Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.

Prof. Dr. rer. pol. Astrid Gieselmann

Allgem. Betriebswirtschaftslehre, insbes. Human Resource Management und Unternehmensführung

Funktionen

  • Mitglied der Senatskommission Diversity

  • Gründungsmitglied des Instituts für Digitales Management

Lehre

Grundlagen Personalmanagement

Zielgruppe:

Die Veranstaltung richtet sich an Studierende im 1. Semester der Bachelorstudiengänge Betriebswirtschaftslehre und International Business and Management

4 SWS

5 ECTS


Ausgewählte Fragen des Personalmanagements

Zielgruppe:

Die Veranstaltung ist ein Vertiefungsmodul A und richtet sich an Studierende des 3. bzw. 4. Studienjahres Bachelor.

 

Inhalt:

Der Schwerpunkt der Veranstaltung „Ausgewählte Fragen des Personalmanagements“ im  Sommersemester 2019 ist „Arbeiten  4.0“

Hinter diesem Schlagwort verbergen sich mehrere zentrale Veränderungen, die unsere Arbeitswelt nachhaltig prägen: Die Digitalisierung schafft neue Chancen, aber auch Herausforderungen für die menschliche Arbeit. Globalisierung, demografischer Wandel und auch der kulturelle Wandel führen dazu, dass die Belegschaften immer heterogener werden. Und bisher klare Grenzen von Organisationen lösen sich zunehmend auf. Dies stellt erhöhte Anforderungen an die Führung und das Personalmanagement.

Im Rahmen der Veranstaltung  werden verschiedene Maßnahmen und Gestaltungsansätze diskutiert, anhand derer diesen Veränderungen Rechnung getragen werden kann.

Beispiele für Maßnahmen und Gestaltungsansätze sind:

  • Mobiles Arbeiten
  • Digital HR: People Analytics
  • Neue Arbeitsformen (Crowd Working etc.)
  • Digital Leadership
  • Agile Arbeitsmethoden
  • Diversity Management
  • Arbeiten 4.0 und Kompetenzmanagement
  • Gesundes Arbeiten
  • Arbeiten 4.0 und Mitbestimmung

 

Lehrform:

  • Lehrgespräch
  • Vorträge zu den einzelnen Themen durch die Studierenden
  • Im Anschluss an die Vorträge werden von den Vortragenden Gestaltungsvorschläge für ein fiktives Unternehmen formuliert und diese in einer von den Studierenden simulierten Vorstands- bzw. Geschäftsführungssitzung diskutiert.

 

Prüfungsform:

Hausarbeit und Vortrag

 

Allgemeine Literaturhinweise*:

  • BMAS 2015: Grünbuch Arbeiten 4.0, Berlin 2015
  • BMAS 2016: Weißbuch Arbeiten 4.0, Berlin 2016
  • Creusen, U./Gall, B./Hackl, O.: Digital Leadership – Führen im Zeitalter des digitalen Wandels, Wiesbaden 2017
  • Hirsch-Kreinsen, H.: Zum Verhältnis von Arbeit und Technik bei Industrie 4.0, in: APuZ, 66. Jg. 18-18 2016, S. 10-17
  • Rump, J./Eilers, S. (Hrsg.): Auf dem Weg zur Arbeit 4.0, Berlin 2017
  • Werther, S./Brückner, L. (Hrsg.): Arbeit 4.0 aktiv gestalten, Berlin 2018

    *:In der Veranstaltung erhalten Sie weitere Literaturhinweise zu den oben genannten Maßnahmen und Gestaltungsansätzen.


Führungslehre

Zielgruppe

Die Veranstaltung ist Bestandteil des Moduls Unternehmensführung und richtet sich entweder an Studierende im 3. Semester des Bachelorstudiengangs Betriebswirtschaftslehre oder an Studierende im 5. Semester der Bachelorstudiengänge Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik

4 SWS


Internationales Management

Zielgruppe:

Die Veranstaltung richtet sich an Studierende im 5. bzw. 7. Semester des Bachelorstudiengangs IBM. 

