Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.

Prof. Dr. rer. nat. Markus Eikelberg

Lehr-/Fachgebiete:

  • Informatik
  • Mathematik

Server des Labors Betriebssysteme und Netzwerke

Der Rechner

  • pc315s03.bsnw.fb4.fh-bochum.de bzw.
  • pc132w.bsnw.fb4.fh-bochum.de (Alias)

befindet sich im Intranet der FH Bochum und hat die private IP-Adresse 192.168.80.53. Sie können die Server auf diesem Rechner erreichen, nachdem Sie sich über VPN mit dem Netzwerk der FH Bochum verbunden haben. Sollten obige Links nicht funktionieren, sollten Sie es mit folgenden URLs versuchen:

Beachten Sie bitte bei der Verwendung des letzten Links, dass beim Zugriff auf den SQL-Server über https eine Fehlermeldung angezeigt wird, da das SSL-Zertifikat für diesen Server nicht für die IP-Adresse 192.168.80.53 ausgegeben ist, sondern für den DNS Alias pc132w.bsnw.fb4.fh-bochum.de des Servers.

Datenübermittlung via eMai

Beachten Sie für die Datenübermittlung via eMail folgenden Hinweis: Die Sicherheitseinrichtungen der Hochschule Bochum erlauben nicht mehr den Transport von gezippten Daten in die Domäne hs-bochum.de und die entsprechenden Subdomänen. Gezippte Daten können daher nur noch auf einem der beiden nachfolgenden Wege übermittelt werden:

  •  Versenden Sie Ihr eMail durch Einwurf des Mails in den SMTP-Server der Hochschule Bochum, d.h. verwenden Sie beim Senden Ihres Mails ein Mailprogramm, konfigurieren Sie das Einwerfen des Mails in den SMTP-Server der Hochschule Bochum und verwenden Sie beim Senden Ihres Mails Ihre Mailadresse @hs-bochum.de

Alternativ:

  • Verschlüsseln Sie die zu übermittelnden Daten nach dem Packen in einem ZIP-Archiv mit PGP Dateiverschlüsselung. Übermitteln Sie anschließend Ihren öffentlichen PGP-Schlüssel via eMail an den Empfänger der Daten. Senden Sie schließlich in einem weiteren Mail die verschlüsselten Dateien als Attachment. Verwenden Sie nicht die PGP eMail Verschlüsselung beim Versenden des Mails, sondern verschlüsseln Sie lediglich die Dateianhänge und lassen Sie das Mail selber unverschlüsselt.

Für die Verschlüsselung wird Symantec Encryption Desktop in der einfachsten Version empfohlen bzw. GNU PGP. GNU PGP ermöglicht die Verschlüsselung von Dateien. Das Programm kann unter Windows 7 bzw. Windows 10 wie folgt installiert und angewendet werden:

Anleitung zur Installation und Verwendung von GNU PGP

Anmeldung zu Übungen und Praktika

Hinweis

Es reicht, wenn Sie sich spätestens zu Beginn des Semesters wie folgt zu einer Übung oder einem Praktikum anmelden. Es gibt keine Anmeldefrist. Jeder Studierende, der sich bis spätestens Ende der zweiten Vorlesungswoche anmeldet, kann an den Übungen bzw. Praktika teilnehmen.


Anmeldung

Hinweis: Es reicht, wenn Sie sich spätestens zu Beginn des Semesters wie folgt zu einer Übung oder einem Praktikum anmelden. Es gibt keine Anmeldefrist. Jeder Studierende, der sich bis spätestens Ende der zweiten Vorlesungswoche anmeldet, kann an den Übungen bzw. Praktika teilnehmen.

Die Anmeldung zu Übungen und Praktika von Prof. Dr. Markus Eikelberg erfolgt über eine in Java programmierte Client-Server-Anwendung mit SQL-Datenbank. Der Anmeldevorgang kann

  • aus dem Internet nach Aufbau einer VPN-Verbindung zur Hochschule Bochum
  • von den Arbeitsplätzen in den Rechnerräumen C0-06, C0-07 bzw. C3-14 des Fachbereichs M
  • sowie von jedem beliebigen Rechner im Intranet der Hochschule Bochum

aus durchgeführt werden. Die Software ist auch auf der DVD mit den Lehrmaterialien von Prof. Dr. Markus Eikelberg vorhanden, was Studierenden der Hochschule Bochum - nach Aufbau einer VPN-Verbindung zur Hochschule Bochum - den Zugriff aus dem Internet ermöglicht.

