Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.

Kooperatives Studium - Nachwuchs selber ausbilden

Ihr Wettbewerbsvorteil

Wir unterstützen Unternehmen in der Region im Bereich der individuellen Nachwuchsentwicklung unter anderem mittels des kooperativen Studiums.

Angeboten werden ausbildungsintegrierte Varianten ("KIA" und "Dual"), eine praxisintegrierte Variante ("KIS") und die berufs- oder ausbildungsbegleitende Variante "Verbund".
Details zu den Varianten finden Sie unten.

Studienorte* sind entweder unser Campus in Bochum oder unser Außenstandort in Heiligenhaus (CVH).

Wir beraten Sie gerne!

Folgende kooperative Studiengänge bieten wir an

Studienrichtung Modell Studienort* AnsprechpartnerIn  
Angewandte Informatik KIA / KIS CVH Cora Brose 02056 5848 16801
Bauingenieurwesen Dual Bochum Prof. Markus Kattenbusch 0234 3210 242
Betriebswirtschaftslehre Verbund Bochum Barbara Bölte 0234 3210 815
Elektrotechnik KIA Start CVH, später Bochum Cora Brose 02056 5848 16801
Geoinformatik KIA Bochum Daniela Lentner 0234 3210 512
Informatik KIA Bochum Rainer Lütticke 0234 3210 329
Management für Ingenieur- und Naturwissenschaften (MBA) Verbund Bochum Lucia Viere 0234 3210 621
Maschinenbau KIA Bochum Stephanie Külkens 0234 3210 494
Maschinenbau KIA Start CVH, später Bochum Cora Brose 02056 5848 16801
Mechatronik KIA Bochum Stephanie Külkens 0234 3210 494
Mechatronische Systeme KIA / KIS CVH Cora Brose 02056 5848 16801
Vermessung KIA Bochum Daniela Lentner 0234 3210 512
Wirtschaftsingenieurwesen Verbund Bochum Heidemarie Türksch 0234 3210665
Wirtschafts- und Industrieinformatik KIS CVH Cora Brose 02056 - 5848 16801

Detailliertere Informationen zur Zusammenarbeit

Ausbildungsbegleitende Studiengänge KIA & Dual
  • Kombinieren einen klassischen Ausbildungsberuf in einem Unternehmen mit einem Studium an der Hochschule.
  • In den ersten zwei Studienjahren (1.-4. Sem.) Ausbildung und Studium parallel:
    Die Studierenden sind im Umfang von 3 Tagen/Woche im Unternehmen und 2 Tagen/Woche an der Hochschule
    (bei KIA Informatik kann es dabei halbtägliche Wechsel geben).
  • Während des 4. Semesters findet die Abschlussprüfung bei der IHK / HWK statt.
  • Ab dem 5. Vollzeitstudium an der Hochschule:
    In den meisten Fällen arbeiten die Studierenden in der vorlesungs- und / oder vorlesungsfreien Zeit weiterhin als Werkstudierende oder Facharbeiter*innen im Unternehmen und absolvieren dort im 9. Semester ebenfalls ihre Praxisphase und Bachelorarbeit.

Hinweise:
Alternativ kann das duale Studium ab dem zweiten Lehrjahr gestartet werden, so dass sich die Ausbildungsdauer insgesamt auf 3 Jahre belaufen würde.

Im Studiengang Bauingenieurwesen Dual dauert die parallel verlaufende Ausbildung 3 Jahre.


Praxisintegrierte Studiengänge KIS
  • Die praxisintegrierten KIS-Studiengänge werden ausschließlich am Campus Velbert/Heiligenhaus angeboten.
  • Die Studierenden arbeiten während des gesamten Studiums 2 Tage/Woche im Unternehmen z.B. an Projekten und sind 3 Tage/Woche in der Hochschule.
  • Die Themen für die Projektarbeiten werden gemeinsam mit Ihrem Unternehmen abgesprochen und bieten das Potential für innerbetriebliche Innovationen.
  • Nach ihrem Studienabschluss können die Studierenden viel (unternehmensspezifische) Praxiserfahrung nachweisen.

Hinweis:
Das KIS-Modell eignet sich auch als Weiterbildungsmaßnahme für Mitarbeiter*innen, die bereits über eine abgeschlossene Berufsausbildung verfügen. Auf diese Weise können Unternehmen Ihren guten Auszubildenden nach deren Abschluss eine Perspektive zur weiteren Qualifikation in ihrem Unternehmen anbieten.


Berufsbegleitende Studiengänge "Verbund"
  • Das Verbundstudium kann neben dem Beruf oder einer Ausbildung absolviert werden.
  • Es besteht zu 70% aus Selbststudienphasen und zu 30% aus Präsenzphasen.
  • Die Präsenzphasen finden üblicherweise 14-tägig an der Hochschule statt. Ausbildung oder Beruf können regulär in der Woche absolviert werden.

Vorteile für Sie als Unternehmen

Sie steigern Ihre Attraktivität als Arbeitgeber:

  • Ihr Einsatz in die Entwicklung der Mitarbeiter spricht sich rum
  • Duale Studienangebote sind besonders attraktiv für leistungsorientierte junge Menschen.
  • Auch als kleineres Unternehmen können Sie so im Kampf um die besten Köpfe mithalten

Sie entwickeln, prägen und binden Ihr Personal:

  • Im Verlauf des Studiums lernen Sie Ihre potenziellen zukünftigen Mitarbeiter*innen genau kennen und auch umgekehrt sind diese bereits mit den Abläufen in Ihrem Unternehmen und mit den Kolleg*innen bestens vertraut. 
  • Sie sind nach Abschluss des Studiums sofort einsetzbar - die Einarbeitungszeit für die Jung-Ingenieur*innen entfällt.

Sie profitieren vom Wissenstransfer zwischen Hochschule und Unternehmen:

  • Sie erhalten Zugang zu Forschung und Entwicklung sowie Hochschul-Know-how. So ist z.B. die Bearbeitung unternehmensspezifische Fragestellungen in Abschlussarbeiten üblich.
  • Oft ergeben sich auch Kooperationsperspektiven über das duale Studium hinaus.

Attraktive Bedingungen der Zusammenarbeit
  • Die Auswahl der dualen Studierenden erfolgt ausschließlich durch Ihr Unternehmen.
  • WIr unterstützen Sie bei der Suche nach geeigneten Bewerber*innen über verschiedene Kanäle.
  • Sie gehen keine vertraglichen Vereinbarungen mit der Hochschule Bochum ein, so dass jederzeit flexible Anpassungen in Ihrer Nachwuchsrekrutierung möglich sind.
  • Für das duale Studium werden keine Studiengebühren erhoben, sondern nur der an staatlichen Hochschulen übliche Semesterbeitrag.
  • Die Hochschule Bochum bietet Schüler*innen in der Zusammenarbeit mit Unternehmen ein Programm zur Technik- und Studienorientierung an. Ziel ist, die Zahl der Studieninteressierten im Ingenieurbereich zu erhöhen sowie Unternehmen und Bewerber*innen zusammenzubringen.
  • Einige Studiengänge organisieren einen regelmäßig stattfindenden Erfahrungsaustausch für die kooperierenden sowie die interessierten Unternehmen.
  • Sie haben stets eine kompetente Ansprechpartnerin für alle aufkommenden Fragen während der Zusammenarbeit.