Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.
Studentisches Projekt "Repairkultur in Bochum"

Repairkultur: Netzwerkbildung und nachhaltiger Lebensstil

Warum Repairkultur stärken?

Fahrradwerkstatt des RUBO Repair Café
Abbildung 8: Fahrradwerkstatt des RUBO Repair Café

Das Repairkultur-Projekt unterstützt die Befähigung von Menschen zum Reparieren und damit eine gesellschaftliche Entwicklung weg von der „Wegwerfmoral“ hin zu einer nachhaltigkeitsbewussteren Lebensweise. An dieser Stelle setzt das Projekt Repairkultur an und hilft Menschen dabei, sich das nötige Wissen zum Reparieren anzueignen und zu motivieren, den eigenen Lebensstil und Konsum nachhaltiger zu gestalten.

Mehr Details

Mit Projektbeginn im Sommersemester 2020 wurden zusammen mit dem Hochschul- und Ruhruniversitäts-AStA das Repair Café RUBO sowie die AStA Fahrradwerkstatt (auf dem Campus der Ruhr-Universität) gegründet. Ganz nach dem Gedanken der Selbsthilfewerkstatt wird hier gemeinsam repariert und Ressourcensuffizienz und Reparaturwissen geschult.

Nach umfangreichen Recherchen entstand ein Handbuch, das mit spannenden Artikeln und Interviews sowie Reparatur- und DIY-Anleitungen zum Inspirieren und Ausprobieren einlädt. Auf YouTube oder Instagram teilt das Repair Café RUBO regelmäßig Videos zu Reparaturanleitungen und andere wissenswerte Informationen. Vereint werden alle Aktivitäten auf der Webseite des Projektes, die Tipps zum Thema nachhaltig leben und auch Anlaufstellen in Bochum rund ums Thema Reparieren aufzeigt.

2021 schuf das Projekt mit der Aktion "Hilfe für Homeschooling" ein erfolgreiches Beispiel für die Realisierung der Projektziele in die Praxis. Bedürftigen Schüler*innen und Studierenden schenkte das Repair Café RUBO reparierte, zuvor gespendete Gebraucht-PCs, Notebooks und Tablets. So konnten von Januar bis Mai 2021 ca. 70 Schüler*innen und Studierende unterstützt werden.



Kommende Veranstaltungen


Bildergalerie

AStA RUBO Repair Cafe
Abbildung 1: AStA RUBO Repair Cafe Universitätsstr. 150, 44801 Bochum
Gemeinschaftsbereich des AStA RUBO Repair Café
Abbildung 2: Gemeinschaftsbereich des AStA RUBO Repair Café
Technikbereich des AStA RUBO Repair Café
Abbildung 3: Technikbereich des AStA RUBO Repair Café
Technikbereich des AStA RUBO Repair Café
Abbildung 4: Technikbereich des AStA RUBO Repair Café
Technikbereich des AStA RUBO Repair Café
Abbildung 5: Technikbereich des AStA RUBO Repair Café
Videobereich des AStA RUBO Repair Café
Abbildung 6: Videobereich des AStA RUBO Repair Café
Recherche-Workspace des AStA RUBO Repair Café
Abbildung 7: Recherche-Workspace des AStA RUBO Repair Café
Philipp der Repair-Bär
Abbildung 8: Philipp der Repair-Bär

5 Gute Gründe für´s Reparieren

  • Spart Kosten

  • Schützt Ressourcen

  • Erspart Umgewöhnung

  • Empowert/ Motiviert

  • Kollektives reparieren macht Spaß (neue Fähigkeiten, Soziale Kontakte…)


Mitmachen und informieren

Besonders Studierende und Mitarbeitende, aber auch alle anderen Reparaturinteressierten sind herzlich willkommen, an dem Projekt teilzunehmen. Folgende Studierende können mit der Teilnahme am Projekt zusätzlich ECTS sammeln und die Projektstudie absolvieren:

Du möchtest Teil des Projekts sein?

Wir suchen zu jedem Semesterstart neue, motivierte Projektmitglieder und freuen uns über deine Ideen. Haben wir dein Interesse geweckt und studierst du Angewandte Nachhaltigkeit oder Nachhaltige Entwicklung? Dann melde dich gerne bei uns!

Kontakt

Projektbetreuung: Dr. Jacinta Kellermann
Fachbereich Wirtschaft der Hochschule Bochum
E-Mail: jacinta.kellermann(at)hs-bochum.de
Tel.: +49 234 32 10809
Fax: +49 2324 32 14224

AStA RUBO Repair Café: Philipp Krüger
E-Mail: repaircafe(at)asta-bochum.de
Tel: +49 157 92377221

AStA Fahrradwerkstatt: Kardo Kaldewey / Benjamin Rohnke
E-Mail: fahrradwerkstatt(at)asta-bochum.de



Weiterführende Links

Kooperationspartner