Bei Start der Software in einem Rechnerraum des Fachbereichs M ist zunächst eine Anmeldung

  • mit dem Benutzerkonto fb4java bzw. Benutzerkonto fb4java2 und
  • mit dem Kennwort eikelberg

erforderlich. Beachten Sie, dass das Kennwort in Kleinbuchstaben eingegeben werden muss und dass der Name eikelberg ohne 'c' geschrieben wird!

Das Programm für die Anmeldung zu Übungen und Praktika heißt Verwaltungssoftware. Sie finden dieses Programm auf den Schulungsrechnern des FB M nach Anmeldung mit dem Konto fb4java bzw. fb4java2 im Startmenü.

Nach Start der Verwaltungssoftware stehen Ihnen die folgenden Funktionen zur Verfügung:

  • Anmeldung zu Lehrveranstaltungen
  • Abmeldung von Lehrveranstaltungen
  • Anzeigen von Teilnehmerlisten
  • Korrektur der bei der Anmeldung angegebenen Daten

Für den Anmeldevorgang benötigen Sie folgende Informationen:

  • Benutzerkonto zu Ihrem eMail Account an der Hochschule Bochum und zugehöriges Kennwort

    Bei Start des Programms in einem Rechnerraum des Fachbereichs M ist es auch möglich, eine Anmeldung ohne Angabe des Benutzerkontos zu Ihrem eMail Account an der Hochschule Bochum vorzunehmen. In diesem Fall sollten Sie als Benutzerkonto die letzten 6 Stellen Ihrer Matrikelnummer sowie kein Kennwort angeben. Auf diese Weise können sich auch Studenten der FOM für Lehrveranstaltungen anmelden. FOM Studenten sollten in diesem Fall als Benutzerkonto ihre 6stellige FOM Matrikelnummer eintragen.

    Nach Durchführung einer Anmeldung zeigt Ihnen das System folgende Daten an:

    • Ihre Personenkennung
    • die Bezeichnung der Lehrveranstaltung, für die Sie sich angemeldet haben
    • eine vorgangsbezogene Transaktionsnummer

    Diese drei Informationen beziehen sich (nur) auf den gerade von Ihnen vorgenommenen Anmeldevorgang. Sie benötigen diese drei Angaben,

    • wenn Sie Ihre Anmeldedaten verändern wollen (Schaltfläche "Korrektur der Anmeldedaten") und
    • wenn Sie sich wieder abmelden wollen (Schaltfläche "Abmeldung").

    Notieren Sie sich daher sorgfältig für jeden Anmeldevorgang bzw. nach jeder Änderung Ihre Personenkennung, die Bezeichnung der Lehrveranstaltung und die Transaktionsnummer. Beachten Sie, dass Sie ohne diese Daten keine Änderung bzw. Abmeldung vornehmen können. Beachten Sie ferner, dass jede Person, die diese drei Daten kennt, eine Änderung bzw. Abmeldung zu Ihrer Anmeldung vornehmen kann und dass diese Person dabei auch einen Teil Ihrer Personendaten (Name, Vorname, Matrikelnummer) lesen kann. Behandeln Sie daher Ihre <nobr>Personenkennung(en)</nobr> und die <nobr>Transaktionsnummer(n)</nobr> - wie ein Benutzerkonto und ein Passwort - vertraulich und bewahren Sie diese Daten sicher auf, bis die entsprechende Lehrveranstaltung beendet ist. Beachten Sie ferner, dass eine Korrektur von Anmeldedaten auch eine Änderung von Personenkennung und Transaktionsnummer zur Folge haben kann.

