Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.

Arbeitsgruppe Physik und Werkstoffkunde

Herzlich willkommen auf den Seiten der Arbeitsgruppe Physik und Werkstoffkunde.

Diese Professur vertritt am CVH unter anderem die Physik und Werkstoffe des Maschinenbaus in der Lehre. Teil dieser Lehre sind Praktika, die in den Lehrlaboren Physik und Werkstoffkunde stattfinden. Diese Professur vertritt am CVH weiterhin Themen aus dem Bereich der Aktorik in Forschung und Lehre. Die praktischen Arbeiten hierzu finden im F&E-Labor Aktorik statt.

Über uns

Laborleiter

Prof. Dr. Herbert Schmidt ist seit 2011 an den Campus Velbert/Heiligenhaus berufen als Professor für Physik und Werkstoffkunde. Er promovierte am Illinois Institute of Technology in Chicago, IL (USA), wobei die zugehörige Forschungsarbeit am Argonne National Laboratory in Argonne, IL (USA), durchgeführt wurde (Hinweis zur Führung ausländischer Doktorgrade). Thema war die tunnelspektroskopische Untersuchung der Zweiband-Supraleitung in Magnesiumdiborid.

In seiner industriellen Tätigkeit war er im Zeitraum von 2003 bis 2009 bei der Robert Bosch GmbH in Gerlingen-Schillerhöhe (bei Stuttgart) fachverantwortlich für magnetische Werkstoffe in der Zentralabteilung Forschung und Vorausentwicklung. Während dieser Zeit beschäftigte er sich intensiv mit Smart Actuators, speziell magnetischen Formgedächtnislegierungen (MSMA). Darauf folgte der Wechsel zur Eugen Seitz AG in Wetzikon, ZH (CH), wo er im Zeitraum von 2009 bis 2011 Erfahrung in der kundenspezifischen Entwicklung von Magnetventilen in der Hochdruckpneumatik sammelte, bspw. von Wasserstoffventilen für automotive Anwendungen.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Dr.-Ing. Silvia Hacia absolvierte das Studium der Elektrotechnik und Informationstechnik an der Ruhr-Universität Bochum und promovierte dort im Jahr 2005 auf dem Gebiet der Nanoelektronik.

In Ihrer industriellen Tätigkeit war sie im Zeitraum von 2005 bis 2009 in der angewandten Forschung im Bereich der Prozess-und Bauelemententwicklung bei der Firma PREMA Semiconductor GmbH in Mainz tätig.

Seit 2010 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Hochschule Bochum am Campus Velbert/Heiligenhaus.


