Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.

Industriemechaniker*in

Seit dem Jahre 1984 wird in der Mechanischen Werkstatt vom Fachbereich Mechatronik & Maschinenbau mit gutem Erfolg ausgebildet.
Der exakte Ausbildungsberuf lautet: Industriemechaniker/in.

Zur Zeit sind 10 Auszubildende in zwei Ausbildungsjahrgängen bei uns. Diese Auszubildenden sind gleichzeitig Studierende im Studiengang "KIA–Mechatronik".

Allgemeines

KIA–Mechatronik bedeutet:

  • KIA ist die Abkürzung für "Kooperative Ingenieurausbildung".
  • Das Wort Mechatronik setzt sich zusammen aus Mechanik, Elektronik und Informatik.

Ausbildung:

  • Unsere Auszubildenden haben eine Doppelrolle: Einerseits sind sie "normale" Azubis, andererseits aber auch als Studierende eingeschrieben.
  • Die auf zwei Jahre verkürzte Ausbildungszeit findet in der Mechanischen Werkstatt der Hochschule Bochum statt.
  • An drei Wochentagen werden die Inhalte ihres Ausbildungsberufes (Industriemechaniker/in) erlernt.
  • An zwei Wochentagen werden die Vorlesungen der Hochschule Bochum besucht.
  • Nach zwei Jahren legen sie vor dem zuständigen Prüfungsausschuss der IHK ihre Facharbeiterprüfung ab und sind danach "nur noch" Studierende.
  • Nach insgesamt fünf Jahren hat man sowohl seinen Facharbeiterbrief als auch einen Bachelor in der Tasche.

In diesem Sonderausbildungsgang wird in der Mechanischen Werkstatt seit 1998 ausgebildet. Wer hierzu noch mehr wissen möchte, kann sich gerne mit uns in Verbindung setzen oder auch zu einem persönlichen Gespräch kommen. Weitere Informationen zur Kombination von betrieblicher Ausbildung und Ingenieurstudium finden Sie auf diesen Webseiten.



Ansprechpartner

Detlef Herkt
Fachbereich Mechatronik und Maschinenbau
Hochschule Bochum
Lennershofstr. 140
44801 Bochum
Raum: C 01-08
Tel.: +49 234 32 10407
Fax: +49 234 32 14275