Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.

Zweithörerschaft

Eingeschriebene Studierende anderer Hochschulen können, soweit Plätze vorhanden sind, an Lehrveranstaltungen der Hochschule Bochum teilnehmen.
Zweithörerinnen und Zweithörer haben das Recht, studienbegleitende Prüfungen abzulegen, sofern sie an der Ersthochschule nicht beurlaubt sind.

Die Fristen für die Antragstellung werden, aus aktuellem Anlass, für das Wintersemester 2020 noch bekanntgegeben. Bitte schauen Sie entsprechend regelmäßig auf diesen Seiten nach.

Für die Antragsstellung muss das Antragsformular vollständig ausgefüllt, unterschrieben und unter Angabe des Studiengangs und der Fächer (höchstens zwei) in denen Prüfungen abgelegt werden sollen, an folgende Anschrift gesendet werden:

Hochschule Bochum

Bewerbung/Zulassung

Lennershofstr. 140

44801 Bochum

Dem Antrag ist die Studienbescheinigung der Ersthochschule für das entsprechende Semester beizufügen.

Per Mail versandte Anträge können nicht berücksichtigt werden.

Achtung! Wichtige Hinweise

Beschränkungen

In einigen Studiengängen gibt es Zweithörerbeschränkungen, so dass eine Zulassung nicht immer möglich ist

Gasthörerschaft

Bewerber*innen, die einzelne Lehrveranstaltungen an der Hochschule besuchen wollen, können auf Antrag als Gasthörer*innen im Rahmen der vorhandenen Studienmöglichkeiten zugelassen werden.

Ende der Bewerbungsfrist für das Sommersemester ist der 28.02. eines jeden Jahres und für das Wintersemester der 31.08. eines jeden Jahres.


 Für das Wintersemester 2020 gelten aus  besonderem Anlass andere Fristen, die zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt sind.

Der Antrag erfolgt formlos per Mail.

Der Nachweis einer Qualifikation ist nicht erforderlich. Die Zulassung erfolgt immer nur für ein Semester. Gasthörer*innen bekommen weder einen Studierendenausweis noch ein Semesterticket und sind nicht berechtigt, Prüfungen abzulegen. Eine Anrechnung der Studienleistungen auf ein evtl. späteres Studium ist nicht möglich. Sie können lediglich eine Bescheinigung über die Teilnahme an Lehrveranstaltungen erhalten.

Für die Gasthörerschaft wird eine Gebühr von 100,00 € erhoben. Ein NRW-Semesterticket kann nicht erworben werden.


Wichtiger Hinweis: Es besteht kein gesetzlicher Unfallversicherungsschutz für Gasthörer*innen!