4 SWS

6 ECTS


Digital Business Transformation

Digital Business Transformation

Zielgruppe:

Studierende der Studiengänge

  • Bachelor Betriebswirtschaftslehre
  • Bachelor International Business and Management 
  • Bachelor Wirtschaftsingenieurwesen

Das Fach kann im Sommersemester als Vertiefungsmodul A+B begonnen werden. Modul A muss vor Modul B abgeschlossen werden. Die Belegung als Erweiterungsmodul A ist möglich. Das Modul wird gemeinschaftlich von Prof. Dr. Böttcher, Prof. Dr. Gieselmann und Prof. Dr. Tappe angeboten.

Ziele der Ausbildung:

Die Veranstaltung sensibilisiert die Teilnehmer für die mit der digitalen Transformation verbundenen Chancen und Herausforderungen. Die zentralen Wirkmechanismen (Inhalte, Treiber, Technologien, Prinzipien) der Digitalen Transformation und deren Einfluss auf Strukturen, Prozesse, Informations- und Kommunikationssysteme, Kultur, Führung, Strategie und Geschäftsmodelle von Unternehmen werden vermittelt.

Gliederungsübersicht

(1) Prozesse & Systeme als Voraussetzungen einer digitalen Unternehmenstransformation

  • IT- und Datenmanagement (Big Data, ErP, CRM-Systeme)
  • eCommerce-Systeme, shadow Supply Chain
  • Automatisierung von Unternehmensprozessen
  • Industrie 4.0 & Smart Factory & Internet der Dinge
  • Künstliche Intelligenz, Virtual Reality

(2) Führung & Kultur als Erfolgsfaktoren einer digitalen Unternehmenstransformation

  • New Leadership (Digital Leadership, veränderte Rolle von Führung)
  • Veränderte Arbeitswelten und –kultur 4.0: (z.B. Flexibilisierung von Arbeitszeit und Arbeitsort, flexible Beschäftigungsverhältnisse)
  • Agiles Arbeiten (u.a. Methoden wie Scrum, Design Thinking, verändertes Lernen in und von Organisationen)
  • Management offener Ökosysteme (Partnerschaften, Netzwerke, Open Innovation)

(3) Einfluss der Digitalisierung auf Strategie und Geschäftsmodelle von Unternehmen

  • Status und aktuelle Trends & Treiber der Digitalisierung
  • Digitale Strategien und Geschäftsmodelle von Unternehmen
  • Innovationen digitaler Produkte, Services und Geschäftsmodelle (z.B. Konnektivität)

 


Sozialverantwortliche Mitarbeiterführung

Sozialverantwortliche Mitarbeiterführung

Zielgruppe:

Die Veranstaltung richtet sich an Studierende im 6. Semester des Bachelor-Studienganges Nachhaltige Entwicklung.

2 SWS


Bachelor- und Masterarbeiten

Wenn Sie bei mir Ihre Bachelor- oder Masterarbeit schreiben möchten, können Sie gern selbst einen Themenvorschlag erarbeiten oder sich an den folgenden Themenbereichen orientieren:

 

  • Mobiles Arbeiten: Gestaltungsansätze von Unternehmen
  • Ansätze der Personalführung im Kontext von Arbeiten 4.0
  • Agile Arbeitsmethoden und Konfliktmanagement
  • Auswirkungen der Digitalisierung auf die Chancengleichheit in Unternehmen
  • Diversity Management vor dem Hintergrund der Erkenntnisse der Motivationsforschung
  • Diversity-Controlling: Entwicklung und Implementierung diversity-bezogener Kennzahlen
  • Väterorientiertes Personalmanagement
  • Führung und Ethik: Ansätze der ethischen Reflexion des Führungshandelns
  • Unterstützung der internationalen Post Merger Integration durch das Human Resource Management

Für eine Konkretisierung der Themen kommen Sie bitte in meine Sprechstunde.


