Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.

Tischler*in


Die Tischlerei der Hochschule Bochum, zugehörig dem Dezernat 8 und Teil des Internen Gebäudeservice ( IGS ) kümmert sich um die Durchführung sämtlicher Tischlerarbeiten. Die Tischlerei fertigt für die Hochschule Möbel an, hilft Versuchsaufbauten zu realisieren und führt Reparaturen durch. Seit über zwanzig Jahren werden Lehrlinge erfolgreich ausgebildet.

Allgemeines

Die Ausbildung dauert 3 Jahre und findet in der Schreinerei des Haus- und Wirtschaftsdienstes der Hochschule Bochum statt.

  • Während der Ausbildung nehmen die Auszubildenden am wöchentlichen Berufsschulunterricht teil.
  • Die Kreishandwerkerschaft führt überbetriebliche Lehrgänge durch. Diese finden mehrmals während der Ausbildungszeit statt und dauern 1 - 4 Wochen.
  • Um die Ausbildung so praxisnah wie möglich durchzuführen, wird den Auszubildenden im zweiten Ausbildungsjahr die Möglichkeit eines mehrmonatigen Praktikums in einem Fremdbetrieb gegeben.
  • Weiterhin können die Auszubildenden an Fachlehrgängen teilnehmen.

Um einen besseren Eindruck über unsere Ausbildungsstätte zu bekommen möchte ich Sie herzlich zu einem Gespräch einladen, um unsere Werkstatt und die BO kennen zu lernen.


Voraussetzungen

Voraussetzung für den Beruf ist mindestens ein Hauptschulabschluss mit guten Noten, insbesondere in Mathematik, Spaß am Gestalten sowie handwerkliches Geschick.


Aufgaben und Tätigkeiten

Schwerpunkte der Ausbildung sind u. a.:

  • Entwurf, Herstellung, Einbau von Möbeln
  • Instandsetzung und Reparatur von Bauteilen aus Holz
  • Wartung und Reparatur von Fenstern und Türen
  • Unterstützung der einzelnen Fachbereiche durch Beratung und Anfertigung von Versuchsaufbauten
  • Innenausbauarbeiten in Holz, Kunststoff
  • Beratung über Tischlerspezifische Themen wie Innenausbau, Umbauten etc.
  • Halbjährliches Betriebspraktikum in einer Tischlerei

Die fachlichen Kenntnisse und Fertigkeiten werden dem Ausbildungsrahmenplan entsprechend vermittelt. Zu den Tätigkeiten während der Ausbildung gehören:

  • Umgang mit und Handhabung von Handwerkzeugen
  • Anfertigen von Übungsstücken
  • Planen und Vorbereiten von Arbeitsabläufen, Kontrollieren der Arbeitsergebnisse
  • Unterscheiden von Holz und Holzwerkstoffen
  • Bearbeiten von Holz und Holzwerkstoffen
  • Anfertigen und Lesen von Skizzen und Zeichnungen
  • Verarbeiten von Furnieren
  • Veredeln von Oberflächen (lackieren, ölen, wachsen, beizen)
  • Einrichten, Bedienen und Warten von Maschinen


Ansprechpartner

Max Nonnenmacher
Dezernat 8
Hochschule Bochum
Lennershofstr. 140
44801 Bochum
Raum: C 01-16
Tel.: +49 234 32 10047
Fax: +49 234 32 14672