Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.

Dipl.-Ök. Stephan Wallaschkowski

Lehr-/Fachgebiet Nachhaltige Entwicklung

Vita

Ausbildung / Studium

  • Studium der Volkswirtschaftslehre, Betriebswirtschaftslehre und Soziologie an der Ruhr-Universität Bochum, 2005-2013
  • Studienschwerpunkte: Konsumverhalten & Marketing, Empirische Forschungsmethoden, Soziologische Handlungstheorien
  • Abitur am Gymnasium Waldstraße, Hattingen

Beruflicher Werdegang

  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Koordinator für Nachhaltigkeitslehre an der Hochschule Bochum, seit 2014
  • Gastdozent an der Universidad de Congreso, Mendoza, Argentinien, 2019
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie in der Forschungsgruppe „Nachhaltiges Produzieren und Konsumieren“, 2013-2014
  • Wissenschaftliche Hilfskraft am Kulturwissenschaftlichen Institut Essen im Bereich „Corporate and Consumer Responsibility Research“, 2011-2013
  • Wissenschaftliche Hilfskraft am Fraunhofer Institut für Materialfluss und Logistik Dortmund in der Abteilung „Umwelt und Ressourcen“, 2011-2013
  • Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl Arbeitsmanagement und Personal der Ruhr-Universität Bochum, 2009-2011
  • Praktikum (6 Monate) bei EMI Music Germany im Bereich „Market & Consumer Research“, 2010
  • Studentische Hilfskraft und Tutor am Lehrstuhl für Human Resource Management der Ruhr-Universität Bochum, 2007-2009
  • Freelance Promotion für mattt.production promotion & event Bochum, 2004-2009
  • Interviewer bei der GfK Marktforschung im CATI-Studio Essen, 2001-2007

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte
  • Nachhaltiger Konsum
  • Nachhaltigkeitsmarketing
  • Konsumverhalten und Gender
  • Wissenschaftstheorie und Nachhaltigkeitswissenschaft
  • Ansätze und Methoden empirischer Forschung
    (quantitativ, qualitativ und mixed methods)

Forschungsprojekte

Laufend

  • Forschungsprojekt „Nachhaltiger Konsum unter Genderperspektive II“ (gefördert von der Gleichstellungskommission der Hochschule Bochum), Laufzeit 2019-2022, Hochschule Bochum in Kooperation mit der Leuphana Universität Lüneburg
  • Lehrforschungsprojekt "Gendered barriers to sustainable clothing consumption – A matter of sex or a matter of gender?" (Projektleitung), Laufzeit 2019-2021, Hochschule Bochum