    Neben der Abmeldung und der Korrektur der Anmeldedaten steht als weiterer Vorgang die Anzeige einer Teilnehmerliste zur Verfügung. Für die Anzeige der Teilnehmerliste sind - abgesehen von der Auswahl der Lehrveranstaltung - keine weiteren Benutzerangaben erforderlich. In der linken Seite des Fensters für die Anzeige der Teilnehmerliste werden die Matrikelnummern der angemeldeten Teilnehmer aufsteigend sortiert angezeigt. In der rechten Seite des Fensters werden die Matrikelnummern der Personen auf der Warteliste in der Reihenfolge der Anmeldungen (Warteposition) angezeigt.


    Hinweise zum Datenschutz

    Selbstverständlich unterliegen die eingegebenen Daten strengen datenschutzrechtlichen Bestimmungen. Sie werden in der Regel nur den Dozenten sichtbar gemacht, für deren Lehrveranstaltungen Sie sich angemeldet haben. Eine Weitergabe Ihrer Daten erfolgt nicht, ebenso erfolgt keine Nutzung Ihrer Daten für Werbezwecke etc.. Die Löschung der Daten erfolgt nach einem Jahr. Auskunft über Art und Umfang der gespeicherten Daten erteilt der Datenschutzbeauftragte der FH Bochum.


    Hinweise bei Programmierfehlern

    Die Software erstellt auf dem Client-Rechner im Verzeichnis de\eikelberg\anmeldesoft\logs eine Log-Datei, in der sämtliche Aktionen des Programms protokolliert und in der Informationen zu Programm- bzw. Verbindungsfehlern enthalten sind. Auf dem Server wird Ihr Zugriff in gleicher Weise protokolliert. Diese Dateien bleiben 30 Tage erhalten, so dass Fehler analysiert werden können.


    Hinweise zu alten Klausuren

    Alte Klausuren zu Studiengängen an der Hochschule Bochum finden Sie im Intranet der Hochschule Bochum unter folgender URL:

    pc132w.bsnw.fb4.fh-bochum.de

    Hinweis:
    Das Ziel des Links ist nur im Intranet der Hochschule bzw. bei VPN-Verbindung zur Hochschule verfügbar.

    Abschlussarbeiten

    2018
    • Dominik Blumenroth - Typisierung und Implementierung von Erfassungsmasken für ein Java-Programm zur Verwaltung von Softwarelizenzen unter Verwendung der Unified Modeling Language
      Januar 2018 - Interne Bachelorarbeit Hochschule Bochum

    2017

    - Keine -


    2016
    • Pascal Franzen - Entwurf und Implementierung eines Java-Programms zur Steuerung einer elektromechanischen Lenkung mit einem Android Smartphone
      September 2016 - Masterarbeit in Zusammenarbeit mit der NSK Deutschland GmbH in Ratingen
    • Alexander Hemmerich - Entwicklung eines Verfahren zur Erstellung angepasster Visualisierungen für Lecküberwachungssysteme (unter Verwendung von SynEnergy III)
      Juli 2016 - Bachelorarbeit in Zusammenarbeit mit Krohne Messtechnik GmbH in Duisburg
    • Batuhan Adin - Entwurf und Implementierung eines Java-Programms zur Organisation von Hauptuntersuchungen von Lokomotiven
      Juli 2016 - Bachelorarbeit in Zusammenarbeit mit der thyssenkrupp AG, Steel Europe in Duisburg
    • Philipp Michael Kanka - Design und Implementierung eines Java-Programms mit grafischer Benutzeroberfläche und MySQL Datenbank zur Verwaltung von Softwarelizenzen
      Juli 2016 - Interne Bachelorarbeit Hochschule Bochum
    • Sebastian Stenert - Entwurf und Implementierung eines Java-Programms zur unternehmensweiten Verwaltung von Messstellen
      März 2016 - Bachelorarbeit in Zusammenarbeit mit der ThyssenKrupp Steel Europe AG in Duisburg

