Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.

DMV Fachgruppe Hochschulmathematik Lehren und Lernen

Das Ziel der Fachgruppe ist es, eine Plattform unter Mathematiklehrenden in hochschuldidaktischen Fragen zu sein, die deren Austausch untereinander befördern und Wissen darum, was sich in der Lehre bewährt hat, innerhalb der Community verbreiten. Dort sollen Erfahrungen von Lehrenden ausgetauscht, Erprobungen didaktischer Konzepte vorgestellt und diskutiert, didaktische Konzepte und Entwicklungen vorgestellt werden.

Wir möchten einen Beitrag zur Meinungsbildung in der DMV leisten, welche Ziele in der Mathematiklehre an unseren Hochschulen verfolgt werden sollten und was gute Hochschullehre ausmacht. Daraus soll das Interesse der DMV an guter Lehre in Mathematik deutlich in die Öffentlichkeit bekundet werden.

Sprecher der Fachgruppe: Prof. Dr. Thomas Skill (HS Bochum)

Vertreter: Prof. Dr. Walther Paravicini (Eberhard Karls Universität Tübingen)

 

Wenn Sie Interesse an der Arbeit der Fachgruppe haben, können Sie hier Ihre Daten hinterlegen. Hier informieren wir Sie dann über bevorstehende Tagungen, Workshops usw.

Kontaktformular DMV FG Hochschulmathematik Lehren und Lernen

Kontaktformular DMV FG Hochschulmathematik Lehren und Lernen
Thomas Skill
Prof. Dr. rer. nat. Thomas Skill
Fachbereich Wirtschaft
Hochschule Bochum
Am Hochschulcampus 1
44801 Bochum
Raum: AW 2-26
Tel.: +49 234 32 10616
Prof. Dr. Walther Paravicini; Auf der Morgenstelle 10; 72076 Tübingen Tel.: +49 7071 29 76766

Nächste Veranstaltungen

Minisymposium "Mathematischer Beweis in der Klausur" (online) am Mittwoch, dem 29. September 2021, im Rahmen der DMV-ÖMG-Jahrestagung in Passau.

15:00 bis 15:30 Uhr Stefan Ufer (LMU München): Wie und was messen wir mit Beweisaufgaben? Aktivitäten, Ressourcen und empirische Ergebnisse

15:30 bis 16:00 Uhr Peter Riegler (HS Ostfalia): Mehr als „Beweisen Sie, dass …“ - Lehrziele bei Beweisaufgaben und Konsequenzen für Lehre und Prüfung

16:30 bis 17:00 Uhr Walther Paravicini (Tübingen), Thomas Skill (Bochum): Praxisbeispiele zum Prüfen von Beweisen

17:00 bis 17:30 Uhr Christian Seifert (TU Hamburg): Beweisaufgaben mittels E-Assessment automatisiert prüfen