Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.

Auch in digitalen Zeiten: Hochschule Bochum zeichnet zwei Lehrpreisträger aus

Sprachenlehrerin Marion Werthebach und Wirtschaftsprofessor Dr. Rolf Tappe sind die besten Dozenten des Jahres 2020

Lehrpreisträger 2020: Marion Werthebach und Prof. Rolf Tappe
Stolze Lehrpreisträger 2020: Marion Werthebach und Prof. Rolf Tappe

Dass beide diesen Preis verdient haben, das steht nicht nur für die Studierenden außer Frage, die sie vorgeschlagen haben: Lehrpreisträger 2020 der Hochschule Bochum sind Sprachendozentin Marion Werthebach (Fachbereich Mechatronik und Maschinenbau) und Prof. Dr. Rolf Tappe (Fachbereich Wirtschaft). Auch Prof. Dr. Arno Bergmann, der Vorsitzende des Auswahlausschusses und selbst Lehrpreisträger 2017, lobte ihre jeweils besonders engagierte und vielseitige Art der Wissensvermittlung.

Beim 4. Forum „Gutes Studium, gute Lehre“ der Hochschule Bochum am 8. Oktober 2020, das in diesem Jahr natürlich digital stattfand, wurden sie ausgezeichnet. Sie erhalten ein Preisgeld von insgesamt 5.000 Euro, das sie eigens für ihre Lehre einsetzen können.

Beide Preisträger äußerten sich zu den Bedingungen, die durch das Digitale Lernen und Lehren einerseits das Studieren erschweren, anderseits aber auch neue Chancen bieten. Sie habe vieles aus dem Online-Unterricht schätzen gelernt, fasste die erfahrene Dozentin Werthebach zusammen. Dazu zählte sie das papierlose Unterrichten, die Vielfältigkeit der möglichen Testformate und die Tatsache, dass sie vieles aus dem Präsenzunterricht in den Online-Unterricht übernehmen könne. Prof. Tappe sah es als Herausforderung, die größere Distanz, die durch die digitale Lehre aufkommt, zu überwinden. Er begreife sie aber auch als Chance: „Digitales Lehren und Lernen und auch Kollaboration wird zukünftig als zentrale Kompetenz von Seiten der Wirtschaft und den zukünftigen Arbeitgebern vorausgesetzt“. 

BO-Pressemitteilung v. 8.10.2020: Hochschule Bochum zeichnet zwei Lehrpreisträger aus