    2015
    • Stefan Richter - Erweiterung der Firmensoftware der Schmidts GmbH Bochum um ein Werkzeugverwaltungsmodul
      September 2015 - Masterarbeit in Zusammenarbeit mit der Schmidts GmbH in Bochum
    • Simon Gustafson - Konzeptionierung einer NBF-NG Nahsteuerung für Schaltanlagen der Amprion GmbH
      Juli 2015 - Bachelorarbeit in Zusammenarbeit mit der Amprion GmbH in Dortmund.
    • Dominik Rhein - Anwendung objektorientierter Methoden bei der IEC 61131-konformen SPS-Programmierung mit CoDeSys 2.3
      Mai 2015 - Masterarbeit in Zusammenarbeit mit der Böcker Maschinenwerke GmbH in Werne.
    • Raphael Heuser - Entwurf und Implementierung einer Programmerweiterung zur Verwaltung von externen Fertigungsaufträgen für eine bestehende Java-Software mit MySQL Datenbank
      März 2015 - Bachelorarbeit in Zusammenarbeit mit der Eich Rollenlager GmbH in Hattingen.

    2014 und älter

    2014

    • Alexander Wolkow - Entwurf und Implementierung einer Software zur Erwärmungsberechnung metallischer Wärmgüter und zur überschlägigen Auslegung von Ofenanlagen
      Juli 2014 - Bachelorarbeit in Zusammenarbeit mit der GIWEP Gesellschaft für industrielle Wärme, Energie- und Prozeßtechnik m. b. H. in Mülheim an der Ruhr.
    • Oliver Kuhl - Entwurf und Implementierung einer Software zur Verarbeitung von Messwerten mit Speicherung der Daten und Ergebnisse in einer Excel-Datei
      März 2014 - Bachelorarbeit in Zusammenarbeit mit der Abteilung GS-3 der Firma DMT GmbH in Essen.
    • Peter Eßling - Entwurf und Implementierung einer Programmerweiterung zur Verwaltung von Anzahlungsrechnungen für eine bestehende Java-Software mit MySQL Datenbank
      Februar 2014 - Bachelorarbeit in Zusammenarbeit mit der Eich Rollenlager GmbH in Hattingen.

    2013

    • Patrick Waschk - Entwurf und Implementierung eines Programmmoduls sowie einer Datenbankerweiterung zur Bestellverwaltung für die betriebliche Verwaltungssoftware der Schmidts GmbH in Bochum
      September 2013 - Bachelorarbeit in Zusammenarbeit mit der Schmidts GmbH in Bochum.
    • Matthias Looser - Design und Implementierung eines Java-Programms zur Erfassung der Daten zu Härtemessungen über die serielle Schnittstelle mit Datenspeicherung in einer relationalen Datenbank sowie mit Erstellung von Diagrammen und PDF-Dokumenten
      Juli 2013 - Masterarbeit in Zusammenarbeit mit der PZW Press- und Zerspanungstechnik Witten GmbH & Co. KG.
    • Juri Croisé - Entwurf und Implementierung eines Windows Dienstes zur Übertragung von Daten aus einem Schwingungsmessgerät in ein Automatisierungssystem
      Juli 2013 - Bachelorarbeit in Zusammenarbeit mit der GEA Westfalia Separator Group in Oelde.

    &nbs

    • Michael Klein-Uebbing - Entwurf und Implementierung eines Java-Programms zur Auswertung von Analyse-Produktionsdaten mit Tandem und Oracle Datenbankzugriffen sowie mit Erstellung von Pdf-Dokumentationen
      Juni 2013 - Bachelorarbeit in Zusammenarbeit mit der ThyssenKrupp Steel Europe AG in Duisburg.

    2012

    • Vladmimir Kurbackij - Entwurf und Implementierung eines Java-Programms mit grafischer Benutzeroberfläche für die Auswertung von Messungen und Lebensdauerversuchen
      Dezember 2012 - Bachelorarbeit in Zusammenarbeit mit dem Physiklabor der Hochschule Bochum, Prof. Dr. E. Müller
    • Jens Jansen - Entwurf und Implementierung eines Java-Programms zur Auswertung von Oracle-Daten mit Ausgabe im PDF-Format
      August 2012 - Diplomarbeit in Zusammenarbeit mit der Maschinenfabrik Mönninghoff GmbH & Co.KG in Bochum.