Abgeschlossen

  • Lehrforschungsprojekt „Genderstereotype in Fashion-Magazinen als Treiber/Barrieren für nachhaltigen Kleidungskonsum“ (Projektleitung), Laufzeit 2017-2019, Hochschule Bochum
  • Lehrforschungsprojekt „Netnographische Analyse der Geschlechterbilder in Social Media und ihrer Wirkung auf nachhaltigen Kleidungskonsum“ (Projektleitung), Laufzeit 2017-2019, Hochschule Bochum
  • Forschungsprojekt „Nachhaltiger Konsum unter Genderperspektive“ (gefördert vom Ministerium für Wissenschaft, Innovation und Forschung NRW), Laufzeit 2016-2019, Hochschule Bochum in Kooperation mit der Leuphana Universität Lüneburg
  • Lehrforschungsprojekt „Exploration geschlechtsspezifischer Konsummuster im Bereich Kleidung unter besonderer Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsaspekten“ (Projektleitung), Laufzeit 2016-2017, Hochschule Bochum
  • Lehrforschungsprojekt „Collaborative Consumption“ (Projektleitung), Laufzeit 2015-2016, Hochschule Bochum
  • Lehrforschungsprojekt „Life Cycle Assessment des ‚thyssenkrupp Sunriser‘ SolarCar“, Laufzeit 2015-2017, Hochschule Bochum in Kooperation mit der thyssenkrupp AG
  • Virtuelles Institut Transformation Energiewende NRW – Teilprojekt „Mentalitäten und Verhaltensmuster im Kontext der Energiewende“, Laufzeit 2014-2017, Hochschule Bochum in Kooperation mit RWTH Aachen, Forschungszentrum Jülich, Kulturwissenschaftliches Institut Essen, Sozialforschungsstelle Dortmund, Bergische Universität Wuppertal und Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie
  • Projekt „Erlebnisraum Nachhaltige Entwicklung“, Laufzeit 2014-2017, Hochschule Bochum
  • Forschungsprojekt „MyEcoCost: Forming the nucleaus of a novel ecological accounting system“, Laufzeit 2012-2015, Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie in Kooperation mit Nottingham Trent University, Enviro Data Inc., Boots UK Limited, ecover N.V., GS1 Germany GmbH und TriaGnoSys GmbH
  • Forschungs- und Kommunikationsprojekt „Rückgabe und Nutzung gebrauchter Handys als Ausgangspunkt für nachhaltiges Konsumentenverhalten“, Laufzeit 2011-2013, Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie
  • Forschungsprojekt „CoReLo: Verantwortlich Wirtschaften - Integriertes CSR-Management in Logistiknetzwerken“ (gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung), Laufzeit 2010-2013, Kulturwissenschaftliches Institut Essen in Kooperation mit Universität Witten/Herdecke, Universität Duisburg-Essen, Duisburger Hafen AG, Große-Vehne Speditions GmbH, Horst Weyer und Partner GmBH und Verband Spedition und Logistik NRW
  • Forschungsprojekt „Tray Cycling: Logistics for Urban Mining“ (gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung), Laufzeit 2010-2013, Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik in Kooperation mit Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg, BioCycling GmbH, Interseroh Dienstleistungs GmbH, Schöller Arca Systems GmbH, tegos GmbH und zeitec Software GmbH

Lehre

Lehrveranstaltungen an der Hochschule Bochum

  • Seminar „Inter-/Transdisziplinäre Projektarbeit im Nachhaltigkeitskontext“ (Master Nachhaltige Entwicklung und Master Angewandte Nachhaltigkeit), seit SoSe 2017
  • Seminar „Projektstudien“ (Bachelor Nachhaltige Entwicklung), seit WiSe 15/16
  • Vorlesung „Nachhaltiges Wirtschaften im Betrieb“ (Bachelor Nachhaltige Entwicklung), SoSe 2014 - WiSe 16/17

Lehre als Gastdozent

  • Seminar "Sustainability Management" (Universidad de Congreso, Mendoza, Argentinien), WiSe 19/20

