Viele Persönlichkeiten. Zwei Standorte. Eine BO.

Forschung und Transfer

Das fachbereichsübergreifende Interdisziplinäre Institut für „Angewandte Künstliche Intelligenz und Data Science Ruhr“ (AKIS) hat als besonderes Merkmal seinen breiten und interdisziplinären Charakter. Mit der Elektrotechnik & Informatik, Geodäsie, Bau- und Umweltingenieurwesen, Wirtschaft sowie Mechatronik und dem Maschinenbau sind beinahe alle Fachbereiche beteiligt. Das AKIS hat die Aufgabe, die Themen Künstlichen Intelligenz, maschinelles Lernen und Data Science an der HS-Bochum voranzubringen und als Nukleus für Innovationen und Transfer von Forschungsergebnissen in die Praxis zu dienen. Das Ziel ist also neben der Forschung in den oben erwähnten Kernthemen die Anwendung auf andere Fachdisziplinen. Gerne kooperieren wir hierbei mit der regionalen Wirtschaft, der Zivilgesellschaft und den öffentlichen Institutionen u.a. im Rahmen geförderter Forschungs- und Entwicklungsprojekte der Bundes- und Landesministerien, der EU sowie im Rahmen von wirtschaftlichen Projekten.

Forschungsthemen und Anwendungsgebiete

Dabei legen wir im Rahmen des Profils der Hochschule Bochum besonders viel Wert auf Aspekte der Nachhaltigkeit und fokussieren Themen wie Green AI, Trustworthy AI, Intelligente Mobilität, Ressourceneffizienz in der Produktion und die Anwendungen im Bereich der Umwelttechnik bzw. -schutzes. Unten finden Sie Informationen zu den einzelnen Gebieten sowie durchgeführte und laufende Forschungsprojekte. Informationen bzgl. Möglichkeiten zur Promotion finden Sie unter Lehre und Weiterbildung.

Logo AKIS mit Schrifzug

Kontakt:

Prof. Dr. Jörg Frochte (Institutsleiter)
Hochschule Bochum
Campus Velbert/Heiligenhaus - Raum 2.43
AG Angewandte Informatik
Kettwiger Str. 20
42579 Heiligenhaus

E-Mail: joerg.frochte (at) hs-bochum.de
Tel.: +49 (0)2056 5848-16711

Durchgeführte und laufende Projekte

SharKI-C (03/2021 - 03/2024)

Shared Tasks als innovativer Ansatz zur Implementierung von KI- und Big-Data-basierten Anwendungen in der Hochschullandschaft:
Mit SharKI entwickeln wir eine Shared-Task-Plattform, um Lehrenden die KI-gestützte Umsetzung, Durchführung und Bewertung von Shared Tasks in Lehrveranstaltung zu ermöglichen. Intergiert ist der Aspekt des Educationan Data Minings. Primäre Ziele an der HS BO sind Robotik und Regelungstechnik.

  • Projektleiter: Prof. Jörg Frochte
  • Geldgeber: BMBF Call 2873
  • Volumen (in €): 166.545
  • Koop-Partner: Uni Leipzig, Uni Weimar

SUBMOMAL (05/2020 - 04/2023)

Substitution deterministischer Modelle zur Beschreibung raumzeitvarianter Prozesse mittels maschineller Lernverfahren:
Entwicklung von KI-Verfahren zur datenbasierten Modellierung hydrologischer Prozesse.

  • Projektleiter: Prof. Andreas Wytzisk-Arens
  • Geldgeber: Interne Förderung 
  • Volumen (in €): 80.000
  • Koop-Partner: TU Dresden, Hochschule Bochum (FB B)

TIMALIE (03/2019 - 05/2022)

TIered MAchine Learning ArchItEctures:
Entwicklung von neuen Methoden und Prozessen im maschinellen Lernen unter besonderer Berücksichtigung von Datenschutz und Datensicherheit

  • Projektleiter: Prof. Jörg Frochte
  • Geldgeber: EFRE (EU & NRW)
  • Volumen (in €): 538.310
  • Koop-Partner: Uni Wuppertal, diverse Industriepartner

BeeStatistics (2019 - 2021)

Bee Statistics entwickelt datengetriebene Politikberatung auf Basis statistischer und maschinell angelernter Daten-Analysen. Weitere Informationen unter https://www.opa-tad.de

  • Projektleiter/Mentor: Prof. Henrik Blunck
  • Geldgeber: EFRE (NRW Startup-Förderlinie)
  • Volumen (in €): Gesamt von Hochschule Bochum 235.000 Euro
  • Koop-Partner: Politikwissenschaft RUB, Prof. Dr. Bovermann

Intuitives CAD (02/2019 - 12/2021)

Innovative Bedienkonzepte im Computer Aided Design (CAD) auf Basis von Gaming-Technologien:
Das Projekt befaßt sich mit der Entwicklung einer neuartigen Software zur intuitiven Gestaltung von CAD-Lösungen im Bereich Architektur.

  • Projektleiter: Prof. Stefan Müller-Schneiders (Teilprojekt AI)
  • Geldgeber: EFRE (EU & NRW)
  • Volumen (in €): 487.176,50
  • Koop-Partner: Maximago GmbH, W Kubik GmbH

OPA-TAD (2017 - 2020)

Ein Forschungsprojekt zur Entwicklung einer Plattform und Werkzeugen, um die Bereitstellung von (Mobilitäts-)Daten und deren Analyse zu standardisieren und zu vereinfachen. Weitere Informationen unter https://www.opa-tad.de

  • Projektleiter: Prof. Henrik Blunck
  • Geldgeber: BMBV (mFund-Förderlinie)
  • Volumen (in €): 670.00 Euro, Anteil der HS BO: 229.000 Euro
  • Koop-Partner: BO-I-T (Bochumer Institut für Technologie), Old World Computing GmbH, SECUNET Security Networks AGV

FR/ 3916/1-1 (12/2016 - 01/2017)

Aufbau internationaler Kooperationen:
Initialisierung einer Kooperation im Bereich maschinelles Lernen / KI mit Prof. Marsland (Neuseeland).

  • Projektleiter: Prof. Jörg Frochte
  • Geldgeber: DFG
  • Volumen (in €): 5.900
  • Koop-Partner: Massey University (Neuseeland)

DIBS (11/2015 - 04/2016)

Data Mining zur Beratung von Studierenden:
Educational Data Mining auf universitären Datenbanken zur Studienberatung und Qualitätsoptimierung.

  • Projektleiter: Prof. Jörg Frochte
  • Geldgeber: Ministerium für Bildung und Wissenschaft des Landes NRW
  • Volumen (in €): 38.850
  • Koop-Partner: /