    &nbs

    • Christopher Schenk - Entwurf und Implementierung einer Java-Software zur Konfiguration eines Bluetoothmoduls
      März 2012 - Bachelorarbeit in Zusammenarbeit mit der GERSTEL GmbH & Co.KG in Mülheim an der Ruhr.

    2011

    • Marcel Patrick Grohnert - Entwurf und Implementierung einer Benutzerautorisierung auf Objektebene für das PROMISE Java-Framework der ThyssenKrupp Steel Europe AG
      Dezember 2011 - Bachelorarbeit (FOM Wirtschafsinformatik) in Zusammenarbeit mit der ThyssenKrupp Steel Europe AG in Duisburg.
    • Andrej Willms - Entwurf und Implementierung einer Software zur Verwaltung des Bestands an Batterie-Prüflingen im Entwicklungsbereich der Audi AG
      Oktober 2011 - Diplomarbeit in Zusammenarbeit mit dem Bereich "Plug-In Speichersysteme / Kühlung" der Audi AG in Ingolstadt.
    • Carsten Lange - Erstellung eines Programms zur Druckhälterberechnung von Wärmebehandlungsanlagen
      Februar 2011 - Bachelorarbeit in Zusammenarbeit mit der Ipsen International GmbH in Kleve.
    • René Stitz - Optimierung des Geschäftsprozesses für Strukturänderungen in einer Unternehmensdatenbank und Design einer Software zur Unterstützung des Workflows
      Januar 2011 - Bachelorarbeit (FOM Wirtschafsinformatik) in Zusammenarbeit mit der opta data GmbH in Essen.

    2010

    • Christian Schlag - Schnelle Softwareentwicklung in Java mit UML, visuellen Hilfsmitteln und standardisierter Methodik
      Dezember 2010 - Diplomarbeit in Zusammenarbeit mit der Eich Rollenlager GmbH in Hattingen.
    • Tim Dürselen - Entwurf und Implementierung eines Monitors zur Überwachung ausgewählter Prozesse im Liefersystem der Firma HAVI Logistics
      November 2010 - Bachelorarbeit in Zusammenarbeit mit der HAVI Logistics IS GmbH in Duisburg.
    • Mathias Möller - Analyse des Ablaufs bei der Fertigung von Wälzlagern sowie Design von Programmen zu ausgewählten Verarbeitungsschritten
      November 2010 - Diplomarbeit in Zusammenarbeit mit der Eich Rollenlager GmbH in Hattingen.
    • Andreas Krebs - Entwurf und Implementierung einer Java Anwedung mit SQL Datenbank zur Analyse von Arbeitseinsätzen von Servicetechnikern
      April 2010 - Diplomarbeit in Zusammenarbeit mit der AtlasCopco GmbH, Standort Essen.

    2009

    Sven Brückmann - Design und Implementierung einer Web-Anwendung mit SQL-Datenbank zur Abwicklung von Liefervorgängen
    September 2009 - Bachelorarbeit in Zusammenarbeit mit der Eich Rollenlager GmbH in Hattingen .

    2008

    • Sergiu Michin - Entwurf und Implementierung einer Web-Anwendung auf Basis der Konfigurationssoftware HELiCON
      November 2008 - Diplomarbeit in Zusammenarbeit mit der ISD Software und Systeme GmbH in Dortmund.
    • Florian Koch - Planung und Integration einer Software zur Diversifikation von Sprachstilen in einem Multi-Community-Portal
      August 2008 - Diplomarbeit in Zusammenarbeit mit der basecom GmbH & Co KG in Osnabrück.

    2007

    • Malte Bitter - Entwurf und Implementierung einer Client-Server-Anwendung zur Erfassung und Darstellung von Messwerten mit Hilfe von .NET Technologie
      September 2007 - Diplomarbeit in Zusammenarbeit mit der E.ON Ruhrgas AG, Abteilung TGT Anwendungstechnik / DV-IT-Technik in Dorsten.

      Hr. Bitter wurde als jahrgangsbester Maschinenbau-Absolvent 2007 mit dem Federal-Mogul Best Practice Award ausgezeichnet.