Evaluation


Veröffentlichungen

Bücher

Artikel/Fachbeiträge

  • Wallaschkowski, S./Bekmeier-Feuerhahn, S./Stark, S. (2020): Gender Inequality as Structural Barrier to Sustainable Clothing Consumption. Empirical Evidence from Germany. Paper presented at the 11th International Sustainability Transitions Conference (IST), Austrian Institute of Technology / Vienna University of Economics and Business, August 18-21, Vienna, Austria (virtual).
  • Wallaschkowski, S./Bekmeier-Feuerhahn, S./Stark, S. (2020): Gender Inequality as Barrier to Sustainable Clothing Consumption. Empirical Evidence from Germany. Paper presented at the 4th International Conference of the Sustainable Consumption Research and Action Initiative, Northeastern University, June 10-12, Boston, USA (virtual).
  • Wallaschkowski, S. (2018): Nachhaltiger Konsum unter Genderperspektive. Gibt es „geschlechtstypische“ Nachhaltigkeitsbarrieren? Paper presented at the Annual Meeting of the Forschungsgruppe Konsum & Verhalten, Leuphana University of Lüneburg, September 20-22, Lüneburg/Schneverdingen, Germany.
  • Wallaschkowski, S./Niehuis, E./Bekmeier-Feuerhahn, S./Stark, S. (2018): Exploring Gender Stereotypes and Gender Role Expectations in Clothing Consumption. A Sustainability Marketing Perspective. Paper presented at the 43rd Annual Conference of the Macromarketing Society (MMC 2018), Leipzig University, July 9-12, Leipzig, Germany.
  • Niehuis, E./Wallaschkowski, S./Bekmeier-Feuerhahn, S./Stark, S. (2018): Value Orientations as Predictors for Sustainable Clothing Consumption. Paper presented at the 43rd Annual Conference of the Macromarketing Society (MMC 2018), Leipzig University, July 9-12, Leipzig, Germany.
  • Wallaschkowski, S./Niehuis, E./Bekmeier-Feuerhahn, S./Stark, S. (2018): Promoting Sustainable Fashion Consumption. The Relevance of Stereotypes and Sex Roles as Sustainability Barriers in a Gendered Industry. Poster presented at the 3rd International Conference of the Sustainable Consumption Research and Action Initiative (SCORAI), Copenhagen Business School, June 27-30, Copenhagen, Denmark.
  • Niehuis, E./Wallaschkowski, S./Bekmeier-Feuerhahn, S./Stark, S. (2018): Gender Specific Values in Sustainable Clothing Consumption. Paper presented at the 3rd International Conference of the Sustainable Consumption Research and Action Initiative (SCORAI), Copenhagen Business School, June 27-30, Copenhagen, Denmark.
  • Wallaschkowski, S./Niehuis, E./Bekmeier-Feuerhahn, S./Stark, S. (2018): Exploring Gender Stereotypes in Clothing Consumption from a Sustainability Marketing Perspective. Poster presented at the 47th EMAC (European Marketing Acadamy) Annual Conference 2018, University of Strathclyde, May 29 - June 1, Glasgow, UK.
  • Niehuis, E./Wallaschkowski, S./Bekmeier-Feuerhahn, S./Stark, S. (2018): Commited by Tradition. Value Orientations as Influencing Factors in Sustainable Clothing Consumption. Poster presented at the 47th EMAC (European Marketing Acadamy) Annual Conference 2018, University of Strathclyde, May 29 - June 1, Glasgow, UK.
  • Wallaschkowski, S./van Looy, A./Lohmann, J./Olschewski, S./Iba, M./Kaiser, J./Hänsch, S. (2016): Access vs. Ownership. Facilitators and Impediments of Access-Based Consumption from Customers' Perspective. Paper presented at the 2nd International Workshop on the Sharing Economy, ESCP Europe, January 28-29, Paris, France.
  • Mostyn, R./Wiesen, K./Wallaschkowski, S./Von Geibler, J./Wilde, M. (2015): A Global Collaborative Accounting Network to Calculate the Resource Use of Products and Services. In: Ludwig, C./Matasci, C./Edelmann, X. (Hrsg.): Natural Resources. Sustainable Targets, Technologies, Lifestyles and Governance. Villingen: Paul Scherrer Institute (PSI).
  • Mostyn, R./Wiesen, K./Wallaschkowski, S./Von Geibler, J./Wilde, M. (2013): A Global Collaborative Accounting Network to Calculate the Resource Use of Products and Services. Paper presented at the 4th World Resources Forum, October 6-9, Davos, Switzerland.