Publikationen

Zeitschriften-Artikel, Buch- und Konferenzbeiträge

  • E. Pagounis und H. Schmidt: "Progress in Developing Smart Magnetic Materials for Advanced Actuator Solutions", Proc. Actuator 12, 317 (2012)
  • H. Schmidt: "Magneto-Mechanical Energy Conversion in Magnetic Shape Memory Alloys", J. Phys.: Conf. Ser. 303, 012078 (2011)
  • H. Schmidt und E. Quandt: "Magnetically Induced Shape-Change in Solids and its Use in Actuators", Proc. Actuator 10, 289 (2010)
  • E. Quandt und H. Schmidt: "Comparison of Joule Magnetostriction and Magnetic Shape memory Effect", Proc. Actuator 08, 264 (2008)
  • S. Jansen, M. Kessler, W. Rammaier, H. Schmidt und B. Sugg: "Modelling, Design and Testing of an MSM Actuator", Proc. Actuator 08, 279 (2008)
  • H. Schmidt, K.E. Gray, D.G. Hinks, J.F. Zasadzinski, M. Avdeev, J.D. Jorgensen und J.C. Burley: "Retention of Two-Band Superconductivity in Highly Carbon-Doped MgB2", Phys. Rev. B 68, 060508(R) (2003)
  • H. Schmidt, J.F. Zasadzinski, K.E. Gray und D.G. Hinks: "Break-Junction Tunneling on MgB2", Physica C 385, 221 (2003)
  • H. Schmidt, J.F. Zasadzinski, K.E. Gray und D.G. Hinks: "Evidence for Two-Band Superconductivity from Break-Juction Tunneling on MgB2", Phys. Rev. Lett. 88, 127002 (2002)
  • H. Schmidt, J.F. Zasadzinski, K.E. Gray, D.G. Hinks, S.L. Bud'ko, P.C. Canfield und D.K. Finnemore: "Energy Gap from Point-Contact Tunneling", in: "Studies of High Temperature Superconductors", Editor A.V. Narlikar (Nova Sci. Publ., Inc., New York 2002), Band 38: "Magnesium Diboride", Seite 229ff
  • H. Schmidt, J.F. Zasadzinski, K.E. Gray und D.G. Hinks: "Energy Gap from Tunneling and Metallic Contacts onto MgB2", Phys. Rev. B 63, 220504(R)
  • Ya.G. Ponomarev, N.Z. Timergaleev, K.U. Kim, M.A. Lorenz, G. Müller, H. Piel, H. Schmidt, C. Janowitz, A. Krapf und R. Manzke: "Dependence of the Gap Parameter on the Number of CuO2 Layers in a Unit Cell of Optimally Doped BSCCO, TBCCO, HBCCO and HSCCO", Inst. Phys. Conf. Ser. 167, 245 (2000)
  • Ya.G. Ponomarev, K.U. Kim, M.A. Lorenz, G. Müller, H. Piel, H. Schmidt, A. Krapf, T.E. Os’kina, Yu.D. Tretyakov und V.F. Kozlovskii: "Superconducting Properties of La-Substituted Bi-2201 Crystals", Inst. Phys. Conf. Ser. 167, 241 (2000)
  • M.A. Lorenz, M.A. Hein, G. Müller, H. Piel, H. Schmidt, Ya.G. Ponomarev, M.V. Sudakova, S.N. Tchesnokov, E.B. Tsukor, M.E. Shabalin und B.A. Aminov: "Inelastic Tunneling of Cooper Pairs in c-Direction in BSCCO Single Josephson Junctions and Stacks", Journ. of Low Temp. Phys. 117, 527 (1999)

Patente

  • H. Schlembach, M. Kessler, B. Sugg, S. Tafel, H. Schmidt: "Vorrichtung zur Erzeugung eines Linearhubes", Offenlegungsschrift DE 10 2006 046 400 A1 2008.04.03
  • K. Reymann, T. Grund, M. Koyuncu, K. Glien, S.-R. Raisch, H. Schmidt: "Energietransformer mit elektroaktivem Polymer", Offenlegungsschrift DE 10 2009 059 024 A1; EP 2513990 A1; WO 2011 072 768 A1

Dissertation

  • H. Schmidt: "Tunneling Study of Two-Band Superconductivity in Magnesium Diboride" (2003)

Lehre

Lehrveranstaltungen

Lehrveranstaltungen im Rahmen der Bachelor-Ausbildung am CVH:

  • Physik 1 (im SS)
  • Physik 2 (im WS)
  • Werkstoffe des Maschinenbaus (im SS)
  • Magnetische Linearantriebe (Wahlmodul, im WS).
  • Projekte im Rahmen des KIS-Studiums: KIS Praxisphase, KIS Projekt, KIS Projekt MI/TI, KIS Projekt MP.
  • Bachelorarbeit mit Kolloquium.

Lehrveranstaltungen im Rahmen der Master-Ausbildung am CVH:

  • Klassische Elektrodynamik (im WS).
  • Unkonventionelle Aktoren (Wahlmodul, im WS).
  • Masterarbeit mit Kolloquium.