    • Tobias Göbel - Entwurf und Implementierung eines Java-Programms zur Steuerung des Produktionsprozesses bei der Fertigung von Wälzlagern
      August 2007 - Diplomarbeit in Zusammenarbeit mit der Eich Rollenlager GmbH in Hattingen.
    • Daniel Junge - Design und Implementierung einer LabVIEW Software zur Steuerung, Erfassung und Analyse von Eigenschwingungsmessungen an Generatoren
      August 2007 - Diplomarbeit in Zusammenarbeit mit der Siemens AG, Power Generation, Fossil Power Generation in Mülheim/Ruhr.
    • Stefan Hager - Design und Implementierung einer Software zur Integration von Workflow-Management-Funktioalität in eine Product Data Management Umgebung
      August 2007 - Diplomarbeit in Zusammenarbeit mit der ISAP AG in Herne.
    • Henrik Molitor - Entwurf und Implementierung eines Java-Programms mit Oracle-Datenbank zur Planung der Lochdornbereitstellung in einem Röhrenwalzwerk
      März 2007 - Diplomarbeit in Zusammenarbeit mit der Vallourec & Mannesmann Deutschland GmbH, Werk Mülheim a. d. Ruhr, Bereich Rohrkontistraße.

    2006

    • Timo Feger - Planung und Durchführung der Migration einer großen I-DEAS Installation nach NX mit Konsolidierung des Datenbestandes in einer Datenbank
      Oktober 2006 - Diplomarbeit in Zusammenarbeit mit der E.ON Ruhrgas AG, Abteilung TGT Anwendungstechnik / DV-IT-Technik in Dorsten.
    • Alexander Kley - Analyse, Design und Implementierung einer visuellen Entwicklungsumgebung zur Generierung von SQL Datenbanken mit angepasster Java Benutzerschnittstelle für die Verwaltung von Anlagen- und Instandhaltungsdaten
      Juli 2006 - Masterarbeit in Zusammenarbeit mit der Firma Vogelsang Elektromotoren GmbH in Bochum.
    • Harald Sennekamp - Erarbeitung von Methoden zur Analyse und Dokumentation eines komplexen mechatronischen Großsystems
      März 2006 - Masterarbeit in Zusammenarbeit mit der E.ON Ruhrgas AG, Abteilung TGT Anwendungstechnik / DV-IT-Technik in Dorsten.

    2005

    • Siegfried Dinges - Analyse, Design und Implementierung einer Visual Basic .Net Software mit Access Datenbank zur Berechnung von Stoffgrößen von Erdgasen
      Oktober 2005 - Diplomarbeit in Zusammenarbeit mit der E.ON Ruhrgas AG, Abteilung TGT Anwendungstechnik / DV-IT-Technik in Dorsten.

      Diese Diplomarbeit wurde im Herbst 2006 mit dem DVGW-Studienpreis Gas der Deutschen Vereinigung des Gas- und Wasserfaches e.V. ausgezeichnet.

    • Stephan Kocks - Bestimmung eines an Lastsituationen angepassten Wälzkörperprofils bei Linienberührung und Ermittlung der Kontaktkriterien sowie Kontaktspannungen bei Lastvariation und Verkippung der Lagerringe.
      September 2005 - Diplomarbeit in Zusammenarbeit mit der Eich Rollenlager GmbH in Hattingen.
    • Ralf Cichon - Redesign einer unternehmensweiten SQL-Datenbank und Entwurf sowie Implementierung einer Software zur Unterstützung betrieblicher Verbesserungsprozesse
      September 2005 - Diplomarbeit in Zusammenarbeit mit der Eich Rollenlager GmbH in Hattingen.
    • Panagiotis Polizoidis - Design und Implementierung einer Java-Software zur Integration von ERP-Daten in Solid Edge CAD-Zeichnungen
      August 2005 - Diplomarbeit in Zusammenarbeit mit der Stromag AG in Unna.
    • Baris Türköz - Design und Implementierung einer Java-Software zur Anbindung einer individuellen Berechnungssoftware für Kupplungen und Bremsen an das CAD-System Solid Edge
      August 2005 - Diplomarbeit in Zusammenarbeit mit der Stromag AG in Unna.
    • Nikolaos Kotseridis - Design und Implementierung einer Java-Software zur Anbindung einer individuellen Berechnungssoftware für Kupplungen und Bremsen an das CAD-System Medusa
      August 2005 - Diplomarbeit in Zusammenarbeit mit der Stromag AG in Unna.
    • Christian Schottner - Erarbeitung und Implementierung einer sicheren Anbindung von kleinen lokalen Netzwerken an das WWW und den e-Mail Datenverkehr
      Mai 2005