In der Presse

Vorträge

  • 19.08.2020: Gender Inequality as Structural Barrier to Sustainable Clothing Consumption. Empirical Evidence from Germany. Vortrag auf der 11th International Sustainability Transitions Conference (IST), Austrian Institute of Technology / Vienna University of Economics and Business, August 18-21, Vienna, Austria (virtuell).
  • 10.06.2020: Gender Inequality as Barrier to Sustainable Clothing Consumption. Empirical Evidence from Germany. Vortrag auf der 4th International Conference of the Sustainable Consumption Research and Action Initiative (SCORAI), Northeastern University, June 10-12, Boston, USA (virtuell).
  • 29.06.2020: Geschlechtsunterschiede im nachhaltigen Kleidungskonsum: Empirische Befunde. Beitrag zum Forschungssymposium der Leuphana Universität Lüneburg.
  • 14.05.2020: Nachhaltiger Konsum unter Genderperspektive. Vortrag im Rahmen des Doktorandenseminars der Leuphana Universtität Lüneburg.
  • 07.05.2020: Nachhaltiger Konsum. Gastvortrag im Rahmen der Vorlesung 'Konsumentenverhalten' an der Leuphana Universität Lüneburg.
  • 03.03.2020: Geschlechtsunterschiede im nachhaltigen Kleidungskonsum. Erste Survey-Ergebnisse. Beitrag zum Forschungssymposium der Leuphana Universität Lüneburg.
  • 26.11.2020: Sustianable Consumption from Gender Persepective. Gastvortrag an der Universidad der Congreso, Mendoza, Argentinien.
  • 02.09.2019: Geschlechtsunterschiede im nachhaltigen Kleidungskonsum. Welche gibt es und wo kommen sie her? Beitrag zum Forschungssymposium der Leuphana Universität Lüneburg.
  • 20.1.2019: Methodische Herausforderungen bei der Exploration geschlechtsspezifischer Nachhaltigkeitsbarrieren. Beitrag zum Forschungssymposium der Leuphana Universität Lüneburg.
  • 20.09.2018: Nachhaltiger Konsum unter Genderperspektive. Gibt es „geschlechtstypische“ Nachhaltigkeitsbarrieren? Vortrag auf dem 49. Jahrestreffen der Forschungsgruppe Konsum & Verhalten, Leuphana Universität Lüneburg, 20.-22. September 2018.
  • 12.09.2018: Geschlechterbilder als Barrieren für nachhaltigen Konsum. Vortrag auf dem Symposium „Bildung für Nachhaltige Entwicklung und Geschlechtergerechtigkeit“ der BNE-Agentur NRW, Natur- und Umweltschutz-Akademie NRW Recklinghausen.
  • 12.07.2018: Exploring Gender Stereotypes and Gender Role Expectations in Clothing Consumption. Vortrag auf der 43rd Annual Conference of the Macromarketing Society (MMC 2018), Universität Leipzig, 9.-12. Juli 2018.
  • 20.02.2018: Geschlechterbilder und Rollenerwartungen als Barrieren für nachhaltigen Kleidungskonsum. Erste Ergebnisse einer empirischen Exploration. Beitrag zum Forschungssymposium der Leuphana Universität Lüneburg.
  • 20.03.2017: Nachhaltiger Kleidungskonsum unter Genderperspektive. Beitrag zum Forschungssymposium der Leuphana Universität Lüneburg.
  • 16.06.2016: Nachhaltigkeitsberichterstattung. Vortrag an der Hochschule Bochum.
  • 29.01.2016: Access vs. Ownership. Facilitators and Impediments of Access-Based Consumption from Customers' Perspective. Vortrag auf dem 2nd International Workshop on the Sharing Economy, ESCP Europe Paris, 28.-29. Januar 2016, Frankreich.
  • 17.11.2015: Sustainability – An Introduction. Vortrag an der Hochschule Bochum im Rahmen im Rahmen des 'Refugees Welcome'-Förderprogramms.
  • 06.10.2015: Die protestantische Ethik und der Geist des Kapitalismus. Eine Theorie über den Ursprung unserer Wirtschaftsordnung. Humanistischer Salon, Düsseldorf.
  • 29.09.2014: Was ist Nachhaltigkeit? Vortrag und Diskussion auf dem Festival n.a.t.u.r. der Stadt Bochum.
  • 20.11.2014: Braucht der Mensch noch Nutztierhaltung? Öko-soziale Konsequenzen der Massentierhaltung. Vortrag und Podiumsdiskussion an der Ruhr-Universität Bochum.
  • 20.09.2014: What is Sustainability? Gastvortrag an der Ruhr-Universität Bochum.
  • 28.04.2014: Die protestantische Ethik und der Geist des Kapitalismus. Eine soziologische Theorie über den Ursprung der Wirtschaftsordnung. Humanistisches Forum Köln.
  • 07.10.2013: A Global Collaborative Accounting Network to Calculate the Resource Use of Products and Services. Vortrag auf dem 4th World Resources Forum (WRF) Davos, 6.-9. Oktober 2013, Schweiz.

