Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.
Bachelor of Science
Regenerative Energiesysteme

Klimaschutz liegt dir am Herzen und du möchtest aktiv dazu beitragen, CO2- Emissionen zu reduzieren? Das kannst mit dem neuen und zukunftsweisenden Studiengang „Regenerative Energiesysteme“. In unserem interdisziplinären Ingenieur-Studium lernst du alle Technologien rund um die Nutzung von Solarenergie, Wind- und Wasserkraft, Erdwärme und Bioenergien kennen und zusätzlich wichtige wirtschaftliche und gesellschaftsrelevante Aspekte. Damit kannst du die Energiewende konkret mitgestalten.

Auf einen Blick

Abschluss:
Bachelor of Science
Regelstudienzeit:
7 Semester
Studienstart:
Wintersemester
Campus:
Bochum
Unterichtssprache:
Deutsch
Leistungspunkte:
210 ECTS
Studienform:
Vollzeit
Zulassungsart (N.C.):
Mit NC

Details zum Studium

Im Studium lernst du, wie man mithilfe erneuerbarer Energien Strom und Wärme klimaschonend bereitstellt und mit neuen Gebäudeenergie- und Mobilitäts-Konzepten effizient nutzt. Genauso beschäftigst du dich damit, wie man durch innovative Energienetze und -speicher die Herstellung und den Verbrauch von Energie intelligent miteinander verknüpft. So kannst du später Lösungen für die regenerative Energieversorgung von Städten und Unternehmen selbst entwickeln und umsetzen.
„Regenerative Energiesysteme“ ist ein sehr praxisnaher Studiengang: Projektaufgaben und Planspiele, Praktika und Exkursionen begleiten dich durch das gesamte Studium. Die Basismodule vermitteln dir ein breites Grundwissen in Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik, Informatik, aber auch in BWL und im Hinblick auf die nachhaltige Entwicklung unserer Gesellschaft. Mit den Wahlmodulen kannst du frei einen eigenen Schwerpunkt setzen z.B. in den Bereichen Geothermie, Gebäudeenergietechnik oder Mobilitätssysteme oder auch Vernetzung und Digitalisierung von Energiesystemen.

Deine Karrierechancen

Die Berufsaussichten nach deinem Bachelorabschluss in Regenerative Energiesysteme sind hervorragend! Denn Ingenieur*innen für erneuerbare Energien (EE) sind schon jetzt gefragt und im Zuge der Energiewende werden noch viele zusätzliche Arbeitsstellen entstehen. Interessante Jobs gibt es bei Energieversorgern, in Ingenieurgesellschaften, bei Herstellern von EE-Anlagen und in Umweltverbänden und -behörden: Zum Beispiel als Entwicklungsingenieur*in, Projektentwickler*in oder Klimaschutzmanager*in.

Als Entwicklungsingenieur*in...
  • entwirfst du neue Verfahren und Komponenten für die Nutzung von Solarenergie, Erdwärme oder Bioenergien, 
  • optimierst du den Betrieb von bereits bestehenden Erneuerbare Energien-Anlagen,
  • entwickelst du innovative Dienstleistungen und Software zum Beispiel für das Energiemanagement oder die Elektromobilität

Als Klimaschutzmanager*in...
  • entwickelst du für eine Stadt oder ein Unternehmen Konzepte für die Nutzung erneuerbarer Energien,
  • identifizierst du Lösungen, wie in Produktionsanlagen oder Gebäuden Energie eingespart werden kann,
  • bist du sowohl für die praktische Umsetzung der entwickelten Klimaschutzmaßnahmen als auch für die begleitende Öffentlichkeitsarbeit zuständig

Als Projektentwickler*in...
  • planst und begleitest du die Errichtung neuer Solar- oder Windparks, Geothermieanlagen oder Ladestationen für Elektrofahrzeuge, 
  • bist du für viele Bereiche von der Standortsuche über die Kostenschätzung bis hin zum Betrieb der Anlage verantwortlich


Du hast Fragen? Schreib uns!

Bei Fragen zur Bewerbung:
bewerbung(at)hs-bochum.de

Bei Fragen zur Studienwahl:
studienberatung(at)hs-bochum.de

Für internationale Studieninteressierte (degree-seeking):
study(at)hs-bochum.de


Bei inhaltlichen Fragen zum Studiengang

Dipl.-Biol. Stephan Exner, M. techn.
Tel.: +49 234 32 10711

Das sagen unsere Studierenden

„Um unseren Planeten zu schützen, müssen wir dringend unsere Treibhausgas-Emissionen minimieren. Als Klimaschutzmanagerin beim Referat für Hochbau und Liegenschaften der Stadt Gelsenkirchen gehört es beispielsweise zu meinen Aufgaben, die Gebäude meiner Kommune energetisch zu bewerten und Methoden zur Reduzierung des Energieverbrauchs umzusetzen. Außerdem steuere und plane ich kurz,- mittel und langfristige Maßnahmen, um u.a. die Wärmeversorgung zu optimieren. Für mich war schon das Studium extrem sinnstiftend – und der Job, den ich nun ausüben darf, ist genau das, womit ich mich mit meiner Expertise engagieren möchte.“

Lina Klaudat, Klimaschutzmanagerin und Alumna der HS Bochum

Studieren am Campus Bochum

Campus Bochum

Modern, international ausgerichtet und mitten im Grünen – das ist die Hochschule Bochum. Bei uns lernen über 8000 Studierende an zwei verschiedenen Standorten: Dem Hauptcampus in Bochum und dem Außenstandort in Heiligenhaus (CVH).
Unsere sechs Fachbereiche legen viel Wert auf eine persönliche Betreuung im Studium und starken Praxisbezug: Übungen und Praktika sind Bestandteil jedes Studiengangs. Außerdem gibt es zahlreiche studentische Arbeitsgruppen, wie z.B. die Teams „Nachhaltige Mobilität“ und „Cargo Pedelec“ oder das Team „Bobby E-Scooter“. Du kannst auch nach einem Masterabschluss bei uns einen Doktorgrad erwerben. Der Campus in Bochum liegt direkt neben der Ruhr-Universität (RUB). Alle studentischen Angebote der RUB stehen unseren Studierenden offen: Vom Hochschulsport über das Kulturcafé bis hin zum Wohnheimangebot. Der Campus ist ca. 15 Auto- bzw. Straßenbahnminuten von der Bochumer Innenstadt entfernt.


Du hast Lust, den Campus kennenzulernen?

Schau dir unsere Angebote zur Studienorientierung an:

Wir freuen uns auf dich!