    2004

    • Alexander Kley - Design und Implementierung einer Java-Software zur universellen Messdatenerfassung mit webDAQ/100 Datenlogger, Swing Benutzeroberfläche und SQL Datenbank
      November 2004 - Diplomarbeit in Zusammenarbeit mit der Firma Vogelsang Elektromotoren GmbH in Bochum.
    • Martin Schymetzko - Analyse, Design und Implementierung einer Software mit SQL-Datenbank zur Planung und Steuerung eines mittelständischen Unternehmens
      Oktober 2004 - Diplomarbeit in Zusammenarbeit mit der Firma Schmidts GmbH in Bochum.
    • Vadim Fries - Analyse, Design und Implementierung eines Java-Programms mit grafischer Benutzeroberfläche und SQL-Datenbank zur Steuerung eines Fütterungssystems für Pferde
      September 2004 - Diplomarbeit in Zusammenarbeit mit dem Pferdehof Bergische Weide in Burscheid.

    2003

    • Michael Kipping - Integration von Mustererkennungssoftware in das Bahninspektionssystem NANOman 6
      November 2003 - Diplomarbeit in Zusammenarbeit mit der NANOsystems Messtechnik GmbH in Bochum
    • Christian Schlensog - Analyse, Design und Implementierung einer Client-Server Anwendung mit Java RMI Technologie und SQL-Datenbank (Verwaltung von Prüfungsan- und abmeldungen)
      November 2003
    • Axel Pauly - Design und Implementierung eines Java-Programms mit grafischer Benutzeroberfläche und SQL-Datenbank zur Auslegung nachgiebiger Wellenkupplungen nach DIN 740 Teil 2
      Oktober 2003 - Diplomarbeit in Zusammenarbeit mit der DIPL.-ING. HERWARTH REICH GmbH in Bochum.
    • Andreas Zschau - Analyse, Design und Implementierung einer Java-Anwendung mit graphischer Benutzeroberfläche und SQL-Datenbank zur Integration eines Systems von FORTRAN Berechnungsprogrammen für Wälzlagerberechnungen
      Oktober 2003 - Diplomarbeit in Zusammenarbeit mit der Eich Rollenlager GmbH in Hattingen.
    • Oliver Mathews - Sicherheitsmaßnahmen bei dem Betrieb von Windows 2000 Server mit Active Directory
      Mai 2003

    2002

    • Dirk Göckener - Analyse, Design und Programmierung einer Java-Anwendung mit grafischer Benutzeroberfläche zur Integration eines Systems von FORTRAN Berechnungsprogrammen
      Juli 2002 - Diplomarbeit in Zusammenarbeit mit der Stromag AG in Unna.

    2000

    • Mohammed Harrou - Objektorientierte Analyse und objektorientiertes Design eines Lagerverwaltungssystems für die Mechanische Werkstatt der FH Bochum unter Verwendung der Unified Modeling Language (UML) und der Software Aonix STP
      November 2000 - Diplomarbeit in Zusammenarbeit mit der Mechanischen Werkstatt der FH Bochum.

    Zugriffsgeschützte Downloads

    Markus Eikelberg
    Prof. Dr. rer. nat. Markus Eikelberg
    Fachbereich Mechatronik und Maschinenbau
    Hochschule Bochum
    Lennershofstr. 140
    44801 Bochum
    Raum: C 3-16
    Tel.: +49 234 32 10428
    Fax: +49 234 32 16220

    Sprechstunde:
    Sprechstunde Do 14:00-15:00 ab 16.10.18