Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.

Informationen einholen

Sich Informationen einzuholen ist das A und O im Studienwahlprozess. Das funktioniert natürlich hervorragend im Internet auf den unterschiedlichen Hochschulseiten. Wichtiger ist jedoch, dass Sie sich die Infos auch vor Ort holen. Denn Internetseiten können viel erzählen, aber viel mehr erfahren Sie beim Besuch an der Hochschule und in Gesprächen mit den Studierenden und Mitarbeiter*innen. Informieren Sie sich frühzeitig über Studienkosten und Finanzierungsmöglichkeiten. Vielleicht kommt ja ein Stipendium für Sie infrage. Lassen Sie sich beraten.

Was Sie beim Informationeneinholen beachten sollte:
  • Es gibt viele Portale im Internet, die Übersichten von Studiengängen in ganz Deutschland bieten. Einige davon verfolgen kommerzielle Interessen und sind nicht immer ganz objektiv. Wir empfehlen Ihnen daher die Datenbank des Hochschulkompass – ein Angebot der Hochschulrektorenkonferenz und wahrscheinlich die ausführlichste Datenbank in Deutschland und das Angebot "Check-U" der Agentur für Arbeit.
  • Eine Übersicht über Studienorientierung im Ruhrgebiet finden Sie im Handbuch Studienorientierung Modell Ruhr.
  • Stecken wirklich die Inhalte und Zukunftsperspektiven hinter einem Studiengang, die Sie sich vorstellen? Wie sieht der Arbeitsmarkt aus? Welche Berufsbilder setzen welche Studiengänge voraus? Kommt ein duales Studium für Sie infrage? Wie gut muss ich Mathe können? Alle diese Fragen sollten Sie für sich beantworten können. Auf der Seite www.studicheck.nrw können Sie Ihr Schulwissen überprüfen und eine erste Einschätzung erhalten, wie fit Sie in einigen Fächern (z.B. Mathe und Physik) für ein Studium sind.
  • Welche Fristen, Zugangsvoraussetzungen etc. gelten bei Ihren Wunschstudiengängen? Zu oft erleben wir, dass sich Interessierte einschreiben möchten, sich aber nicht gut genug informiert haben. Das führt dazu, dass wichtige Zugangsvoraussetzungen, wie Praktika, Sprach- oder der Eignungstest (IBM, Architektur) übersehen und somit nicht erbracht wurden.
  • Fachhochschule oder Universität? Auch hierüber sollten Sie sich Gedanken machen! Nicht jeder kann an einer Universität studieren. Nicht jedes Fach wird an beiden Hochschultypen angeboten. Eine kleine Erläuterung zum Unterschied finden Sie in unseren FAQs oder unseren Videos „Die BO erklärt“.
  • Auch die Stadt, in der Sie studieren würden, kann Ihre Entscheidung beeinflussen. Informieren Sie sich. Wie ist beispielsweise das Freizeitangebot? Würden Sie dort hinziehen?
  • In Ihre Entscheidung sollten auch die Themen „Wohnen und Finanzieren“ mit einfließen. Lassen Sie sich beim BAföG-Amt und beim AKAFÖ beraten. Auch die Hochschule Bochum selbst bietet eine Studienfinanzierungsberatung an.
  • Gehen Sie schon längere Zeit einem Ehrenamt nach und haben gute Noten? Dann könnte im Studium auch ein Stipendium im Studium für Sie in Betracht kommen. Informieren Sie sich daher frühzeitig bei den entsprechenden Förderwerken zu den Kriterien und zum Bewerbungs- Auswahlverfahren. Stipendien gibt es für viele Menschen, sie sind unabhängig von der eigenen Herkunft. Die finanzielle und ideelle Unterstützung unterstützen enorm bei der Finanzierung Ihres Studiums. Hier erfahren Sie von verschiedener Stipendiatinnen und Stipendiaten was das Stipendium für sie bedeutet, denn für jedes Talent findet sich das passende Stipendium.

Weitere Infos zu diesem Thema finden Sie auch hier https://www.stipendienkultur.de/ oder hier https://www.arbeiterkind.de/studium-finanzieren/stipendien

(Auch für Schüler*innen gibt es Stipendien, jedoch ist es auch hier zwingend über ein Ehrenamt zu verfügen, daher lassen Sie sich auch über die Lehrkräfte oder Talentscouts dazu beraten und besuchen Sie dann einen Vorbereitungsworkshop für den Bewerbungsprozess: https://www.stipendienkultur.de/)  https://stipendienkulturruhr.de/programm/


Studis im Gespräch

"In der elften Klasse war ich mit meiner Schule auf der Messe „Vocatium“. Dort hat sich unteranderem die Hochschule Bochum vorgestellt und dort habe ich zum ersten Mal auch von dem Studiengang Nachhaltige Entwicklung gehört. Die Informationen, die ich bekommen habe zu dem Studiengang haben mir sehr gut gefallen und dann habe ich mich schlussendlich für diesen Studiengang entschieden."

Celina studiert Nachhaltige Entwicklung. Hier geht's zum gesamten Interview.