Zugriffsgeschützte Downloads

Persönliches

Portrait

Kurzbiographie

  • Seit 2016: Professur für Human Resource Management und Unternehmensführung an der Hochschule Bochum
  • 2012-2015: Diversity Management, RWE AG
  • 2002-2012: Führungskräfteentwicklung und –betreuung in verschiedenen RWE-Gesellschaften
  • 2001/2002: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Führung und Organisation, Private Universität Witten/Herdecke
  • 1996-2001: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Management – Personalpolitik, Freie Universität Berlin
  • 1989-1996: Studium der Wirtschaftswissenschaften an den Universitäten Augsburg und Hannover und der Dublin City University
  • 1987-1989: Ausbildung zur Bankkauffrau, Deutsche Bank AG

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

  • Diversity Management
  • Arbeiten 4.0
  • Digitalisierung und Gender Diversity 

Veröffentlichungen
  • Gieselmann, Astrid: "Mit der 'Diversity and Inclusion Vision' den Wandel mitgestalten", in: Zeitschrift für Diversitätsforschung und -management, Heft 2/2017, S. 62-66
  • Gieselmann, Astrid: „Frauen führend machen: Die Deutungsmuster der Entscheidenden im Fokus“, in: Ortlieb, Renate/Sieben, Barbara (Hrsg.): Geschenkt wird einer nichts – oder doch? Festschrift für Gertraude Krell, Hampp, München und Mering 2012, S. 85-90
  • Gieselmann, Astrid/Krell, Gertraude: „Diversity-Trainings: Verbesserung der Zusammenarbeit und Führung einer vielfältigen Belegschaft“, in: Krell, Gertraude/Ortlieb, Renate/Sieben, Barbara (Hrsg.): Chancengleichheit durch Personalpolitik, 6. Aufl., Gabler, Wiesbaden 2011, S. 393-412  
  • Eberl, Peter/Gieselmann, Astrid: „Shared Service Center im Personalbereich: Eine kritische Betrachtung neuer Organisationsformen der betrieblichen Personalarbeit“, WiST, Heft 7/2008, S. 350-355
  • Sieben, Barbara/Emmerich, Astrid/Huesmann, Monika/Krell, Gertraude/Ortlieb, Renate: Leitfaden für das wissenschaftliche Bearbeiten personalpolitischer Fragestellungen, Hampp, München und Mering 2003
  • Wimmer, Rudi/Emmerich, Astrid/Nicolai, Alexander: Corporate Universities in Deutschland: Eine empirische Untersuchung zu ihrer Verbreitung und strategischen Bedeutung, Studie für das Bundesministerium für Bildung und Forschung, Bonn, 2002
  • Emmerich, Astrid/Krell, Gertraude: Diversity-orientierte Trainings und Beurteilungen von Führungskräften, in Wirtschaftspsychologie, Heft 1/2002, S. 64-69
  • Emmerich, Astrid: Führung von unten: Konzept, Kontext und Prozess, Gabler, Wiesbaden 2001
  • Hansen, Ursula/Emmerich, Astrid: „Sind zufriedene Kunden wirklich zufrieden? Eine Differenzierung des Kundenzufriedenheitskonstruktes auf der Grundlage organisationspsychologischer Erkenntnisse“, in: GfK Jahrbuch der Absatz- und Verbrauchsforschung, Spezialausgabe "Kundenzufriedenheit", Heft 3/1998, S. 222-240
  • Emmerich, Astrid/Krell, Gertraude: „Managing Diversity Trainings“, in: Krell, Gertraude (Hrsg.): Chancengleichheit durch Personalpolitik, Gabler, Wiesbaden 1997, S. 329-346

Astrid Gieselmann
Prof. Dr. rer. pol. Astrid Gieselmann
Fachbereich Wirtschaft
Hochschule Bochum
Lennershofstr. 140
44801 Bochum
Raum: AW 4-19
Tel.: +49 234 32 10618

Sprechstunde:
während der Vorlesungszeit: donnerstags 10.00 - 11.00 Uhr
sonst nach Vereinbarung per Mail