Auszeichnungen

EMAC 2018 – Best Poster Award

Vom 29. Mai – 01. Juni 2018 habe ich Ergebnisse meines Forschungsprojekts „Nachhaltiger Konsum unter Genderperspektive“ auf der 47th European Marketing Acadamy Annual Conference  (EMAC 2018) an der University of Strathclyde in Glasgow präsentiert. Die European Marketing Acadamy ist mit über 1.000 Mitgliedern aus 57 Ländern die größte wissenschaftliche Gesellschaft im Bereich Marketing- und Consumer Behavior Research in Europa. Zu meiner großen Freude wurde mein Beitrag „Exploring Gender Stereotypes in Clothing Consumption From a Sustainability Marketing Perspective“ dort mit dem EMAC Best Poster Award ausgezeichnet.


Tätigkeiten als Reviewer

Acadamy of Marketing Science

  • World Marketing Congress 2019 (Track: Responsible Marketing and Ethics), 9.-12. Juli 2019, Universität Edingburgh, UK.
  • World Marketing Congress 2019 (Track: Environmental and Green Marketing), 9.-12. Juli 2019, Universität Edingburgh, UK.

Macromarketing Society

  • Macromarketing Conference 2018 (Track: Sustainable and Ethical Consumption), 09.-12. Juli 2018, Universität Leipzig.

Ämter und Gremien
  • Mitglied der Studiengangsleitung Nachhaltige Entwicklung und Angewandte Nachhaltigkeit (seit 2014)
  • Mitglied des Fachausschuss Nachhaltige Entwicklung der Hochschule Bochum (seit 2018)
  • Mitglied der Berufungskommission „Nachhaltigkeit, insb. ökonomische Ausrichtung“ der Hochschule Bochum (2017-2018)
  • Stellvertretender Vorsitz der Lehrpreiskommission der Hochschule Bochum (2016-2018)
  • Mitglied der Senatskommission „Forschung, Transfer und Entrepreneurship“ der Hochschule Bochum (2016-2018)
  • Mitglied der Berufungskommission „Umweltanalytik und LCA“ der Hochschule Bochum (2016-2017)
  • Mitglied der Berufungskommission „Nachhaltigkeit in der Technik“ der Hochschule Bochum (2016-2017)

Mitgliedschaften
  • Sustainable Consumption Research and Action Initiative (SCORAI)
  • Sustainable Fashion Consumption Working Group
  • Gesellschaft für Nachhaltigkeit
  • Netzwerk Nachhaltige Ökonomie
  • Netzwerk Plurale Ökonomik
  • Macromarketing Society
  • Forschungsgruppe Konsum & Verhalten
  • Netzwerk Verbraucherforschung NRW
  • Netzwerk Frauen- und Geschlechterforschung
  • European Marketing Academy
  • Alumni-Netzwerk des Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie

Abschlussarbeiten

Wichtige Info für Studierende

Liebe Studierende! Ich freue mich, dass Ihr Euch dafür interessiert, Eure Abschlussarbeit bei mir zu schreiben. Bitte beachtet, dass ich aufgrund der hohen Nachfrage als Erstbetreuer leider nur noch Arbeiten betreuen kann, die sich direkt an mein Forschungsprojekt „Nachhaltiger Konsum unter Genderperspektive“ angliedern. Sollte dies für Euch infrage kommen, können wir uns gerne über weitere Details und aktuell mögliche Themen in diesem Kontext unterhalten.

