Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.

FAQ's -häufig gestellte Fragen-

Nachfolgend finden Sie eine Vielzahl von Fragen und Antworten rund um die Bewerbung, Zulassung und Einschreibung.

Die Liste ist nicht abschließend und wird laufend aktualisiert und ergänzt.

Sollten Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte an unsere Mitarbeiterinnen.

Bachelorstudiengänge

Bewerbung um einen Bachelorstudiengang im Sommersemester 2019

Wie bewerbe ich mich um einen Studienplatz?

Die Bewerbung um einen Studienplatz erfolgt online über das Bewerbungsportal der Hochschule Bochum.

Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Daten einzutragen und zu speichern. Solange Sie Ihren Antrag/Bewerbung noch nicht "abgegeben" haben, können Sie jederzeit Ihre Daten ergänzen. Selbstverständlich können Sie sich auch für mehrere Studiengänge bei uns bewerben.


Wie bewerbe ich mich um einen Studienplatz im "Dialogorientierten Serviceverfahren" (DoSV)?

Zum Sommersemester 2019 werden alle zulassungsbeschränkten Bachelorstudiengänge am "Dialogorientierten Serviceverfahren" (DoSV) teilnehmen.

Um eine Bewerbung erfolgreich abzuschließen, müssen Sie sich zunächst bei  hochschulstart.de registrieren. Dort erhalten Sie eine Bewerber-ID (Identifikationsnummer) und eine BAN (Bewerber-Authentifizierungs-Nummer), die Sie für den weiteren Bewerbungsprozess benötigen.

Anschließend bewerben Sie sich über das Portal der Hochschule Bochum und geben Ihre Bewerber-ID und die BAN an. Die bei Hochschulstart angegebenen Daten können mit der Eingabe in das Bewerberportal übertragen werden.

Im Laufe des Verfahrens können Sie nun Zulassungsangebote auf Ihre Bewerbungen erhalten. Diese können Sie annehmen, oder Sie warten auf ein Angebot, das höher auf Ihrer Wunschliste steht.

Um über den aktuellen Stand Ihrer Bewerbungen informiert zu bleiben, empfehlen wir Ihnen, regelmäßig in Ihr Benutzerkonto auf hochschulstart.de zu schauen.

Weitere Informationen zum DoSV erhalten Sie auch auf der Seite von  hochschulstart.de.


Was ist eine Rückstellung?

Wenn Sie einen Dienst oder einen freiwilligen Dienst leisten, und ein Zulassungsangebot oder eine Zulassung erhalten, das Studium aber wegen des Dienstes nicht aufnehmen können, haben Sie die Möglichkeit, eine Rückstellung mitzuteilen. Erhalten Sie mehrere Zulassungsangebote, können Sie bei der Mitteilung der Rückstellung selbst entscheiden, welches Zulassungsangebot Sie zurückstellen möchten.

Folge einer Rückstellung ist, dass Sie innerhalb der nächsten zwei Vergabeverfahren, die nach Dienstende durchgeführt werden, die zurückgestellte Zulassung bzw. das zurückgestellte Zulassungsangebot im Rahmen eines Verfahrens geltend machen können. Eine Rückstellung bietet Dienstleistenden die Möglichkeit, ein Zulassungsangebot bzw. eine Zulassung bis zum Ende des Dienstes zu erhalten.


Was ist eine Hochschulzugangsberechtigung (HZB)?

Die Hochschulzugangsberechtigung (HZB) ist der Schulabschluss, der Sie zur Aufnahme eines Studiums an einer Hochschule berechtigt.

Das "Zeugnis der Hochschulreife" gilt gegenüber der Hochschule als Nachweis für die Studierfähigkeit.


Was bedeutet "Studium ohne Abitur"?

Damit sind "beruflich qualifizierte" Bewerberinnen und Bewerber gemeint, die keine allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder Fachhochschulreife besitzen.
Weitere Informationen dazu finden Sie auf unseren Webseiten "Studium ohne Abitur".

Falls Sie zu diesem Bewerberkreis gehören, wählen Sie bitte im Bewerberportal unter "Art der Hochschulzugangsberechtigung" den Button "beruflich qualifiziert".


Muss ich mich auch schriftlich bewerben und Zeugnissse oder andere Unterlagen einreichen?

Nein, grundsätzlich reicht die Online-Bewerbung aus.
In Ausnahmefällen werden Sie einen entsprechenden Hinweis im Bewerbungsportal erhalten, dass Unterlagen per Post einzureichen sind. Sie können nach Abgabe der Online-Bewerbung eine Eingangsbestätigung über die eingereichten Bewerbungen im Portal ausdrucken.


Was ist der Unterschied zwischen zulassungsfreien und zulassungsbeschränkten Studiengängen?

Ist ein Studiengang zulassungsfrei, bedeutet das für Sie eine Studienplatzgarantie, sofern Sie eine entsprechende Hochschulzugangsberechtigung besitzen, ggf. weitere Zugangsvoraussetzungen erfüllt sind und die Fristen eingehalten wurden.

Ist ein Studiengang zulassungsbeschränkt, gibt es eine festgelegte Anzahl an Studienplätzen. Bei einer höheren Anzahl von Bewerbern auf wenige Studienplätze, wird in einem Auswahlverfahren nach besonderen Kriterien gefiltert, wer einen Studienplatz bekommt und wer nicht.


Wie kann ich eine bereits online abgeschickte Bewerbung ändern?