Lehrveranstaltung im Rahmen der Master-Ausbildung an der FH Kempten:

  • Magnetische Werkstoffe für Aktoren (im SS); Blockveranstaltung im Modul "Moderne Produkte, Fertigungsverfahren, Werkstoffe, und Organisationsformen”
    im Masterstudiengang “Produktentwicklung im Maschinen- und Anlagenbau".

Unterrichtsmaterialien

Für die Veranstaltungen liegen Unterrichtsmaterialien vor, die in einem geschützten Bereich abgelegt sind. Ebenfalls liegen dort Formulare, mit denen Sie sich in eine Email-Liste für die Veranstaltung eintragen können. Für die verschiedenen Fächer folgen Sie bitte den folgenden Links:

Die Zugangsdaten werden jeweils zu Beginn der Lehrveranstaltung bekannt gegeben; sie dürfen nicht weiter verbreitet werden. Sprechen Sie ggf. Frau Dr. Hacia oder mich direkt an, falls Sie einen Zugang benötigen.

Klausurbedingungen

Es werden Klausuren in fünf Fächern angeboten. Die jeweils gültigen Klausurbedingungen können Sie hier einsehen. Für "Physik 1" und "Physik 2" gelten Regeln, die die Verwendung bestimmter selbst geschriebener Formelzettel erlauben. Für "Werkstoffe des Maschinenbaus", "Klassische Elektrodynamik" (erster Teil des Moduls "Elektrodynamik und Funktechnik") und "Magnetische Linearantriebe" gelten Regeln, die die Verwendung von Formelzetten nicht erlauben.


Projekt- und Abschlussarbeiten

Im Rahmen der Lehrveranstaltungen "Magnetische Linearantriebe" und "Unkonventionelle Aktoren" können teilw. Komponenten als Labormuster aufgebaut und experimentell untersucht werden. Solche Arbeiten bieten im weiteren Studienverlauf die Möglichkeit, in Form von Bachelor- und Masterarbeiten vertieft zu werden.


Aktuelle Hinweise für Studierende

Übung Physik 2

Aufgrund mangelnder Nachfrage für die Übungen zur Physik 2 wird der Termin Dienstagvormittags (08:30 – 09:15 Uhr) ab sofort nicht mehr angeboten. Unverändert wird der Termin Montagnachmittags (14:30 – 15:15 Uhr) in Raum 1.43 angeboten. Alle Studierenden sind herzlich zur aktiven Teilnahme eingeladen.

Vorlesung Physik 2

Die Vorlesung Physik 2 findet abweichend vom Stundenplan in Raum 1-43 statt (derselbe Raum, in dem auch die Übungen stattfinden).

Praktikum Physik 2

Die Ergebnisse des Antestats liegen vor. Ihren eigenen Status entnehmen Sie bitte dem System PraktOrg, in dem Sie entweder einer Gruppe der Form Di-.. zugeordnet sind (Durchführung Dienstags), der Form Do-xx (Durchführung Donnerstags), oder der Form xx-.. (Antestat nicht bestanden). In letzterem Fall besteht die nächste Möglichkeit zur Durchführung des Antestats und anschließend des Praktikums im Wintersemester 2020/21.

Die regulären Dienstagstermine sind der 19.11., 26.11. und 03.12.2019. Ein Nachholtermin wird bei Bedarf am 10.12.2019 angeboten.

Die regulären Donnerstagstermine sind der 21.11., 28.11. und 05.12.2019. Ein Nachholtermin wird bei Bedarf am 12.12.2019 angeboten.

Bitte erscheinen Sie pünktlich und vorbereitet zu Ihren Terminen.

 


Team

Prof. Herbert Schmidt,
Ph.D. (Illinois Institute of Technology, Chicago),
Dipl.-Phys.

Tel. +49 (0)2056 5848-16717

Raum 1.27

E-Mail schreiben

Dr.-Ing. Silvia Hacia

Tel. +49 (0)2056 5848-16714

Raum 1.29

E-Mail schreiben