Betreute Bachelorarbeiten

  • Abel, A. & Amatulli, A. (2020): Analyse des Einflusses sozial konstruierter Maskulinitäts- und Femininitäts-Vorstellungen auf (un-)nachhaltigen Kleidungskonsum.
  • Von Rekowski, L. (2020): Geschlechtsunterschiede im nachhaltigen Kleidungskonsum. Eine empirische Analyse.
  • Poth, L. (2019): Identifikation von Geschlechtsunterschieden bei der Übernahme von Aspekten nachhaltigen Kleidungskonsums und Exploration der dahinterliegenden Ursachen.
  • Winter, C. (2019): Nachhaltiger Konsum unter Genderperspektive. Exploration kultureller Vorstellungen von „Männlichkeit“ und „Weiblichkeit“ als Barrieren für nachhaltigen Kleidungskonsum.
  • Seetharaman, V. (2018): Integration von Aspekten der Nachhaltigkeit in die Vorlesung ‚Betriebsorganisation‘ auf Basis der Kernprozesse eines Industrieunternehmens.
  • Baumann, M. (2018): Analyse der bisher durchgeführten On-Site-Assessments des Lieferantennetzwerks der BMW Group sowie Entwicklung von Handlungsempfehlungen und kurzfristig umsetzbarer Maßnahmen zur Prozessverbesserung unter Nachhaltigkeitsgesichtspunkten.
  • Kaiser, J. (2018): Das Arbeiten der Zukunft. Flexibilität und Work-Life-Balance als Bestandteile nachhaltiger Arbeitszeitgestaltung.
  • Hänsch, S. (2018): Identifikation personenbezogener Treiber und Barrieren für die Inanspruchnahme von Nutzen-statt-Besitzen Angeboten bei Konsumentinnen und Konsumenten.
  • Lohmann, J. (2017): Nutzen-statt-Besitzen. Identifikation anbieterbezogener Treiber und Barrieren aus Sicht von Konsumentinnen und Konsumenten.
  • Olschewski, S. (2017): Nutzen-statt-Besitzen. Identifikation produktbezogener Treiber und Barrieren aus Sicht von Konsumentinnen und Konsumenten.
  • Iba, M. (2017): Nutzen-statt-Besitzen. Identifikation situativer Treiber und Barrieren aus Sicht von Konsumentinnen und Konsumenten.

Betreute Masterarbeiten

  • Pier, L. (2019): Nachhaltiger Kleidungskonsum unter Genderperspektive. Inwieweit sind geschlechtsspezifische Unterschiede biologisch oder sozial bestimmt?
  • Schurig, L. (2019): Untersuchung der Notwendigkeit von Umverpackungen. Ergebnisse einer Konsument*innen-Befragung.
  • Schmücker, L. (2019): Nachhaltiges Produzieren und Konsumieren im Digitalzeitalter. Wie die digitale Revolution zur Großen Transformation beitragen kann.
  • Rose. J. (2019): Men as ticking time bombs? Exploration des Wandels von Gender-Stereotypen im Kleidungsbereich aus Nachhaltigkeitssicht.
  • Olschewski, S. (2019): Gibt es geschlechtsspezifische Nachhaltigkeitsbarrieren? Eine Analyse der Übernahme nachhaltigkeitsorientierter Konsummuster im Bereich Kleidung aus Genderperspektive.
  • Violet, M. P. (2018): Sustainable Smart City. Entwurf eines Best-Practice Konzepts auf Basis internationaler Smart City Ansätze.

Stephan Wallaschkowski
Dipl.-Ök. Stephan Wallaschkowski
Fachbereich Wirtschaft, Fachbereich Elektrotechnik und Informatik
Hochschule Bochum
Am Hochschulcampus 1
44801 Bochum
Raum: D 3-26 bzw. AW 5-23a
Tel.: +49 234 32 10303 bzw. -10809