Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.

Mechatronik

Studienbeginn vor WS 2019/2020

Studierende des Masterstudiengangs Mechatronik erhalten auf dieser Seite grundlegende Informationen rund um ihr Studienprogramm.

Wichtige Informationen für Studierende

Modulübersicht

Detaillierte Informationen zum Umfang und Inhalt der Module finden Sie im Modulhandbuch.


Angleichleistungen

Absolventen*innen eines Bachelorstudiengangs im Umfang von 180 Leistungspunkten müssen zusätzliche Angleichleistungen im Umfang von 30 Leistungspunkten bis zur Anmeldung zur Masterarbeit nachweisen.

Die 30 Leistungspunkte müssen in folgenden Modulen bzw. Teilmodulen erbracht werden:

  1. In drei bis vier Modulen bzw. Teilmodulen (Prüfung und Testat) im Umfang von insgesamt mindestens 15 Leistungspunkten aus dem Wahlpflichtkatalog der sieben- bzw. achtsemestrigen Bachelorstudiengänge Mechatronik, Maschinenbau und Elektrotechnik mit der Maßgabe, dass jeweils ein Modul aus dem Bachelorstudiengang Maschinenbau, Mechatronik und Elektrotechnik absolviert wird. Die Vertiefungsmodule dürfen nicht im vorhergehenden Bachelorstudiengang belegt worden sein. Die Vertiefungsmodule werden zu Beginn des Studiums in Abstimmung mit dem Prüfungsausschussvorsitzenden festgelegt und dürfen nach dem 1. Prüfungsversuch nicht mehr geändert werden. 
  2. Modul Schlüsselqualifikationen: Lehrveranstaltungen aus dem Angebot des ISD im Bereich Schlüsselqualifikationen im Umfang von 10 Leistungspunkten, die keine Sprachlehrveranstaltungen sein dürfen. Alle Lehrveranstaltungen des ISD müssen mit einer Prüfung abgeschlossen werden. 
  3. Modul Entwicklungsprojekt im Umfang von 5 Leistungspunkten.

Wahlpflichtmodule

Im ersten oder zweiten Fachsemester wählen Sie jeweils aus den Themenbereichen Informatik, Mechatronik und Maschinenbau ein Pflichtfach. 

Die Pflichtfächer können Sie aus dem Modulhandbuch entnehmen.


Masterarbeit und Kolloquium

Der Arbeitsaufwand für die Masterarbeit inklusive Kolloquium beträgt rund 900 Stunden und ergeben zusammen 30 Leistungspunkte (Masterarbeit 25 Leistungspunkte und Kolloquium 5 Leistungspunkte).

Nach einem schriftlichen Antrag an den Prüfungsausschuss wird man zur Masterarbeit zugelassen.
Die Dauer der Bearbeitungszeit wird von der Betreuerin oder dem Betreuer bei Ausgabe der Arbeit festgelegt. Die Bearbeitungsdauer beträgt jedoch höchstens 5 Monate.

Voraussetzungen für die Masterarbeit:

  • Alle Angleichleistungen müssen bestanden sein.
  • Alle Prüfungen des Masterstudiums bis auf eine müssen bestanden sein.
  • Alle Testate des Masterstudiums bis auf eines müssen erbracht worden sein.

Nach Abgabe der Masterarbeit findet ein Kolloquium statt. Es handelt sich dabei um eine mündliche Prüfung zur Verteidigung der Arbeit und Abfrage von Inhalten des Studiums. 

Voraussetzungen für das Kolloquium:

  • Alle Angleichleistungen, Prüfungen und Testate des Masterstudiums müssen bestanden bzw. erbracht worden sein.
  • Die Masterarbeit muss mit wenigstens „ausreichend“ (4,0) bestanden worden sein.

Die Masterarbeit und das Kolloquium müssen bis zum Sommersemester 2021 abgeschlossen sein.


Studienfachberatung

Claudia Frohn-Schauf
Prof. Dr. rer. nat. Claudia Frohn-Schauf
Tel.: +49 234 32 10473

Sprechstunde:
nach Vereinbarung
(auch online)

Klaus Segtrop
Prof. Dr.-Ing. Klaus Segtrop
Tel.: +49 234 32 10416

Sprechstunde:
nach Vereinbarung!