Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.

Armin Maghsoudloo (Bachelor)

Firma: im Fachbereich
1 Prüfer: Prof. Dr. Ursula Oesing
2 Prüfer: Dipl. -Ing Stefan Jonker
Thema/Aufgabe: Konzept und Realisierung einer Java-Anwendung zum Auslesen eines Energiezählers und Speichern der Messdaten in einer NoSQLDatenbank zwecks visueller Darstellung und Analyse.

Aufgabenstellung

Ziel dieser Arbeit war es, eine Software für den EMU-Check zu programmieren. Diese soll auf Java basieren und JavaFX für die grafische Oberfläche verwenden. Sie soll in der Lage sein mit dem EMU-Check zu interagieren, Messungen zu verarbeiten und diese visuell darstellen. Der Nutzer soll möglichst unkompliziert seine Messungen auswerten und vergleichen können. Die Messungen einzelner Geräte sollen zudem in einer Datenbank gespeichert werden.

 

Darstellung der benötigten Komponenten.

Um den EMU Manager mit all seinen Funktionalitäten nutzen zu können, werden fünf Bestandteile benötigt, die in der Abbildung dargestellt und nachfolgend genauer erläutert werden.
Zunächst wird eine Steckdose (1) benötigt, an der EMU-Check (2) angeschlossen wird. An dem EMU-Check wird ein Verbraucher (3) angeschlossen, dessen physikalischen Größen gemessen werden sollen. Um den EMU-Check steuern und Daten auslesen zu können, muss dieser über eine USB-Verbindung mit einem Computer (4) verbunden werden, auf dem der EMU Manager lauffähig ist. Mit diesen vier Bestandteilen ist es bereits möglich einige Funktionen des EMU Managers zu verwenden.
Idealerweise wird der EMU Manager jedoch mit einer lokalen MongoDB (5) verbunden. In dieser können Lastgänge, bzw. Messdaten einer zeitlichen Periode gespeichert werden. Somit lassen sich die restlichen Funktionalitäten, wie die Visualisierung der Messdaten oder die Prüfung von Schwellwerten, nutzen.