Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.
Betriebswirtschaftslehre (B.A.)

Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre/BWL (Bachelor of Arts)

Der Studiengang Betriebswirtschaftslehre (BWL) bietet Ihnen eine wirtschaftswissenschaftliche Ausbildung, in der Sie sich fachlich und persönlich weiterentwickeln können. Es werden die wissenschaftlichen Grundlagen aller wirtschaftlich relevanten Fachgebiete vermittelt.

Die praxisorientierte Ausbildung an der HS BO bereitet Sie optimal auf den Arbeitsmarkt vor. Umfangreiche Praktika, studienbegleitende Projekte und die Möglichkeit, die Abschlussarbeit in einem Unternehmen zu schreiben, sichern die hohe Qualität der Ausbildung. Unterstützt wird dies durch enge Kontakte zu Unternehmen im In- und Ausland und den Career Service für Wirtschaftsstudierende.

Großer Wert wird auch auf ein konsequentes Herausbilden von Schlüsselkompetenzen gelegt. Methoden-, Sozial- und Sprachkompetenzen der Studierenden werden intensiv gefördert. Sie lernen in Kleingruppen und können die in der Theorie erworbenen Kompetenzen in Projekten anwenden.

Bei allem ist bei uns Anonymität ein Fremdwort. Zu Beginn des Studiums erleichtern ausgebildete MentorInnen den Einstieg in den neuen Lebensabschnitt. Während des Studiums sorgt dann der enge persönliche Kontakt zu den Lehrenden und MitarbeiterInnen für optimale Studienergebnisse in einem überschaubaren Zeitrahmen.

Berufsausblick
  • Wir bilden unsere Studierenden der Betriebswirtschaftslehre zu Allroundern mit mehreren Spezialgebieten sowie Fremdsprachen- und IT-Kenntnissen aus. Der akademische Abschluss "Bachelor of Arts" befähigt unsere AbsolventInnen erfolgreich in dem breiten Einsatzgebiet der betrieblichen Praxis mit seinen vielfältigen beruflichen Perspektiven tätig zu werden.
  • Sowohl in der gewerblichen Wirtschaft im In- und Ausland als auch im öffentlichen Dienst und in Verbänden können mit dem Bachelorabschluss Positionen vom mittleren Management bis hin zu leitenden Funktionen ausgeübt werden.

Zugangsvoraussetzungen

Hochschulzugangsberechtigung

Voraussetzung für die Aufnahme des Studiums ist eine Hochschulzugangsberechtigung. Sie benötigen einen der folgenden Abschlüsse:

  • Fachhochschulreife
  • Allgemeine Hochschulreife: Abitur
  • eine als gleichwertig anerkannte Zugangsberechtigung

Bei der Fachhochschulreife wird oftmals unterschieden zwischen dem schulischen und praktischen Teil der Fachhochschulreife. Der schulische Teil wird an der Schule erworben. Der praktische Teil kann eine abgeschlossene Ausbildung, ein halbjähriges oder einjähriges gelenktes Praktikum sein. Welche Form des Praktikums Sie für die Studienberechtigung benötigen, steht im Regelfall auf Ihrem Zeugnis. Bei Rückfragen ist die Schule die richtige Ansprechpartnerin.

Falls Sie die Fachhochschulreife in einem anderen Bundesland erworben haben, prüfen Sie bitte Ihr Zeugnis, ob Ihre Fachhochschulreife auch für das Land NRW gilt.

Bitte verwechseln Sie den praktischen Teil, den Sie zum Erwerb der Fachhochschulreife benötigen, nicht mit dem für die meisten Studiengänge geforderten fachbezogenen Praktikum.

Fachbezogenes Praktikum:

  • 6 Wochen kaufmännisches Praktikum

Mindestens 3 Wochen Praktikum sind vor Studienbeginn zu absolvieren; das Restpraktikum von 3 Wochen ist bis zu Beginn des 3. Studiengangsemesters nachzuweisen.

Mögliche Bereiche des Praktikums:

  • Beschaffung / Materialwirtschaft
  • Fertigungsplanung / Organisation
  • Vertrieb / Absatz
  • Personalwesen
  • Finanzierung
  • Elektronische Datenverarbeitung
  • Marketing
  • Rechnungswesen

Studienstruktur

Der Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaftslehre vermittelt innerhalb der ersten beiden Studienjahre ein breites funktions- und methodenorientiertes Basiswissen.

  • Im ersten Studienjahr erhalten Sie eine umfassende Einführung in die Betriebswirtschaftslehre ergänzt um wirtschaftsrechtliche und wirtschaftsmathematische Grundlagen sowie Schlüsselkompetenzen Wirtschaftsenglisch oder projektbezogenes Engagement.
  • Im zweiten Studienjahr stehen spezifische betriebswirtschaftliche Aufgaben und Fragestellungen der Unternehmensführung, Unternehmensrechnung und Unternehmensbesteuerung im Vordergrund. Diese werden um Volkswirtschaftslehre und Schlüsselkompetenzen ergänzt.
  • Das dritte Studienjahr dient der Spezialisierung. Sie entscheiden sich für drei Vertiefungsmodule.
  • Der Studiengang beinhaltet im siebten Semester eine Praxisphase (Pflichtpraktikum) im Umfang von mind. 12 Wochen.

Sie schließen das Studium mit der Bachelorarbeit ab. Im Rahmen der Bachelorarbeit gilt es, eine betriebswirtschaftliche Themenstellung wissenschaftlich fundiert, eigenständig und innerhalb eines eng vorgegebenen Zeitrahmens zu bearbeiten.

 


Beachten Sie bitte auch die Rahmenordnungen für die Studiengänge der Hochschule Bochum.

 

Betriebswirtschaftslehre (BWL)

Noch Fragen? Infos gibt es bei:

Ute Jahn
Raum: C 0-11
Tel.: +49 234 32 10096