Bereits abgeschickte Bewerbungen können in zulassungsbeschränkten Studiengängen nicht mehr von Ihnen bearbeitet oder geändert werden. Achten Sie deshalb genau auf die Korrektheit und Vollständigkeit Ihrer Angaben.


Was muss bei der Online-Bewerbung eingetragen werden, wenn die Note und das Datum der HZB noch nicht vorliegen?

Bei zulassungsfreien Studiengängen ist Datum und Note der HZB nicht relevant. Man kann ein zurück liegendes Datum und eine vorläufige Note eingeben. Die Daten können dann bei der Einschreibung geändert werden.

Bei zulassungsbeschränkten Studiengängen kann die Online-Bewerbung erst erfolgen, wenn die HZB vorliegt. Beim Auswahlverfahren werden die Studienplätze nach Note und Wartezeit vergeben. Daher muss die Dateneingabe unbedingt korrekt sein!


Muss das Datum des schulischen oder praktischen Teils der Fachhochschulreife (FHR) angegeben werden?

Wenn Sie den schulischen Teil der Fachhochschulreife vor dem (oder am) 15.07.2009 erworben haben, tragen Sie bitte das Ausstellungsdatum dieses Zeugnisses ein.

Falls Sie den schulischen Teil der Fachhochschulreife nach dem 15.07.2009 erlangt haben, gilt die Hochschulzugangsberechtigung (HZB) erst mit der Beendigung des praktischen Teils der FHR (gelenktes Praktikum oder Ausbildung) als erbracht. Dann geben Sie bitte das Datum des Erwerbs des praktischen Teils der Fachhochschulreife an.


Wann ist Bewerbungsschluss für das Sommersemester 2019?

Der Bewerbungszeitraum für das Sommersemester 2019 startet am 03. Dezember 2018 und endet für die Bachelorstudiengänge Betriebswirtschaftslehre und Verbund Betriebswirtschaftslehre am 15.01.2019. Weitere Bewerbungsfrist (z. B. für Hochschulwechsler*Innen, Zweithörer*Innen usw.) entnehmen Sie bitte den entsprechenden Webseiten.


Was mache ich, wenn ich den Bewerbungsschluss verpasst habe?

Bei den zulassungsbeschränkten Studiengängen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens eventuell freie Studienplätze im Clearingverfahren vergeben.


Ob ein Clearingverfahren in dem von Ihnen gewählten Studiengang durchgeführt wird, erfahren Sie frühestens am 28.02.2019 an dieser Stelle.


Weitere Fragen?

Wenn Sie weitere Fragen zu diesem Thema haben, stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen des Studierendenservice gerne zur Verfügung.


Zulassung und Einschreibung in einen Bachelorstudiengang zum Sommersemester 2019

Was passiert nach der Online-Bewerbung?

Inzulassungsfreien Studiengängen können Sie direkt die Online-Immatrikulation durchführen. Danach senden Sie zusammen mit dem Antrag auf Immatrikulation Ihre Unterlagen zur Prüfung an die Hochschule. Das Antragsformular ist im Bewerberportal als PDF-Datei hinterlegt und kann ausgedruckt werden.

Zulassung für einen zulassungsbeschränkten Bachelorstudiengang:

Nach Ende der Bewerbungsfrist werden die Ranglisten erstellt und an die Stiftung für Hochschulzulassung übermittelt. Die Hochschule Bochum nimmt mit allen NC-Studiengängen am Dialogorientierten Serviceverfahren teil (DOSV). Die Übermittlung und Bearbeitung der Ranglisten dauert ca. 1 Woche. Sobald Sie ein Zulassungsangebot unterbreitet bekommen und angenommen haben, generiert sich der Zulassungsbescheid im Bewerberportal.

Im Zulassungsbescheid wird Ihnen der Termin zur Einschreibung genannt. Innerhalb dieser Frist müssen Sie die Online-Immatrikulation durchführen und Ihre Unterlagen einreichen. Welche Unterlagen eingereicht werden müssen, entnehmen Sie bitte dem Link innerhalb des Zulassungsbescheides.

Es empfiehlt sich, die Zulassung genau zu lesen, damit Sie keine wichtigen Informationen übersehen!

 


Wann bekomme ich den Einschreibungstermin mitgeteilt?

Mit dem Zulassungsbescheid erhalten Sie den Termin zur postalischen Einschreibung und weitere Informationen zu den erforderlichen Unterlagen.


Wann werden die Zulassungsbescheide versandt?

Sobald Sie ein Zulassungsangebot angenommen haben, steht Ihnen in der Regel innerhalb kürzester Zeit der Zulassungsbescheid online im Bewerberportal zur Verfügung.


Bis wann muss ich meine Einschreibungsunterlagen vorlegen?

Die Einschreibung findet postalisch statt. Den Termin entnehmen Sie bitte dem Zulassungsbescheid.


Was mache ich, wenn ich den vorgegebenen Termin zur Einschreibung nicht wahrnehmen kann?

In zulassungsbeschränkten Studiengängen ist es unbedingt erforderlich, dass Sie den Termin nicht einfach verstreichen lassen! Sollten Sie den Termin verstreichen lassen ohne sich zu melden, verlieren Sie den Anspruch auf diesen Studienplatz!


Ansprechpartnerinnen Bachelorstudiengänge

Meike Katthöfer
Raum: C 0-33
Tel.: +49 234 32 10097
Fax: +49 234 32 14408
Anke Stichlmair
Raum: C 0-32
Tel.: +49 234 32 10190
Fax: +49 234 32 14408