebauten.meinung) mit Ihrem Anliegen anmelden. Folgen Sie der anschließenden Rechtskurve und biegen Sie in an der nächsten Kreuzung erneut rechts ab, um auf die Rückseite des A-Gebäudes zuzufahren. Der Eingang zur Instrumentenausgabe befindet sich dann bei N51°26'51.5" E007°16'15.5" bzw. https://w3w.co/achtung.enthusiastisch.buslinie.

Dirk Eling
Laborleiter
Prof. Dr.-Ing. Dirk Eling
Raum: A 1-18
Tel.: +49 234 32 10537
Alexander Voß
Laboringenieur
Alexander Voß, M.Sc.
Raum: A 01-03
Tel.: +49 234 32 10503
Detlev Waschke
Laboringenieur
Dipl.-Ing. Detlev Waschke
Raum: A 01-03
Tel.: +49 234 32 10503